Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

JPMorgan hält T-Aktie für stark unterbewertet - 'Overweight'

02.09.2020 | 14:40

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Bank JPMorgan hält die Aktien der Deutschen Telekom für stark unterbewertet und hat sie daher mit einem Kursziel von 23 Euro und dem Urteil "Overweight" wieder aufgenommen. Nicht mehr nur die Töchter des Bonner Telekomkonzerns, sondern auch das Stammunternehmen selbst biete Wachstum und Werthaltigkeit, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Doch dass es bei der Telekom im Jahr 2018 offensichtlich eine Trendwende gegeben habe, spiegele sich im Kurs bislang nicht wider.

Inzwischen habe das Stammunternehmen - auch ohne die vier börsennotierten Töchter T-Mobile US, OTE, Magyar und Hvratska - bereits sechs Quartale in Folge Umsatzwachstum geliefert und dafür gesorgt, dass die durchschnittlichen Analystenschätzungen nach oben hin überarbeitet wurden. Damit hätten sich die Bonner außerdem zunehmend positiv vom europäischen Telekomsektor abgesetzt.

Aufgrund der strukturellen Kehrtwende des Stammunternehmens zu operativem Wachstum (Ebitda) sieht Dattani auch weiterhin bedeutendes Aufwärtspotenzial im Vergleich zum Konsens. Sein Kursziel von 23 Euro per Ende 2021 impliziert nach dem aktuellen Kursanstieg von 5,2 Prozent auf 15,40 Euro immerhin noch ein Potenzial von fast 50 Prozent.

Besonders positiv äußerte sich der JPMorgan-Experte zudem zur US-Mobilfunktochter T-Mobile US. Die bedeutendste der Töchter, an der die Telekom derzeit etwas mehr als 43 Prozent hält und diese über eine Stimmrechtsvereinbarung kontrolliert, sei lange Zeit die Hauptattraktion für ein Investment in die Aktienstory der Telekom gewesen, schrieb er. Dattani lobte die "einzigartige Wachstumsstory" des US-Mobilfunkbetreibers, der über die vergangenen fünf Jahre eine beeindruckende Gesamtrendite geliefert habe und auch weiter mit Wachstum überzeuge. Dabei sieht der Experte nach wie vor strukturellen Rückenwind für T-Mobile US sowie Vorteile durch den Zusammenschluss mit dem US-Wettbewerber Sprint.

Anders aber als der Aktienkurs der Mutter sei der von T-Mobile US allein im bisherigen Jahresverlauf um fast 50 Prozent gestiegen, schrieb Dattani. Der Börsenwert beträgt damit nun fast 145 Milliarden Dollar oder knapp 122 Milliarden Euro, womit das 43-Prozent-Paket der Bonner etwas mehr als 50 Milliarden Euro wert ist. Zum Vergleich: Insgesamt kommt die Deutsche Telekom derzeit auf knapp 70 Milliarden Euro.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der Telekomsektor entwickeln wird./ck/tih/jha/

Analysierendes Institut JPMorgan.

Veröffentlichung der Original-Studie: 02.09.2020 / 00:11 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 02.09.2020 / 00:15 / BST


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
07.12.Kritik an möglicher Wahl von Post-Chef Appel an Telekom-AR-Spitze
RE
07.12.DEUTSCHE TELEKOM : zum sechsten Mal in Climate „A...
PU
07.12.E-HEALTH : Telekom bietet digitalen Ausweis für Psychotherapeuten an
PU
07.12.INTERNATIONALES KLIMA-RANKING : 14 deutsche Firmen besonders weit oben
DP
07.12.FLUG-HAFEN : Mobilfunk-Drohnen in Hamburg
PU
07.12.IT-SECURITY : Warum jedes Thema eine gute Story braucht
PU
07.12.FRANK APPEL : Insider - Appel soll Chef der Deutschen Post bleiben
RE
07.12.Deutsche Post verlängert wahrscheinlich Vorstandsvorsitzendenvertrag inmitten der Gespr..
MT
06.12.KEIN PAPIERKRAM MEHR : Telekom bietet Adobe Sign...
PU
06.12.RAUS AUS DER NISCHE : Warum jedes Thema eine gute Story braucht
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
07.12.DEUTSCHE TELEKOM : Telekom included in Climate “A List” for the sixth time in ..
PU
07.12.Deutsche Post Likely to Extend CEO Contract Amid Deutsche Telekom Talks
MT
06.12.Deutsche Post CEO to be given contract extension, sources say
RE
06.12.NO MORE PAPERWORK : Telekom offers Adobe Sign for...
PU
06.12.OUT OF THE NICHE : Why every topic needs a good story
PU
06.12.Deutsche Telekom Chair Search Advances With Deutsche Post CEO in Running
MT
05.12.Deutsche Post CEO favourite to become Telekom chairman - sources
RE
04.12.Deutsche Post CEO could become Deutsche Telekom chairman - report
RE
03.12.Deutsche Telekom's Polish Unit Attacked by Hackers
MT
02.12.DEUTSCHE TELEKOM : supports children in need
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE TELEKOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 108 Mrd. 122 Mrd. 112 Mrd.
Nettoergebnis 2021 4 974 Mio 5 609 Mio 5 182 Mio
Nettoverschuldung 2021 129 Mrd. 146 Mrd. 135 Mrd.
KGV 2021 15,1x
Dividendenrendite 2021 3,90%
Marktkapitalisierung 76 076 Mio 85 517 Mio 79 256 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,91x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,85x
Mitarbeiterzahl 216 265
Streubesitz 81,3%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 16,04 €
Mittleres Kursziel 22,69 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 41,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Chief Technology & Innovation Officer
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board