Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein

25.11.2021 | 15:03

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Als E-Mails getarnte, unerbetene Werbenachrichten im Postfach können nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen EU-Recht verstoßen. Durch die Verwechslungsgefahr mit richtigen Mails könnten Menschen gegen ihren Willen auf Werbeseiten weitergeleitet werden, teilte der EuGH am Donnerstag in Luxemburg mit. Zulässig sei sogenannte Inbox-Werbung, die fast wie eine reguläre E-Mail im Posteingang aussieht, nur wenn die Nutzerin oder der Nutzer vorab ausdrücklich zugestimmt habe, solche Nachrichten zu erhalten (Rechtssache C-102/20).

Im konkreten Fall hatte das Städtische Werk Lauf an der Pegnitz Werbeeinblendungen des konkurrierenden Stromlieferanten Eprimo per E-Mail bei Nutzerinnen und Nutzern des kostenfreien E-Mail-Dienstes von T-Online beanstandet. Diese Werbemaßnahme verstoße gegen die Vorschriften über unlauteren Wettbewerb. Der Bundesgerichtshof legte den Streit dem EuGH vor.

Die Werbenachrichten wurden demnach beim Öffnen der Mailbox eingeblendet. Sowohl die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer als auch die eingeblendete Werbung wurden zufällig ausgewählt. Optisch unterschieden diese sich den Angaben zufolge von den richtigen Mails im Postfach nur durch für viele kaum erkennbare Kleinigkeiten: Anstelle des Datums hieß es "Anzeige", der Text sei grau unterlegt gewesen und die Betreffzeile habe aus einem kurzen Werbetext bestanden.

Der EuGH teilte nun mit, die Einblendung solcher Werbenachrichten im Mail-Postfach könne eine unerbetene Nachricht für sogenannte Direktwerbung im Sinne der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation darstellen. Es bestehe die Möglichkeit, dass die Vorgehensweise des Stromlieferanten das Ziel der Richtlinie beeinträchtige, die Privatsphäre der Nutzerinnen und Nutzer vor unerbetenen Werbenachrichten zu schützen.

Dem EuGH zufolge ist Inbox-Werbung ohne Zustimmung mit unzulässigen Spam-Mails vergleichbar. Wenn sie gehäuft und regelmäßig erscheine, könne sie außerdem als nach Wettbewerbsrecht unzulässiges "hartnäckiges und unerwünschtes Ansprechen" gelten.

Der E-Mail-Dienst von T-Online wird entweder entgeltlich und ohne Werbung oder kostenlos und durch Werbung finanziert angeboten. Nach dem Urteil des EuGH muss über den konkreten Fall nun der Bundesgerichtshof entscheiden. Dieser müsse klären, ob ordnungsgemäß über die genauen Eigenschaften der Werbung informiert und zugestimmt worden sei./jjk/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -2.22%2607.03 verzögerte Kurse.-7.97%
DEUTSCHE TELEKOM AG -1.43%16.086 verzögerte Kurse.-1.31%
MICROSOFT CORPORATION -1.85%296.03 verzögerte Kurse.-10.32%
UNITED INTERNET AG -1.87%33.53 verzögerte Kurse.-4.04%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
22.01.Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen? Städtetag ist dagegen
DP
21.01.DEUTSCHE TELEKOM : Packende Fiction und kulinarische Abenteuer bei MagentaTV
PU
21.01.STUDIE : Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie
DP
20.01.HIGHTECH FÜR INTAKTE KANÄLE : Die Telekom unterstützt Kummert
PU
19.01.DEUTSCHE TELEKOM : Von der Schule zur Ausbildung bei einem Weltkonzern
PU
19.01.Gericht der EU spricht Deutscher Telekom 1,75 Millionen Euro Entschädigung zu
AW
19.01.EU-Kommission muss Telekom 1,8 Millionen Euro wegen fehlender Verzugszinsen zahlen
DJ
19.01.Deutsche Telekom erhält 2 Millionen Dollar Entschädigung im Streit mit den EU-Regulieru..
MT
19.01.TELEKOM : Callcenter aus der Cloud
PU
19.01.Deutsche Telekom steigt in den Markt mit Cloud-Telefonie ein
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
20.01.HIGH-TECH FOR INTACT CANALS : Telekom supports Kummert
PU
19.01.Deutsche Telekom Wins $2 Million Compensation In Unpaid Interest Dispute With EU Regula..
MT
19.01.EU ordered to repay 1.8 million euros to Deutsche Telekom
RE
19.01.TELEKOM : Call Center from the cloud
PU
18.01.THE FUTURE OF THE INTERNET : Green infrastructure and fair cost sharing
PU
18.01.DEUTSCHE TELEKOM : 5G campus network for PCK Raffinerie
PU
13.01.DEUTSCHE TELEKOM : How sustainable is unlimited data growth on the...
PU
11.01.Austria's GoStudent Secures $3.4 Billion Valuation After Series D Funding
MT
11.01.GoStudent GmbH announced that it has received €300 million in funding from a group..
CI
10.01.DEUTSCHE TELEKOM : From the Start up! trainee job interview to entrepreneur
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE TELEKOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 108 Mrd. 123 Mrd. 112 Mrd.
Nettoergebnis 2021 4 819 Mio 5 467 Mio 4 984 Mio
Nettoverschuldung 2021 130 Mrd. 147 Mrd. 134 Mrd.
KGV 2021 15,9x
Dividendenrendite 2021 3,91%
Marktkapitalisierung 76 303 Mio 86 541 Mio 78 906 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,91x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,87x
Mitarbeiterzahl 216 265
Streubesitz -
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 16,09 €
Mittleres Kursziel 22,37 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 39,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Chief Technology & Innovation Officer
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board