Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

KORREKTUR/Zwei Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt

27.11.2021 | 21:34

(Im neu gefassten Leadabsatz wird klargestellt, dass die Genomsequenzierung noch aussteht, das zuständige Institut in München die Fälle aber für bestätigt hält. In dem Omikron-Verdachtsfall, der in Hessen untersucht wird, werden am Montag genaue Ergebnisse erwartet, nach Angaben des hessischen Sozialministeriums besteht jedoch auch hier ein «hochgradiger Verdacht». Daher wurde der Hinweis darauf gestrichen, dass es sich bei den Münchner Fällen um die ersten bestätigten Fälle in Deutschland handelt.)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - In München sind nach Angaben des zuständigen Max-von-Pettenkofer-Instituts zwei Fälle der neuen Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Die beiden Reisenden seien am 24. November mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen, sagte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Samstag. Nach Angaben des Institutsleiters und Virologen Oliver Keppler steht eine Genomsequenzierung noch aus. Aber es sei "zweifelsfrei bewiesen, dass es sich um diese Variante handelt", sagte er auf Anfrage. Die Kombination aus einem mutationsspezifischen PCR-Test und der Reiseanamnese lasse keinen Zweifel zu.

Einen weiteren Verdachtsfall machte am Samstag Hessens Sozialminister Kai Klose (Grüne) bekannt. Bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika wurden demnach mehrere für diese Variante typische Mutationen gefunden. Die vollständig geimpfte Person war den Angaben zufolge am 21. November über den Frankfurter Flughafen eingereist und hatte im Laufe der Woche Symptome entwickelt. Ein genaues Ergebnis wird in diesem Fall am Montag erwartet. Klose sprach aber von einem "hochgradigen Verdacht".

Das bayerische Gesundheitsministerium forderte Fluggäste, die mit demselben Flug am 24. November aus Südafrika gekommen sind, auf, sich umgehend bei ihrem zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Alle Personen, die in den vergangenen 14 Tagen aus Südafrika eingereist seien, sollten sofort ihre Kontakte reduzieren, einen PCR-Test unter Angabe ihrer Reisegeschichte machen und umgehend das Gesundheitsamt kontaktieren.

Überdies gelte, dass alle Personen, die aus den vom Robert Koch-Institut als Virusvarientengebieten eingestuften Gebieten im südlichen Afrika einreisen, 14 Tage in Quarantäne müssen - das gelte auch unabhängig vom Impfstatus. "Wir müssen alles tun, um die Verbreitung der neuen Variante im Freistaat und in Deutschland zu verhindern", sagte eine Ministeriumssprecherin in München. Noch sei nicht klar, ob die neue Variante tatsächlich ansteckender ist und zu mehr Krankenhausaufenthalten führt. "Bis die Wissenschaft klarer sieht, müsse wir jedoch Vorsicht walten lassen", betonte die Sprecherin.

Von der am Freitagabend in München gelandeten Lufthansa-Maschine aus Kapstadt seien 50 Menschen in Bayern in Quarantäne. Das Flugzeug war mit rund 300 Passagieren besetzt. Zwei PCR-Tests waren positiv, wie das Ministerium zuvor mitgeteilt hatte. Ob auch diese Passagiere die neue Omikron-Virusvariante tragen, ist noch unklar./dm/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
12:00Aktien Frankfurt: Abwärts - Steigende Zinsen belasten erneut Techwerte
AW
10:28Flughafen Wien erwartet 2022 Turnaround
RE
10:03Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Zinsen bleiben Hauptbelastung
AW
09:09Bernstein senkt Lufthansa auf 'Market-Perform' - Ziel 7,85 Euro
DP
08:13Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas schwächer - Zinsen bleiben Hauptthema
AW
17.01.SLOT-REGELN : Wissing dringt auf kurzfristige Entlastung für Airlines
DP
17.01.Wissing relativiert E-Auto-Ziel - Grüne widersprechen
RE
17.01.Bundesverkehrsminister für Entlastung bei EU-Airline-Slotregeln
RE
14.01.Omikron trifft Luftfahrt - Auch Hongkong streicht Flüge
RE
14.01.'Schritt Richtung Normalisierung' im aktuellen Reisejahr erwartet
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
14.01.EU Stands Ground On 'Reasonable' Slot Requirements Amid Airline Pushback Over Empty Fli..
MT
13.01.No issue with EU airport slot rule, no sign of ghost flights, EU says
RE
13.01.Wizz Air urges EU to keep 'use it or lose it' airport slot rule
RE
13.01.Wizz Air urges EU to keep 'use it or lose it' airport slot rule
RE
13.01.Delta Air Lines says company has no plans to invest in ITA Airways
RE
12.01.ITA Airways seeks an ally to put 'money on the table'
RE
12.01.Ryanair and Lufthansa clash over EU's airport slot rules
RE
12.01.ITA Airways seeks an ally to put 'money on the table'
RE
12.01.Ryanair CEO Says Lufthansa Raised False Environmental Concerns To Protect Airport Slots
MT
12.01.China suspends more U.S. flights, further cutting access
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 510 Mio 18 744 Mio 17 187 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 214 Mio -2 513 Mio -2 305 Mio
Nettoverschuldung 2021 10 638 Mio 12 078 Mio 11 075 Mio
KGV 2021 -2,79x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 8 657 Mio 9 875 Mio 9 011 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,17x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,72x
Mitarbeiterzahl 106 684
Streubesitz -
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 7,24 €
Mittleres Kursziel 6,53 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -9,80%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Member-Management Board
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Head-Finance Division
Roland Schütze Chief Information Officer
Ola Hansson Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber