Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Wohnen SE
  6. News
  7. Übersicht
    DWNI   DE000A0HN5C6   A0HN5C

DEUTSCHE WOHNEN SE

(DWNI)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Aktien nach neuen Rekorden nur leicht im Plus

25.05.2021 | 18:02

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Kurse an den europäischen Börsen sind am Dienstag noch etwas gestiegen. Der DAX gewann 0,2 Prozent auf 15.465 Punkte, nachdem er am Vormittag mit knapp 15.569 Punkten schon wieder einen neuen Rekord aufgestellt hatte. Der marktbreite europäische Stoxx-600 markierte ebenfalls neue Allzeit-Hochs. Der Euro-Stoxx-50 tendierte kaum verändert bei 4.036 Punkten. Der DAX profitierte unter anderem von der Megafusion im Immobiliensektor: Die Aktien der Deutsche Wohnen schossen um 15,7 Prozent auf 52,06 Euro nach oben. Vonovia will 52 Euro je Aktie bieten. Darüber hinaus sorgten die günstigen Konjunkturerwartungen für gute Stimmung. Diese trieben allerdings auch den Euro nach oben, und das bremste im Verlauf den Aufschwung.

Der aktuelle Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf 99,2, erwartet worden war nur ein leichter Anstieg auf 98,0 nach zuvor 96,8 Punkten. Damit wurde zugleich der höchste Stand seit Mai 2019 erreicht. Der Euro stieg mit 1,2262 Dollar auf den höchsten Stand seit dem 8. Januar.

Gestützt wurden die Aktienkurse auch davon, dass die Inflationssorgen wieder etwas in den Hintergrund gerückt sind. "Es gibt eine breitere Wahrnehmung, dass die Inflation vorübergehender Natur sein wird", sagte Marktstratege Fahad Kamal von Kleinwort Hambros. Am Markt setzte sich damit die offizielle Sichtweise der US-Notenbank durch, die ebenfalls von einer nur temporär anziehenden Inflation spricht.

Davon profitierten besonders die Tech-Werte, deren Stoxx-Branchenindex so auch mit einem Plus von 1,3 Prozent die Gewinnerliste unter den europäischen Branchen-Indizes anführte. Dahinter folgten Automobil-Titel mit einem Index-Plus von 0,7 Prozent. Auf der Verliererseite standen die rostoffnahen Aktien oder Basic Resources mit einem Index-Minus von 1,7 Prozent. Die chinesische Regierung will stärker gegen steigende Rohstoffpreise vorgehen. Auch Öl- und Gasaktien schlossen deutlich im Minus.

  Vonovia übernimmt Deutsche Wohnen 

Während Deutsche Wohnen stark anzogen, gaben Vonovia 6,1 Prozent ab. Das kombinierte Unternehmen hätte weit über eine halbe Millionen Wohnungen in Deutschland in der Hand.

Andere Immobilienaktien wie Aroundtown, LEG Immobilien und Grand City Properties legten um etwa 2 Prozent zu. "Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis die Konzentrationswelle weitergeht", sagte ein Händler.

Stark gefragt waren im DAX auch Delivery Hero mit einem Plus von 5 Prozent auf 109,45 Euro. Die Credit Suisse empfahl die Aktie mit einem 170er Kursziel zum Kauf. Deutsche Post stiegen um 2,9 Prozent auf den neuen Rekordstand von 53,60 Euro. Dagegen gaben Fresenius nach der jüngsten Aufwärtswelle 3,7 Prozent ab, Munich Re verloren 1,5 Prozent und Bayer 1,3 Prozent.

  Starke Prognosen und Aufträge treiben Aktien kleinerer Unternehmen 

Starke Kursgewinne mit fast 14 Prozent Aufschlag verzeichneten Flatexdegiro. Der Online-Broker hat seine Wachstumsziele mehr als verdoppelt und will auf Sicht von fünf Jahren 7 bis 8 Millionen Kunden betreuen. Bislang waren es "mehr als 3 Millionen Kunden". Auch Umsatz und Gewinn sollen sich entsprechend verbessern.

Aktien von SFC Energy zogen um 3,3 Prozent an. Das Unternehmen hat den größten US-Auftrag seiner Unternehmensgeschichte für mehr als 100 Brennstoffzellen erhalten. Auch Datagroup hat ihren Ausblick erhöht, die Aktien stiegen um 3,2 Prozent. Datagroup rechnet nun mit einem Umsatz im laufenden Geschäftsjahr 2020/2021 von mehr als 440 Millionen Euro nach bisher 410 bis 420 Millionen Euro.

.=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.036,04        +0,46        +0,0%        +13,6% 
Stoxx-50               3.443,15        -6,06        -0,2%        +10,8% 
Stoxx-600                445,20        +0,13        +0,0%        +11,6% 
XETRA-DAX             15.465,09       +27,58        +0,2%        +12,7% 
FTSE-100 London        7.029,79        -8,82        -0,3%         +9,1% 
CAC-40 Paris           6.390,27       -18,22        -0,3%        +15,1% 
AEX Amsterdam            712,25        +1,79        +0,3%        +14,0% 
ATHEX-20 Athen         2.090,49       -32,09        -1,5%         +8,1% 
BEL-20 Bruessel        4.067,27        -4,69        -0,1%        +12,3% 
BUX Budapest          45.765,15      -631,72        -1,4%         +8,7% 
OMXH-25 Helsinki       5.176,33        -0,03        -0,0%        +12,9% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.476,60       -49,38        -3,2%         -9,7% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.589,63        -0,70        -0,0%         +8,5% 
PSI 20 Lissabon        5.221,72       -10,59        -0,2%         +6,4% 
IBEX-35 Madrid         9.208,70        +3,20        +0,0%        +14,1% 
FTSE-MIB Mailand      24.892,90        +1,66        +0,0%        +12,0% 
RTS Moskau             1.580,69        +9,79        +0,6%        +13,9% 
OBX Oslo                 965,34        -5,93        -0,6%        +12,4% 
PX  Prag               1.168,29        +8,95        +0,8%        +13,7% 
OMXS-30 Stockholm      2.243,17        -1,87        -0,1%        +19,7% 
WIG-20 Warschau        2.153,78       +19,60        +0,9%         +8,6% 
ATX Wien               3.442,64        -0,63        -0,0%        +23,9% 
SMI Zuerich           11.305,74       +80,16        +0,7%         +5,6% 
.=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 25, 2021 12:01 ET (16:01 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 1.41%749.42 Realtime Kurse.18.32%
AEX ALL-SHARE 1.24%1066.92 Realtime Kurse.16.47%
AROUNDTOWN SA 1.14%6.582 verzögerte Kurse.6.34%
ASE 0.74%864.44 verzögerte Kurse.6.07%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.19%0.62559 verzögerte Kurse.-1.04%
BAYER AG 0.14%51.2 verzögerte Kurse.6.18%
BEL 20 0.28%4230.56 Realtime Kurse.16.50%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.19%1.16766 verzögerte Kurse.3.91%
CAC 40 1.35%6568.82 Realtime Kurse.16.76%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.09%0.67568 verzögerte Kurse.4.81%
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.00%9.26 verzögerte Kurse.-19.58%
DATAGROUP SE 1.12%63.2 verzögerte Kurse.24.75%
DAX 1.00%15669.29 verzögerte Kurse.13.09%
DELIVERY HERO SE 1.01%129.4 verzögerte Kurse.0.87%
DEUTSCHE POST AG 1.37%59.37 verzögerte Kurse.44.62%
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.39%51.12 verzögerte Kurse.16.55%
DJ INDUSTRIAL 0.51%34999.88 verzögerte Kurse.13.69%
EURO STOXX 50 1.23%4109.1 verzögerte Kurse.14.25%
FINLAND OMXH 25 1.39%5661.202437 verzögerte Kurse.21.75%
FLATEXDEGIRO AG -0.59%101.4 verzögerte Kurse.60.63%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA 0.20%69.38 verzögerte Kurse.1.52%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 0.72%45.775 verzögerte Kurse.20.11%
FRIEDRICH VORWERK GROUP SE -0.86%43.62 verzögerte Kurse.0.00%
FTSE 100 0.85%7027.58 verzögerte Kurse.7.86%
FTSE MIB 1.29%25124.91 verzögerte Kurse.11.57%
FTSE/ATHEX MARKET 0.74%518.83 verzögerte Kurse.8.75%
FTSE/ATHEX MID 40 0.49%1413.35 verzögerte Kurse.27.00%
GOLD -0.24%1802.34 verzögerte Kurse.-5.03%
GRAND CITY PROPERTIES S.A. -0.18%22.44 verzögerte Kurse.7.25%
HEIDELBERGCEMENT AG 0.87%74.34 verzögerte Kurse.20.39%
IBEX 35 1.11%8717.2 verzögerte Kurse.6.79%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.02%0.011407 verzögerte Kurse.1.57%
LEG IMMOBILIEN SE -0.71%133.15 verzögerte Kurse.5.54%
MSCI ITALY (STRD) 0.61%302.894 Realtime Kurse.5.61%
MÜNCHENER RÜCKVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT 1.19%229.6 verzögerte Kurse.-6.55%
SFC ENERGY AG 0.00%28.2 verzögerte Kurse.76.91%
SMI 1.28%12130.83 verzögerte Kurse.11.90%
STOXX EUROPE 600 NR 1.10%1033.09 verzögerte Kurse.16.18%
STOXX ITALY 20 (EUR) 1.30%1092.09 verzögerte Kurse.11.74%
STOXX ITALY 45 (EUR) 1.29%113.2 verzögerte Kurse.11.58%
STOXX ITALY TMI (EUR) 1.23%116.53 verzögerte Kurse.12.21%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.02%0.849358 verzögerte Kurse.3.59%
VONOVIA SE -2.73%57.62 verzögerte Kurse.-0.87%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE WOHNEN SE
19:57Mega-Deal zwischen Vonovia und Deutsche Wohnen vorerst gescheitert
DP
19:46Berenberg belässt Vonovia auf 'Buy' - Ziel 66 Euro
DP
19:28DEUTSCHE WOHNEN : Mindestannahmeschwelle nach aktueller Einschätzung nicht errei..
PU
19:11DEUTSCHE WOHNEN SE : Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia vora..
EQ
19:11DEUTSCHE WOHNEN SE : Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia vora..
DP
18:16Aktien Frankfurt Schluss: Nächster Dax-Erholungsschub dank starker Daten
DP
18:15MÄRKTE EUROPA/Fester - Berichtssaison und Einkaufsmanagerdaten stützen
DJ
17:51XETRA-SCHLUSS/Versönlicher Wochenausklang - Shop Apotheke volatil
DJ
17:40UPDATE/Vonovia-Kaufgebot für Deutsche Wohnen wohl gescheitert
DJ
17:26Vonovia scheitert wohl erneut an Deutsche-Wohnen-Übernahme
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
19:33Deal to create $22 billion German property giant stumbles
RE
19:28DEUTSCHE WOHNEN : Minimum acceptance level not reached according to current esti..
PU
19:18DEUTSCHE WOHNEN SE : Voluntary public takeover offer by Vonovia likely not succe..
PU
19:11DEUTSCHE WOHNEN SE : Voluntary public takeover offer by Vonovia likely not succe..
EQ
19:11PRESS RELEASE : Deutsche Wohnen SE: Voluntary public takeover offer by Vonovia l..
DJ
17:42PRESS RELEASE : Vonovia SE: Takeover offer for -2-
DJ
17:42PRESS RELEASE : Vonovia SE: Takeover offer for Deutsche Wohnen - minimum shareho..
DJ
17:23Vonovia Unlikely to Secure Enough Support From Deutsche Wohnen Shareholders t..
DJ
17:20VONOVIA : Third Attempt to Buy Rival Deutsche Wohnen 'Likely' to Fail Again
MT
16:30DGAP-ADHOC : Vonovia SE: Minimum acceptance level of Deutsche Wohnen takeover of..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 831 Mio 978 Mio 899 Mio
Nettoergebnis 2021 1 408 Mio 1 657 Mio 1 524 Mio
Nettoverschuldung 2021 11 401 Mio 13 418 Mio 12 346 Mio
KGV 2021 13,4x
Dividendenrendite 2021 2,02%
Marktkapitalisierung 17 505 Mio 20 592 Mio 18 956 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 34,8x
Marktkap. / Umsatz 2022 34,5x
Mitarbeiterzahl 1 339
Streubesitz 74,2%
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Letzter Schlusskurs 50,92 €
Mittleres Kursziel 50,53 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,76%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael Zahn Chief Executive Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Urbansky Chief Operating Officer
Dirk Sonnberg Managing Director-Legal & Compliance
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DEUTSCHE WOHNEN SE16.55%21 136
CHINA VANKE CO., LTD.-19.48%43 042
VONOVIA SE-0.87%37 361
CHINA EVERGRANDE GROUP-51.28%18 063
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY-3.88%16 463
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY20.22%15 988