Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Telekom AG    DTE   DE0005557508

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Deutsche Telekom : erhöht Jahresprognose erneut

12.11.2020 | 07:35
FILE PHOTO: Logo of Deutsche Telekom AG is silhouetted atop of the headquarters of the German telecommunications giant in Bonn

Berlin (Reuters) - Beflügelt durch den Zusammenschluss der US-Tochter T-Mobile US mit dem kleineren Konkurrenten Sprint traut sich die Deutsche Telekom erneut mehr zu.

"Wir erhöhen unsere Prognose dank guter Geschäfte auf beiden Seiten des Atlantiks", sagte Telekom-Chef Tim Höttges am Donnerstag bei der Vorlage der Quartalszahlen. "Und wir können das, obwohl auch wir in einigen Bereichen die Auswirkungen der Pandemie spüren."

Demnach rechnet Europas größter Telekomkonzern nun für 2020 mit einem bereinigtem Betriebsergebnis (Ebitda) ohne Leasingaufwendungen von mindestens 35 Milliarden Euro statt bisher rund 34 Milliarden Euro. Der Telekom kommt zu Gute, dass die Integration der ehemaligen Softbank-Tochter Sprint in den USA schneller voran geht als erwartet, was Geld spart. T-Mobile US zählte jüngst erstmals mehr als 100 Millionen Kunden und Firmenchef Mike Sievert kündigte an: "Wir fangen erst an."

Von Juli bis September kletterte das bereinigte Ebitda des Bonner Konzerns um fast 50 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um fast 32 Prozent auf 26,4 Milliarden Euro zu. Damit übertraf die Deutsche Telekom die Prognosen von Analysten. Diese hatten in einer vom Unternehmen selbst in Auftrag gegebenen Umfrage im Schnitt Erlöse von knapp 25,8 Milliarden Euro und einen bereinigten Betriebsgewinn von 9,03 Milliarden Euro erwartet.

Auch die Telekom bekam die Folgen der Corona-Krise zu spüren. Wegen des deutlich zurückgegangenen Reiseverkehrs fielen die Roaming-Einnahmen niedriger aus, was den Umsatz in Deutschland zurückgehen ließ. Da machte sich auch die Flaute beim Smartphone-Absatz bemerkbar, weil Kunden unter anderem auf das neue iPhone-Modell warteten. Hauptsächlich schlug die Krise allerdings im Großkundengeschäft ins Kontor. Der Auftragseingang bei T-Systems brach um ein Viertel auf nur noch 700 Millionen Euro ein.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG -1.05%15.05 verzögerte Kurse.0.64%
T-MOBILE US 2.08%127.28 verzögerte Kurse.-5.61%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE TELEKOM AG
15.01.Corona-Warn-App wird ausgebaut und läuft auf älteren iPhones
DP
15.01.UBS belässt Deutsche Telekom auf 'Buy' - Ziel 21,50 Euro
DP
15.01.KREISE : Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
DP
15.01.Ex-BMW-Chef Krüger will offenbar doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
AW
15.01.WDH/Ex-BMW-Chef Krüger will doch nicht Telekom-Aufsichtsratschef werden
DP
15.01.DEUTSCHE TELEKOM : Check! ICE-Strecken bestens mit LTE versorgt
PU
15.01.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
14.01.DEUTSCHE TELEKOM : Zeitung - Ernst & Young verliert Prüfmandat bei Telekom
RE
14.01.DEUTSCHE TELEKOM : Telekom beim Klimaschutz ausgezeichnet
PU
14.01.DEUTSCHE TELEKOM : nimmt Access 4.0-Plattform in Betrieb
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
15.01.DEUTSCHE TELEKOM AG : UBS keeps its Buy rating
MD
14.01.DEUTSCHE TELEKOM : Access 4.0 platform goes live
PU
14.01.DEUTSCHE TELEKOM : Inside of CL0P's ransomware operation
PU
14.01.ONLINE PRESENCE A GREAT HELP IN THE : data analytics makes retail more producti..
PU
14.01.DEUTSCHE TELEKOM AG : Buy rating from Jefferies
MD
13.01.DEUTSCHE TELEKOM : POLYSTAR'S KALIX HELPS MAGENTA SURGE TO THE TOP OF CONNECT BE..
AQ
13.01.DEUTSCHE TELEKOM : Telekom Challenge
PU
12.01.DEUTSCHE TELEKOM : Is Preparing Multibillion-Euro Divestment -Financieele Dagbla..
DJ
12.01.MARKET CHATTER : Deutsche Telekom Mulls Sale Of T-Mobile Netherlands For Up To $..
MT
11.01.DEUTSCHE TELEKOM AG : Gets a Buy rating from DZ Bank
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 100 Mrd. 121 Mrd. 108 Mrd.
Nettoergebnis 2020 3 722 Mio 4 493 Mio 4 006 Mio
Nettoverschuldung 2020 118 Mrd. 143 Mrd. 127 Mrd.
KGV 2020 19,1x
Dividendenrendite 2020 3,96%
Marktkapitalisierung 71 381 Mio 86 303 Mio 76 823 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,89x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,83x
Mitarbeiterzahl 227 584
Streubesitz 85,1%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 19,46 €
Letzter Schlusskurs 15,05 €
Abstand / Höchstes Kursziel 56,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 29,3%
Abstand / Niedrigstes Ziel -0,33%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Timotheus Höttges Chief Executive Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Claudia Nemat Head-Technology & Innovation
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber