Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Russland verweigert Airlines Alternativ-Routen nach Moskau

28.05.2021 | 10:08

WIEN/PARIS (dpa-AFX) - Fluggesellschaften mit Sitz in der EU sollen den Luftraum über Belarus meiden - Russland scheint allerdings einigen Airlines alternative Routen nach Moskau nicht zu genehmigen. Sowohl die österreichische Gesellschaft Austrian Airlines als auch die französische Air France mussten Medienberichten vom Donnerstag zufolge deswegen Flüge in die russische Hauptstadt absagen. Die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, ein für Donnerstag geplanter Linienflug von Wien nach Moskau habe abgesagt werden müssen, weil die russischen Behörden keine Genehmigung erteilt hätten, Belarus zu umfliegen. Zuvor seien aus diesem Grund auch Air France-Flüge von Paris nach Moskau gecancelt worden.

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell sagte am Freitag am Rande eines EU-Verteidigungsministertreffens in Lissabon, er wisse noch nicht, ob es sich um Einzelfallentscheidungen oder um eine allgemeine neue Regelung der russischen Behörden handele, um europäische Flugzeuge dazu zu zwingen, über Belarus zu fliegen. Es habe einige Flugzeuge gegeben, die nicht hätten landen können und einige, die nicht hätten starten können. Man müsse nun erst einmal abwarten und die Lage beobachten, bevor man dann Maßnahmen treffe.

Auf die Frage, ob eine weitere Eskalation der Spannungen zwischen der EU und Russland drohe, sagte Borrell: "Die Gefahr einer Eskalation besteht immer."

Als Antwort auf die erzwungene Landung einer Passagiermaschine und die Festnahme des Regierungskritikers Roman Protassewitsch am Sonntag in Minsk hatte die Europäische Union am Dienstag ein neues Sanktionspaket gegen Belarus verhängt. Darüber hinaus wurden Fluggesellschaften mit Sitz in der EU aufgefordert, den Luftraum über Belarus zu meiden.

Laut AFP bestätigte die französische Pilotengewerkschaft SNPL, dass Änderungen der Flugpläne für Flüge zwischen Frankreich und Russland bei den russischen Behörden beantragt werden müssten. Während normalerweise die Antworten auf diese Art von Anfragen sofort akzeptiert würden, habe in den letzten zwei Tagen Funkstille geherrscht. Wegen der fehlenden Erlaubnis, den russischen Luftraum zu überfliegen, hätten Flüge abgesagt werden müssen.

Das österreichische Außenministeriums teilte der APA mit: "Die russische Reaktion ist für uns absolut nicht nachvollziehbar." In einer Stellungnahme hieß es, Russland werde dringend aufgefordert, "den freien Luftverkehr zwischen Russland und Europa nicht künstlich zu behindern"./hme/DP/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 2.88%4.149 Realtime Kurse.-21.23%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 2.17%9.425 verzögerte Kurse.-14.70%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
05.08.ROUNDUP 4 : US-Regierung erwägt Lockerung von Reisebeschränkungen für Geimpfte
DP
05.08.NordLB belässt Lufthansa auf 'Halten' - Ziel 10 Euro
DP
05.08.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (05.08.2021) +++
DJ
05.08.BERICHTE : USA wollen geimpfte Reisende künftig wieder ins Land lassen
DP
05.08.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa spart sich zusehends aus der Corona-Krise
RE
05.08.Aktien Frankfurt: Leichter Auftrieb zum Höhepunkt der Berichtssaison
AW
05.08.Hoffnungsschimmer USA - Lufthansa erholt sich langsam von Corona
DP
05.08.Klagen über Verspätungen in Köln/Bonn - Airport sucht Mitarbeiter
DP
05.08.Swiss will 2022 wieder mit schwarzen Zahlen abschliessen
AW
05.08.Lufthansa erwartet bald US-Einreisemöglichkeit für Geimpfte
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
05.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Robinhood, Bayer, MetLife, Uber, WPP...
05.08.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa eyes markedly less than 3-4 billion euros in capi..
RE
05.08.Lufthansa narrows loss on cost cuts, booking recovery
RE
05.08.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa Flags Higher Sales, Lower FY21 Operating Loss
MT
05.08.Lufthansa narrows loss on cost cuts, booking recovery
RE
05.08.DEUTSCHE LUFTHANSA : Lufthansa Group generates positive cash inflows again in th..
PU
05.08.EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Edge Higher, Concerns of Faltering Recovery Pe..
DJ
30.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : Sleep well on board of Lufthansa flights to São Paulo, Los ..
PU
28.07.AIRBUS : secures jet deliveries after crisis workarounds -sources
RE
24.07.„4Y134 AIRBORNE“ : Eurowings Discover inaugural flight takes off
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 17 721 Mio 20 969 Mio 19 011 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 298 Mio -2 720 Mio -2 466 Mio
Nettoverschuldung 2021 13 411 Mio 15 869 Mio 14 387 Mio
KGV 2021 -2,49x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 5 634 Mio 6 671 Mio 6 044 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,07x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,69x
Mitarbeiterzahl 111 262
Streubesitz 73,5%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 9,43 €
Mittleres Kursziel 8,14 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -13,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Christine Behle Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber