Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Klage auf mehr Schmerzensgeld nach Germanwings-Absturz erneut abgewiesen

14.09.2021 | 20:44

HAMM (AFP)--Das Oberlandesgericht Hamm hat eine erneute Klage auf mehr Schmerzensgeld von Angehörigen der Opfer des Germanwings-Absturzes 2015 abgewiesen. Das Gericht bestätigte am Dienstag eine erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts Essen zugunsten der Lufthansa. Demnach ergibt sich aus dem Fall keine rechtliche Grundlage für Schmerzensgeldforderungen gegenüber der Fluggesellschaft.

Die Germanwings-Maschine war im März 2015 auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf abgestürzt. Alle Menschen an Bord starben. Der unter Depressionen leidende Kopilot soll das Flugzeug absichtlich zum Absturz gebracht haben, um sich selbst zu töten. Er war an der Lufthansa-Flugschule in den USA ausgebildet worden.

Die Lufthansa hatte nach dem Absturz Ausgleichszahlungen geleistet. Die Opferangehörigen empfanden diese jedoch als zu niedrig. Sie warfen der Flugschule und der Lufthansa Versäumnisse im Rahmen der Ausbildung und bei der medizinischen Überwachung vor. Der Kopilot hatte seine Ausbildung wegen einer schweren Depression nur mit einer eingeschränkten Genehmigung beendet.

Die Essener Zivilkammer gelangte vergangenes Jahr jedoch zu der Auffassung, die medizinische Überwachung von Flugschülern sei eine staatliche Aufgabe. Deshalb hätten die Kläger weder Ansprüche gegen die Lufthansa noch gegen die Flugschule. Drei der Angehörigen von Opfern legten dagegen Berufung in Hamm ein.

Das Berufungsgericht lehnte diesen Antrag nun ab und unterband auch einen Gang zum Bundesgerichtshof. Es verwies darauf, dass der Staat als Träger der Überwachungspflicht "der richtige Anspruchsgegner" sei.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 14, 2021 14:43 ET (18:43 GMT)

Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
24.09.Börse Frankfurt-News: Künftig weniger Unterstützung von Fed und EZB (Anleihen)
DP
24.09.Bundesregierung streicht Côte d'Azur von Corona-Risikoliste
DP
24.09.BGH untersagt versteckte Extra-Kosten bei Online-Flugbuchungen
DP
23.09.Deutsche Lufthansa AG deutsch
DJ
23.09.Deutsche Lufthansa AG
DP
23.09.NordLB senkt Ziel für Lufthansa auf 6,50 Euro - 'Halten'
DP
23.09.NACH RETTUNGSVERFAHREN : Südafrikas Fluggesellschaft wieder am Himmel
DP
23.09.Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet - mit erster Stufe
DP
23.09.PTA-NEWS : Frequentis AG: Erfolgreicher "Dogfight" am Hamburger Flughafen im Rahmen des FA..
DJ
23.09.EUGH-GUTACHTEN : Vorverlegter Flug kann zu Entschädigung berechtigen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
23.09.Deutsche Lufthansa AG english
DJ
23.09.DEUTSCHE LUFTHANSA : Brussels Airlines sees 30 to 40% growth in corporate travel out of Be..
AQ
23.09.BA to scrap Gatwick short-haul flights after low-cost plan fails
RE
23.09.Clean tech in focus as stock market awaits German election
RE
23.09.DEUTSCHE LUFTHANSA : Publication pursuant to section 40 (1) WpHG
PU
23.09.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release -2-
DJ
23.09.DEUTSCHE LUFTHANSA AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German..
DJ
22.09.World's beautiful, Airbus says as air industry sets out green goals
RE
21.09.ADRs End Higher; Luckin Coffee Among Companies Actively Trading
DJ
21.09.As America reopens, airlines hunger to reclaim transatlantic cash
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 658 Mio 19 520 Mio 18 045 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 278 Mio -2 669 Mio -2 467 Mio
Nettoverschuldung 2021 11 494 Mio 13 468 Mio 12 451 Mio
KGV 2021 -1,67x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 3 726 Mio 4 363 Mio 4 036 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,91x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,56x
Mitarbeiterzahl 108 072
Streubesitz 89,5%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 6,23 €
Mittleres Kursziel 7,49 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Christine Behle Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber