Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Post AG
  6. News
  7. Übersicht
    DPW   DE0005552004   555200

DEUTSCHE POST AG

(DPW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Deutlich mehr Verbraucher wenden sich wegen Paket-Ärgers an Behörde

28.05.2021 | 06:04

BONN (dpa-AFX) - Wegen verlorener Pakete oder falsch eingeworfener Briefe wenden sich deutlich mehr Verbraucher an die Bundesnetzagentur. Bis Mitte Mai seien 1512 Anträge auf Schlichtungsverfahren zwischen Verbrauchern und Dienstleistern eingegangen, teilte die Bonner Behörde auf Anfrage mit. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur 680 Anträge und im ganzen Jahr 2020 nur 1861.

Aus den Zahlen ist aber nicht eindeutig abzulesen, dass der Unmut unter Verbrauchern zugenommen hat. Hauptgrund für das Antragsplus dürfte vielmehr sein, dass seit Mitte März alle Post- und Paketdienstleister an dem Schlichtungsverfahren teilnehmen müssen. Vorher war dies freiwillig, die meisten Firmen lehnten die Teilnahme ab. Daher war die Motivation von Verbrauchern gering, es bei der Behörde überhaupt zu versuchen. Eine höhere Bekanntheit der Beschwerdemöglichkeit sowie die mit dem Online-Boom steigenden Paketmengen könnten weitere Gründe sein, die zu dem Zuwachs der Verfahrensanträge geführt haben.

Es geht vor allem um den Verlust von Sendungen oder um Schäden daran. In den allermeisten Fällen sind es Pakete, der Anteil von Einschreiben und gewöhnlichen Briefen ist gering. Die Schlichtungsverfahren beschäftigen sich mit Sendungen, die am Schalter oder an einer Paketstation aufgegeben werden. Um Pakete, die von Online-Händlern kommen, geht es nicht. Denn hierbei trägt ohnehin der Verkäufer das Risiko von Schäden beim Versand - der "Gefahrübergang" erfolgt erst an der Haustür./wdw/DP/stk


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE POST AG -1.15%57.69 verzögerte Kurse.44.05%
FEDEX CORPORATION 0.03%281.92 verzögerte Kurse.8.59%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE POST AG
12:14Berenberg hebt Ziel für Deutsche Post auf 63 Euro - 'Buy'
DP
29.07.Inflation springt auf fast 4 Prozent - Verdi für kräftiges Lohnplus
RE
26.07.Barclays belässt Deutsche Post auf 'Overweight' - Ziel 69 Euro
DP
26.07.DGAP-CMS : Deutsche Post AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
DJ
19.07.DEUTSCHE POST AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
19.07.Flughafen Leipzig/Halle hält an Ausbauplänen trotz Pandemie fest
DP
19.07.WOCHENAUSBLICK : Selbst starke Quartalszahlen drohen als Kurstreiber auszufallen
DP
16.07.WOCHENAUSBLICK : Selbst starke Quartalszahlen drohen als Kurstreiber auszufallen
DP
13.07.Deutsche Bank hebt Ziel für Deutsche Post auf 77 Euro - 'Buy'
DP
13.07.7 ERKENNTNISSE zur Vergütung bei DAX- und MDAX-Unternehmen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST AG
29.07.German inflation hits 13-yr high, union demands "strong wage increases"
RE
26.07.DEUTSCHE POST AG : Release of a capital market information
EQ
22.07.DEUTSCHE POST : Contract Logistics Unit Builds Pharma Logistics Center In German..
MT
21.07.Royal Mail UK parcel volumes fall, outlook uncertain as COVID-19 curbs ease
RE
20.07.DEUTSCHE POST : Bulgaria's Dronamics to supply delivery drones to DHL in deal wo..
AQ
19.07.DEUTSCHE POST : DHL aims to deploy longer distance drones to beat stretched supp..
RE
19.07.DGAP-CMS : Deutsche Post AG: Release of a capital market information
DJ
12.07.DGAP-CMS : Deutsche Post AG: Release of a capital market information
DJ
09.07.ANALYST RECOMMENDATIONS : Baidu, Canopy Growth, General Motors, Laredo Petroleum..
08.07.DEUTSCHE POST : Preliminary Q2 Results 2021, 7 July 2021
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 74 848 Mio 88 910 Mio 80 587 Mio
Nettoergebnis 2021 4 573 Mio 5 433 Mio 4 924 Mio
Nettoverschuldung 2021 13 703 Mio 16 278 Mio 14 754 Mio
KGV 2021 15,9x
Dividendenrendite 2021 2,86%
Marktkapitalisierung 71 821 Mio 85 379 Mio 77 327 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,14x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,12x
Mitarbeiterzahl 565 053
Streubesitz 79,3%
Chart DEUTSCHE POST AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Post AG : Chartanalyse Deutsche Post AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE POST AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 58,34 €
Mittleres Kursziel 63,66 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,12%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Melanie Kreis Head-Finance
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Werner Gatzer Independent Member-Supervisory Board
Andrea Kocsis Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber