1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  17:17 27.06.2022
5.964 EUR   -0.03%
17:10Lufthansa reaktiviert den A380 wegen hoher Nachfrage
DJ
15:53Gewerkschaften lehnen Einmalzahlung gegen die Inflation ab
DP
15:32Flughäfen und Dienstleister wollen Aushilfen direkt anstellen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fraport rechnet weiter mit Abfertigungsproblemen im Sommer

24.05.2022 | 14:45

(neu: weitere Details)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Frankfurter Flughafen müssen Passagiere auch im bevorstehenden Reisesommer Geduld mitbringen. Der Flughafenbetreiber Fraport rechnet mit Problemen bei der Abfertigung der Flugzeuge, da weiter nicht 100 Prozent des Personals zur Verfügung stehe. Der Hochlauf des Flugverkehrs aus der Corona-Flaute laufe sehr schnell, sagte Fraport-Chef Stefan Schulte am Dienstag bei der Hauptversammlung des MDax-Konzerns.

Er rechne im Sommer mit 70 bis 75 Prozent des Passagieraufkommens aus der Vorkrisenzeit, wobei es zu sehr starken Betriebsspitzen komme, sagte Schulte. Er entschuldige sich für die nicht immer gute Qualität der Dienstleistungen. Der Fraport-Chef kündigte an, in enger Abstimmung mit den Fluggesellschaften wie zur Osterzeit den Flugplan zu entzerren. Flüge müssten verschoben oder auch gestrichen werden, um Chaos zu vermeiden. Zu Ostern hatte der Hauptkunde Lufthansa bereits mehr als 100 Flüge gestrichen, um den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Auch andere europäische Flughäfen hatten beim Hochlauf des Betriebs erhebliche Probleme. Ein Grund ist der Personalmangel bei Flughäfen, Airlines und Dienstleistern. In der Corona-Krise hatten zahlreiche Unternehmen ihre Belegschaften verkleinert und haben nun Probleme, neue Kräfte zu gewinnen. Fraport will in diesem Jahr 1000 neue Mitarbeiter einstellen.

Man werbe auch mit der Hilfe von Personaldienstleistern im europäischen Ausland an, sagte Schulte. Mehr als 100 neue Leute im Monat könne man aber kaum einstellen, weil diese Sicherheitsüberprüfungen ablegen und angelernt werden müssten. Im Sommer würden erneut Verwaltungsmitarbeiter einschließlich des Vorstands bei der Abfertigung mitarbeiten. Mittelfristig müsse man sich flexibler aufstellen, da sich mit zunehmender Bedeutung des Freizeitverkehrs in den Sommermonaten die Nachfrage überproportional erhöhe.

Auf der Hauptversammlung wurden sämtliche Vorschläge des Vorstands und des Aufsichtsrats von den Aktionären angenommen. Die Eigner mit dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt an der Spitze verzichteten damit auch auf eine Dividende für das Geschäftsjahr 2021, für das Fraport einen Bilanzgewinn von 38,26 Millionen Euro ausgewiesen hatte. Dieser geht nun in die Gewinnrücklage./ceb/DP/eas


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.47%5.988 verzögerte Kurse.-3.46%
FRAPORT AG 0.96%46.12 verzögerte Kurse.-22.74%
MDAX 0.79%27151.2 verzögerte Kurse.-23.26%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
17:10Lufthansa reaktiviert den A380 wegen hoher Nachfrage
DJ
15:53Gewerkschaften lehnen Einmalzahlung gegen die Inflation ab
DP
15:32Flughäfen und Dienstleister wollen Aushilfen direkt anstellen
DP
14:13VERDI-CHEF WERNEKE : 'Einmalzahlungen bringen uns nicht weiter'
DP
13:49Verband - 2000 Hilfskräfte lösen Flugchaos im Sommer kaum
RE
10:15Austrian Airlines muss wegen Corona-Infektionen Flüge streichen
RE
07:27Lufthansa rechnet mit einer Normalisierung des Betriebs im Jahr 2023, da Personalmangel..
MT
06:26Lufthansa's Swiss streicht mehr Flüge von August bis Oktober wegen Personalmangels
MT
26.06.Ausländische Helfer sollen Ferienchaos an Flughäfen verhindern
DP
25.06.LUFTHANSA : Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
17:13Lufthansa to return to flying A380
RE
07:27Lufthansa Projects Operations to Normalize in 2023 As Staff Shortage Leads to Flight Ca..
MT
06:26Lufthansa's Swiss to Cancel More Flights From August to October Amid Staff Shortage
MT
26.06.Germany to deploy temporary foreign workers to ease staff shortage at German airports -..
RE
25.06.Lufthansa expects flight operations to return to normal in 2023 - Welt
RE
24.06.Lufthansa Further Trims Summer Flight Schedule Amid Staff Shortage
MT
24.06.Ryanair cabin staff strike cancels dozens of flights in Europe
RE
22.06.Lufthansa Trade Union Demands Over 9% Pay Hike Amid Inflation
MT
21.06.DEUTSCHE LUFTHANSA : Q1 2022
PU
21.06.RETURN OF THE SUPERJUMBO : A380 makes comeback despite high oil prices
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 29 138 Mio 30 736 Mio 29 343 Mio
Nettoergebnis 2022 325 Mio 343 Mio 328 Mio
Nettoverschuldung 2022 10 278 Mio 10 841 Mio 10 350 Mio
KGV 2022 59,5x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 7 132 Mio 7 523 Mio 7 182 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,60x
Marktwert / Umsatz 2023 0,50x
Mitarbeiterzahl 104 034
Streubesitz 74,3%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 5,97 €
Mittleres Kursziel 7,19 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Member-Management Board
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Head-Finance Division
Roland Schütze Chief Information Officer
Ola Hansson Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber