Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Wohnen SE
  6. News
  7. Übersicht
    DWNI   DE000A0HN5C6   A0HN5C

DEUTSCHE WOHNEN SE

(DWNI)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 21.10. 14:03:49
52.94 EUR   --.--%
20.10.DER OLYMPIAPARK BEKOMMT NEUE NACHBARN : Stadtquartier "Hofmark am Olympiapark" feiert Richtfest
PU
20.10.Deutsche Wohnen SE
DP
20.10.Deutsche Wohnen SE deutsch
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Hedgefonds-Aktionär geht gegen Deutsche-Wohnen-Übernahme vor

24.09.2021 | 10:50

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)--Ein US-Hedgefonds, der nach eigenen Angaben mit 3,2 Prozent an Deutsche Wohnen beteiligt ist, geht gerichtlich gegen geplante Kapitalmaßnahmen im Zusammenhang mit der Übernahme durch die Vonovia SE vor. Der britische Arm des US-Hedgefonds Davidson Kempner Capital Management LP will dem Berliner Wohnimmobilienkonzern verbieten lassen, an Vonovia weitere 6 Prozent zu verkaufen - dies haben beide Unternehmen im Rahmen ihres Business Combination Agreement zur Erhöhung der Transaktionssicherheit vereinbart. Davidson Kempner hat einem Sprecher zufolge vor knapp zwei Wochen beim Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen eine mögliche Kapitalerhöhung von Deutsche Wohnen und den Verkauf eigener Aktien der Deutsche Wohnen an Vonovia beantragt. Demzufolge hat Deutsche Wohnen bis Freitag, den 24. September, Zeit für eine Stellungnahme, wie eine Sprecherin des Landgerichts bestätigte.

Vonovia steht allerdings bereits kurz davor, bei der Deutsche Wohnen die Mehrheit zu übernehmen. Außerdem hat sich der Bochumer Konzern jüngst mit dem Verzicht auf eine Mindestannahmeschwelle gegen mögliche Spekulanten wie Hedgefonds gewappnet, die auf ein Squeeze Out und eine höhere Entschädigung spekulieren und ihre Aktien deshalb nicht andienen.

Deutsche Wohnen teilte mit, sich gegen den Antrag wehren zu wollen. "Die Deutsche Wohnen sieht den Versuch von Davidson Kempner, eine einstweilige Verfügung zu erwirken, als vollkommen substanzlos an und setzt sich gegen die Beantragung der einstweiligen Verfügung zur Wehr", so der Konzern in einer schriftlichen Stellungnahme. "Angesichts des Umstands, dass per Freitag letzter Woche (letzte veröffentlichte Wasserstandsmeldung) bereits 48,5 Prozent der Aktionäre der Deutsche Wohnen ihre Aktien in das Angebot eingereicht haben, werden die Maßnahmen, die mit der substanzlosen Forderung nach einer einstweiligen Verfügung angegriffen werden, aller Voraussicht nach ohnehin nie relevant werden."

Die Vonovia SE, deren Übernahmeangebot von 53 Euro je Aktie noch bis zum 4. Oktober läuft, wollte sich gegenüber Dow Jones Newswires nicht äußern.

Beim derzeitigen Angebot ist die Transaktionssicherheit um einiges höher als bei dem vorigen, das im Juli an der Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent scheiterte - 47,62 Prozent der Deutsche-Wohnen-Aktien waren angedient worden.

Beim aktuellen Angebot waren Vonovia bereits zu Beginn der Annahmefrist rund 30 Prozent der Anteile an Deutsche Wohnen zuzurechnen. Zudem hat sich Vonovia 3,53 Prozent der Deutsche-Wohnen-Aktien aus dem Eigenbestand der Berliner gesichert sowie in dem neuen Business Combination Agreement Optionen auf weitere 0,93 Prozent aus dem Eigenbestand. Über eine Barkapitalerhöhung unter Bezugsrechtsauschluss könnten noch weitere 5,17 Prozent hinzukommen.

Der Hedgefonds kritisiert in einer Stellungnahme die beiden letztgenannten Kapitalmaßnahmen sowie das Vorgehen des Deutsche-Wohnen-Managements. Die in dem Business Combination Agreement mit Vonovia vereinbarten Maßnahmen seien "rechtlich fragwürdig" und dienten allein dem Zweck, "Vonovia dabei zu helfen, die Kontrolle über Deutsche Wohnen zu erlangen. Und das, obwohl sich deren Aktionäre gegen die Übernahme und deren Konditionen wehren", was das Nichtzustandekommen des vorigen Angebots im Juli gezeigt habe. Mit dem Vorgehen der Vorstände beider Unternehmen werde die "Aktionärsdemokratie ausgehöhlt". Zudem wirft Davidson Kempner Deutsche-Wohnen-Vorständen, denen Vorstandsposten im Vorstand des fusionierten Unternehmens offeriert werden, Interessenskonflikte vor.

Davidson Kempner hat allerdings laut Angebotsunterlagen über sein irisches Investmentvehikel Burlington Loan Management DAC im Juni gut 4 Millionen Deutsche-Wohnen-Aktien bzw. rund 1,11 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an Vonovia verkauft, zum Preis von 52,00 Euro je Aktie.

Kontakt zur Autorin: ulrike.dauer@wsj.com; @UlrikeDauer_

DJG/uxd/sha

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2021 04:49 ET (08:49 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.00%52.94 verzögerte Kurse.21.17%
VONOVIA SE -0.52%53.84 verzögerte Kurse.-9.44%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE WOHNEN SE
20.10.DER OLYMPIAPARK BEKOMMT NEUE NACHBAR : Stadtquartier "Hofmark am Olympiapark" feiert Richt..
PU
20.10.Deutsche Wohnen SE
DP
20.10.Deutsche Wohnen SE deutsch
DJ
19.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
DJ
18.10.SPD und Grüne in Berlin billigen Verhandlungen über Neuauflage von Rot-Grün-Rot
DJ
15.10.GSW IMMOBILIEN AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
DJ
15.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
DJ
15.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
12.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
PU
12.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
20.10.THE OLYMPIC PARK IS GETTING NEW NEIG : the city estate “Hofmark by the Olympic Park&..
PU
20.10.Deutsche Wohnen SE english
DJ
19.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
PU
19.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
DJ
15.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
PU
15.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
15.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
DJ
12.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
PU
12.10.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
DJ
11.10.DEUTSCHE WOHNEN : supports campaign of Stiftung 2˚ 69 German companies demand a drive..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE WOHNEN SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 856 Mio 996 Mio 916 Mio
Nettoergebnis 2021 1 375 Mio 1 600 Mio 1 471 Mio
Nettoverschuldung 2021 11 582 Mio 13 482 Mio 12 393 Mio
KGV 2021 14,6x
Dividendenrendite 2021 1,73%
Marktkapitalisierung 18 202 Mio 21 195 Mio 19 476 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 34,8x
Marktkap. / Umsatz 2022 34,3x
Mitarbeiterzahl 1 339
Streubesitz 30,8%
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 52,94 €
Mittleres Kursziel 51,53 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,67%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael Zahn Chief Executive Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Urbansky Chief Operating Officer
Dirk Sonnberg Managing Director-Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber