Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Lufthansa AG    LHA   DE0008232125

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Lufthansa auch im Sommer mit Corona-Verlust - Aktie legte kräftig zu

20.10.2020 | 16:36

FRANKFURT (awp international) - Die Lufthansa hat in der sonst so lukrativen Sommer-Saison einen weiteren Milliardenverlust eingeflogen. Wegen der Corona-Pandemie fielen weiterhin zahlreiche Flüge aus, während das Unternehmen zudem 2,0 Milliarden Euro für zuvor stornierte Reisen an die Kunden erstatten musste. Die Liquidität sei aber weiterhin gesichert, versicherte der vom Staat gestützte Konzern am Dienstag in Frankfurt in einer Pflichtmitteilung an die Börse. Nach einem Absacker auf 7,95 Euro legten sie zuletzt um gut fünf Prozent zu.

Der bereinigte Verlust vor Zinsen und Steuern belief sich im dritten Quartal nach vorläufigen Zahlen auf 1,26 Milliarden Euro - nach 1,7 Milliarden Euro im Frühjahrs-Quartal. Im Gesamtjahr sind damit bereits knapp 4,2 Milliarden Euro operativer Verlust aufgelaufen. Im Vorjahr hatte Lufthansa zu diesem Zeitpunkt Ende September einen Roh-Gewinn von 1,72 Milliarden Euro verzeichnet. Die Nettokreditverschuldung ist binnen Jahresfrist um mehr als 2,2 Milliarden Euro auf 8,93 Milliarden Euro angewachsen. Die Börse reagierte zunächst mit steigenden Kursen auf die Geschäftszahlen.

Positiv wirkten sich im dritten Quartal die Einnahmen aus dem stärkeren Flugverkehr im Juli und August sowie die Verschiebung von Steuerzahlungen aus. Für die verbleibenden Monate sei wegen der anhaltenden Corona-Reisebeschränkungen allerdings nicht mehr mit einer höheren Nachfrage zu rechnen, warnte das Unternehmen in der Mitteilung. Die aktuelle Planung sehe im laufenden Quartal nur noch ein Viertel der Flüge aus dem Vorjahreszeitraum vor. Insbesondere interkontinentale Flüge finden derzeit kaum statt.

Das Management zeigte sich zuversichtlich, dass der Lufthansa-Konzern auch weiteren Belastungen durch die Corona-Pandemie standhalten könne. Ende September verfügte der MDax -Konzern den Angaben zufolge über flüssige Mittel von 10,1 Milliarden Euro. Darin seien auch 6,3 Milliarden Euro aus den Hilfen enthalten, die einzelne Lufthansa-Gesellschaften von den Heimatstaaten Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien erhalten hat. Einschliesslich Eigenkapitalmassnahmen waren 9 Milliarden Euro bereit gestellt worden.

Mit einer positiven Entwicklung des Geldflusses rechnet Lufthansa erst gegen Ende des kommenden Jahres. Angekündigt sind eine deutliche Reduzierung der Flotte sowie der Belegschaft. Zuletzt sollten rund 27 000 der weltweit noch 128 000 Stellen wegfallen. Dazu gibt es aber insbesondere am Heimatstandort Deutschland bislang nur fragmentarische Übereinkünfte mit den Gewerkschaften.

"Die Lufthansa befindet sich weiterhin in einer grundsätzlich prekären Situation", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Es sei weiter ein enormer Kraftakt für die Fluggesellschaft, das auf Massentransport mit geringen Margen ausgelegte Geschäftsmodell an die Gegebenheiten anzupassen. "Die Liquiditätssituation verschafft dem Konzern aber einen guten Wettbewerbsvorteil."/ceb/stw/DP/jha


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMDIRECT BANK AG -0.14%13.84 Schlusskurs.6.46%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 3.19%9.756 verzögerte Kurse.-42.39%
MDAX 0.00%28998.58 verzögerte Kurse.2.42%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE LUFTHANSA AG
15:02Aktien Frankfurt: Freundlich - Dax verliert aber an Schwung
AW
12:07Aktien Frankfurt: Dax profitiert weiter von Impfstoff-Hoffnungen
AW
09:49AKTIEN IM FOKUS : Corona-Verlierer durch Impfstoff-Hoffnung gestützt
DP
09:19Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger bleiben zuversichtlich
DP
22.11.Bund plant Finanzhilfen für Luftfahrtbranche - auch für BER
DP
22.11.Bundesregierung plant weitere Hilfen für Luftfahrtbranche
DP
20.11.Swiss erhält mit Claus Bauer einen neuen Technikchef
AW
20.11.WDH/CORONA-KRISE : FDP fordert mehr Unterstützung für Luftverkehr
DP
18.11.Lufthansa-Konzern besetzt Führungsstellen neu
DP
18.11.Swiss erhält Dieter Vranckx als neuen Chef
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
20.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Management change at three Lufthansa Group airlines
AQ
19.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Dieter Vranckx appointed as SWISS's new CEO
AQ
19.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Announcement of the declaration on the issue of the convert..
PU
18.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Management change at three Lufthansa Group airlines
PU
18.11.LUFTHANSA AG : Independant Research gives a Sell rating
MD
18.11.LUFTHANSA AG : Bernstein remains Neutral
MD
18.11.LUFTHANSA AG : Gets a Neutral rating from Bernstein
MD
17.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Pakistan OKs funding for airline PIA's redundancy scheme
RE
17.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : EU states agonize over rules on rapid COVID tests, document..
RE
17.11.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa to cut free snacks for economy passengers
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 14 074 Mio 16 666 Mio 15 204 Mio
Nettoergebnis 2020 -5 831 Mio -6 905 Mio -6 300 Mio
Nettoverschuldung 2020 11 918 Mio 14 113 Mio 12 875 Mio
KGV 2020 -0,84x
Dividendenrendite 2020 0,02%
Marktkapitalisierung 5 651 Mio 6 676 Mio 6 105 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,77x
Mitarbeiterzahl 124 534
Streubesitz 81,5%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 6,20 €
Letzter Schlusskurs 9,45 €
Abstand / Höchstes Kursziel 49,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -34,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -78,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Carsten Spohr Chairman-Executive Board & CEO
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Christine Behle Deputy Chairman-Supervisory Board
Christina Weber Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE LUFTHANSA AG-42.39%6 702
DELTA AIR LINES, INC.-36.51%23 583
RYANAIR HOLDINGS PLC6.29%20 752
AIR CHINA LIMITED-20.10%12 187
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS, INC.-54.71%11 611
CHINA SOUTHERN AIRLINES COMPANY LIMITED-7.06%10 509