Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 30.11. 21:56:25
5.45 EUR   -0.93%
18:20MÄRKTE EUROPA/Omikron und US-Geldpolitik sorgen für Verkäufe
DJ
18:04XETRA-SCHLUSS/Schwach - Omikron-Sorgen dominieren
DJ
17:36Qatar Airways unzufrieden mit Airbus-Lackierung
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Wenig Veränderung zum Wochenstart bei Aktien erwartet

25.10.2021 | 08:25

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte werden zum Start in die Woche kaum verändert erwartet. So legt der XDAX im frühen Handel um 0,1 Prozent auf 15.561 Punkte zu, der Euro-Stoxx-50 wird knapp im Minus indiziert. Damit dürfte die in der Vorwoche gesehenen Seitwärtsbewegung an den Aktienmärkten zunächst anhalten. Die Nachrichtenlage ist für einen Montag recht dünn. Die steigende Inflation füllte einmal mehr die Schlagzeilen der Wochenendepresse, daher ist auch nicht verwunderlich, dass der Inflationshedge Öl zum Start in die Woche auf einem Siebenjahreshoch notiert.

Für 10:00 Uhr steht der ifo-Geschäftsklimaindex für Oktober zur Veröffentlichung auf der Agenda. Im Vorfeld wird zunächst mit einem abwartenden Handel gerechnet. Erwartet wird, dass der wichtige Stimmungsindikator weiter zurückgegangen ist. Aus technischer Sicht deutete ein neues Erholungshoch über 15.615 im DAX auf eine Fortsetzung des Anstiegs an. Auf der Unterseite gilt der DAX bei 15.424 als unterstützt.

   Öl auf 7-Jahreshoch 

Mit dem weiteren Anstieg der Ölpreise könnte die Konsolidierung der Öl- und Gas-Aktien schon wieder zu Ende gehen. Sowohl Brent als auch WTI verteuern sich am Morgen auf den höchsten Stand seit über sieben Jahren. Gestützt wird die Stimmung laut Händlern von Aussagen aus Saudi-Arabien. Das Förderland habe sich mit Verweis auf mögliche wirtschaftliche Rückschläge wegen der Pandemie gegen deutliche Produktionssteigerungen ausgesprochen.

Mit Blick auf die steigenden Notierungen beim Öl empfiehlt Deutsche-Bank-Aktienstratege Ulrich Stephan eine vorsichtige Haltung gegenüber den Aktien der Fluggesellschaften. Zwar setze sich die Erholung der Reisebranche fort. "Im vierten Quartal dürften die Airlines wieder mit drei Viertel ihrer Flottenkapazität operieren", so der Anlagestratege. Andererseits belaste der Anstieg der Kerosinpreise um 75 Prozent in diesem Jahr die Unternehmen. "Besonders betroffen sind Billigfluggesellschaften", sagt er. Diese hätten in der Pandemie teilweise ihre Absicherungsgeschäfte zurückgefahren. Wegen ihrer Niedrigpreisstrategie hätten sie aber nur geringen Spielraum, die Kosten an ihre Kunden weiterzugeben.

   HSBC steigert Gewinn und kündigt Aktienrückkaufprogramm an 

Für die Aktie der HSBC Holdings geht es in Asien etwas nach oben, nachdem die Bank den Nettogewinn im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt hat. Damit knüpft die Bank an die guten Ergebnisse des Vorquartals an, da angesichts steigender Impfraten und besserer Konjunkturaussichten Wertberichtigungen für erwartete Kreditverluste aufgelöst wurden.

Der Nettogewinn stieg von 1,36 Milliarden im Vorjahreszeitraum auf 3,54 Milliarden US-Dollar. Das Ergebnis übertraf die Erwartungen der Analysten in einer Factset-Umfrage. Die Einnahmen stiegen den weiteren Angaben zufolge um 1,0 Prozent auf 12,01 Milliarden Dollar.

Das auf Asien fokussierte Kreditinstitut kündigte zudem ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 2 Milliarden Dollar an. Angesichts der Besorgnis vieler Anleger über den chinesischen Immobiliensektor erklärte die HSBC, dass sie kein direktes Kreditengagement bei Bauträgern der sogenannten Kategorie "rot" und nur ein begrenztes Engagement bei Kunden der Kategorie "orange" aufweise. Die Begriffe beziehen sich auf Pekings Farbkodeystem für die Liquiditätsprobleme von Immobilienunternehmen.

=== 
DEVISEN          zuletzt      +/- %   0:00 Uhr  Fr, 17:41 Uhr    % YTD 
EUR/USD           1,1657      +0,2%     1,1639         1,1626    -4,6% 
EUR/JPY           132,35      +0,1%     132,16         132,24    +5,0% 
EUR/CHF           1,0686      +0,2%     1,0910         1,0667    -1,2% 
EUR/GBP           0,8463      -0,0%     0,8464         0,8447    -5,2% 
USD/JPY           113,55      -0,0%     113,57         113,70    +9,9% 
GBP/USD           1,3772      +0,1%     1,3753         1,3766    +0,8% 
USD/CNH           6,3760      -0,1%     6,3826         6,3869    -2,0% 
Bitcoin 
BTC/USD        61.907,01      +1,6%  60.947,51      60.852,76  +113,1% 
 
ROHÖL            zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex          84,47      83,76      +0,8%           0,71   +77,2% 
Brent/ICE          86,26      85,53      +0,9%           0,73   +70,1% 
 
METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)     1.798,36   1.792,36      +0,3%          +6,00    -5,2% 
Silber (Spot)      24,45      24,32      +0,5%          +0,13    -7,4% 
Platin (Spot)   1.046,90   1.044,30      +0,2%          +2,60    -2,2% 
Kupfer-Future       4,56       4,50      +1,4%          +0,06   +29,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

October 25, 2021 02:24 ET (06:24 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM -2.88%3.675 Realtime Kurse.-26.09%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -2.54%5.361 verzögerte Kurse.-28.72%
EASYJET PLC -0.70%499.1 verzögerte Kurse.-28.08%
GOLD -0.79%1772.98 verzögerte Kurse.-5.40%
HSBC HOLDINGS PLC 0.86%420.05 verzögerte Kurse.9.92%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. -2.55%127.66 verzögerte Kurse.-18.02%
NORWEGIAN AIR SHUTTLE ASA -2.58%9.06 Realtime Kurse.-77.10%
SAS AB (PUBL) -8.49%1.1915 verzögerte Kurse.-28.66%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
18:20MÄRKTE EUROPA/Omikron und US-Geldpolitik sorgen für Verkäufe
DJ
18:04XETRA-SCHLUSS/Schwach - Omikron-Sorgen dominieren
DJ
17:36Qatar Airways unzufrieden mit Airbus-Lackierung
RE
11:56Aktien Frankfurt: Unsicherheit und Nervosität steigen wegen Omikron
AW
10:10Aktien Frankfurt Eröffnung: Nervosität steigt nach Moderna-Aussagen
AW
10:07ANALYSEHAUS : Abwärtstrend bei Neubuchungen von Reisen im November
DP
08:21Aktien Frankfurt Ausblick: Omikron-Sorgen erhöhen Druck auf den Dax
AW
29.11.KORREKTUR : XETRA-SCHLUSS/DAX nach Ausverkauf mit Mini-Erholung
DJ
29.11.XETRA-SCHLUSS/DAX nach Ausverkauf mit Mini-Erholung
DJ
29.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Erholung verpufft am Ende weitgehend
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
29.11.Travel sector sees recovery slip from grasp amid new coronavirus scare
RE
29.11.European shares regain ground after selloff fuelled by Omicron variant
RE
29.11.From Hollywood to Detroit, pandemic-weary companies cautious on Omicron
RE
29.11.Costly Airbus paint flaw goes wider than the Gulf
RE
29.11.European shares regain ground after selloff fuelled by Omicron variant
RE
26.11.FTSE Drops, Travel, Bank Stocks Among Hardest-Hit
DJ
26.11.European Airline, Travel Stocks Slide Amid Concern Over New Coronavirus Strain
DJ
25.11.Business responds to German coalition deal
RE
25.11.Munich Airport and Lufthansa partially reopen satellite building
AQ
25.11.QUOTES-Business responds to German coalition deal
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 484 Mio 18 650 Mio 17 141 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 226 Mio -2 519 Mio -2 315 Mio
Nettoverschuldung 2021 10 655 Mio 12 055 Mio 11 080 Mio
KGV 2021 -2,11x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 6 409 Mio 7 224 Mio 6 665 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,04x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,63x
Mitarbeiterzahl 106 684
Streubesitz 82,4%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 5,50 €
Mittleres Kursziel 6,15 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Ola Hansson Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber