Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DIDI GLOBAL INC.

(DIDI)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street schwach nach US-Arbeitsmarktbericht

03.12.2021 | 22:18

NEW YORK (Dow Jones)--Nach einer volatilen Woche hat die Wall Street am Freitag den Handel mit Abschlägen beendet. Im Fokus stand der US-Arbeitsmarktbericht für November, der mit 210.000 neuen Stellen klar unter der Prognose von 573.000 blieb. Dies sei erstaunlich, da Unternehmen derzeit verstärkt versuchten neue Mitarbeiter einzustellen, hieß es. Dies könnte auf Probleme hindeuten, denen der Arbeitsmarkt in der Pandemie-Erholung gegenüberstehe, insbesondere wenn die Verbreitung der Omikron-Variante zunehmen sollte. Allerdings fiel die Arbeitslosenquote stärker als erwartet und die Beschäftigungsquote stieg an.

Während der Stellenaufbau "nicht großartig" war, werde die Fed den Anstieg der Erwerbstätigkeit wahrscheinlich als einen "Gewinn" im Hinblick auf ihr Ziel der maximalen Beschäftigung ansehen, so Mark Heppenstall, Chief Investment Officer bei Penn Mutual Asset Management.

Die Daten waren mit Spannung erwartet worden, da US-Notenbankpräsident Jerome Powell zuletzt von einer starken Wirtschaft und der Aussicht auf eine Beschleunigung des Taperings gesprochen hatte. Dies könnte die Fed dazu veranlassen, früher als erwartet an der Zinsschraube zu drehen.

Der Dow-Jones-Index reduzierte sich um 0,2 Prozent auf 34.580 Punkte. Der S&P-500 schloss 0,8 Prozent im Minus und der Nasdaq-Composite büßte 1,9 Prozent ein. Dabei gab es 909 (Donnerstag: 2.520) Kursgewinner und 2.454 (870) -verlierer. Unverändert schlossen 119 (122) Titel.

   US-Konjunkturdaten uneinheitlich 

Kein klares Bild lieferten die anderen veröffentlichten US-Konjunkturdaten. So verbesserte sich der ISM-Index für den Dienstleistungsbereich im November, während Analysten hier einen Rückgang erwartet hatten. Ein umgekehrtes Bild zeigte der Markit-Einkaufsmanagerindex. Hier hat sich die Geschäftsaktivität in der US-Dienstleistungsbranche im November schwächer als im Vormonat gezeigt. Der Auftragseingang der US-Industrie stieg im Oktober stärker als erwartet.

   Unsicherheiten um Omikron-Variante bleiben 

Geprägt blieb der Markt weiter von den Unsicherheiten über die möglichen Auswirkungen der neuen Corona-Virusvariante Omikron auf die globale Wirtschaftsentwicklung. Hier ist weiter ungewiss, wie schnell sich diese ausbreitet, welche negativen Konjunktur-Auswirkungen sich ergeben und ob die vorhandenen Impfstoffe ausreichend wirksam sind.

Am Devisenmarkt kam der Dollar nach dem Arbeitsmarktbericht kurzzeitig unter Druck, holte die Abgaben aber schnell wieder auf. Die Zahl der neu geschaffenen Stellen hat enttäuscht, doch die rasche Erholung zeigt, dass der Devisenmarkt mehr auf den Rückgang der Arbeitslosenquote und den Anstieg der Erwerbstätigkeit schaut, sagte Ima Sammani, Devisenanalystin bei Monex Europe. Denn dies könnte die Fed dazu veranlassen, das Tapering angesichts des anhaltenden Inflationsdrucks schneller als geplant zurückzufahren und im Anschluss die Zinsen zu erhöhen.

Am Anleihemarkt fielen die Renditen auf Mehrmonatstiefs. Eine straffere Geldpolitik und die Omikron-Variante könnten das Wirtschaftswachstum belasten, hieß es. Dies habe Käufe am "sicheren Hafen" Anleihen ausgelöst.

Der Goldpreis legte nach dem schwachen Arbeitsmarktbericht zu. Teilnehmer sprachen aber auch von einer Erholung, nachdem am Vortag der tiefste Stand seit mehr als sieben Wochen markiert worden war.

Am Ölmarkt gaben die Preise zwischenzeitliche Gewinne wieder ab, nachdem sie zuletzt angesichts der Sorgen um die Weltwirtschaft wegen dem neuen Corona-Virus deutlich gefallen waren. Die Opec+ hatte den Markt am Vortag zwar überrascht mit dem Festhalten an ihrer Förderausweitung um 400.000 Barrel pro Tag. Allerdings hat sich das Kartell die Option offen gehalten, kurzfristig die Fördermenge anzupassen.

   Didi rutschen mit Börsenrückzug ab - Docusign brechen ein 

Die ADR des in den USA gelisteten chinesischen Fahrdienstvermittlers Didi reduzierten sich um 22,2 Prozent. Das Unternehmen hat nur fünf Monate nach dem Börsengang seinen sofortigen Rückzug von der New Yorker Börse angekündigt. Stattdessen werde eine Notierung in Hongkong vorbereitet. Der Rückzug kam kurz nach der Verabschiedung strengerer US-Regeln für ausländische Unternehmen, die dort an der Börse notiert sind. Auch Peking soll den Druck verstärkt haben.

Elon Musk hat sich von weiteren Tesla-Anteilen getrennt. Mehr als 934.000 Aktien im Wert von etwas mehr als 1 Milliarde Dollar hat der Gründer des Elektroautoherstellers laut einer Pflichtmitteilung verkauft. Die Aktie verlor 6,4 Prozent.

Docusign brachen um 42,2 Prozent ein. Das im Bereich E-Signatur-Software tätige Unternehmen offenbarte Zeichen einer nachlassenden Nachfrage. Zudem verfehlte der Ausblick auf das laufende Quartal die Erwartungen. Laut Händlern neigt sich die coronabedingte Sonderkonjunktur dem Ende entgegen. Dies zog auch andere Werte mit nach unten.

Marvell Technology gewannen 17,7 Prozent. Der Halbleiterkonzern glänzte mit einem Umsatzausblick auf die laufende Periode klar über den Marktprognosen. Auch die Ergebnisse für das dritte Quartal fielen positiver als gedacht aus.

=== 
INDEX           zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
DJIA          34.580,08  -0,2%   -59,71     +13,0% 
S&P-500        4.538,43  -0,8%   -38,67     +20,8% 
Nasdaq-Comp.  15.085,47  -1,9%  -295,85     +17,1% 
Nasdaq-100    15.712,04  -1,7%  -278,72     +21,9% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,60       -2,3          0,62       47,8 
5 Jahre                  1,14       -6,1          1,21       78,4 
7 Jahre                  1,31       -7,5          1,39       66,2 
10 Jahre                 1,36       -8,0          1,45       44,8 
30 Jahre                 1,69       -7,0          1,76        4,6 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Fr, 8:16 Uhr   Do,17:20   % YTD 
EUR/USD                1,1308      +0,1%        1,1285     1,1313   -7,4% 
EUR/JPY                127,53      -0,3%        127,87     127,92   +1,1% 
EUR/CHF                1,0382      -0,1%        1,0399     1,0407   -4,0% 
EUR/GBP                0,8543      +0,6%        0,8497     0,8495   -4,3% 
USD/JPY                112,78      -0,4%        113,33     113,07   +9,2% 
GBP/USD                1,3238      -0,5%        1,3281     1,3315   -3,1% 
USD/CNH (Offshore)     6,3727      -0,0%        6,3708     6,3713   -2,0% 
Bitcoin 
BTC/USD             53.507,02      -5,9%     56.815,50  56.365,77  +84,2% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               66,28      66,50         -0,3%      -0,22  +39,6% 
Brent/ICE               69,60      69,67         -0,1%      -0,07  +39,5% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.782,68   1.767,72         +0,8%     +14,96   -6,1% 
Silber (Spot)           22,54      22,37         +0,8%      +0,17  -14,6% 
Platin (Spot)          937,80     939,95         -0,2%      -2,15  -12,4% 
Kupfer-Future            4,27       4,30         -0,7%      -0,03  +21,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 03, 2021 16:18 ET (21:18 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DIDI GLOBAL INC. 8.08%5.415 verzögerte Kurse.0.60%
DOCUSIGN, INC. 1.67%128.985 verzögerte Kurse.-16.62%
MARVELL TECHNOLOGY GROUP LTD 0.72%77.36 verzögerte Kurse.-12.12%
S&P 500 1.04%4578.53 verzögerte Kurse.-4.90%
TESLA, INC. 3.58%1030.4316 verzögerte Kurse.-5.78%
Alle Nachrichten zu DIDI GLOBAL INC.
13.01.Chinesische Ride-Hailing-App Didi strebt Q2-Börsengang in Hongkong an
MT
12.01.DiDi angeblich in Gesprächen für Q2 IPO in Hongkong
MT
12.01.DiDi angeblich in Gesprächen für einen Börsengang in Hongkong im zweiten Quartal
CI
06.01.Uber-Rivale Didi meldet milliardenschweren Umsatzeinbruch
AW
04.01.China verschärft Regeln für Tech-Börsengänge im Ausland
RE
2021Didi Global-Aktien erholen sich nach Q3-Verlust
MT
2021DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 30.12.2021 - 15.15 Uhr
DP
2021Tech-Aktien am Donnerstag vorbörslich gemischt
MT
2021Didi Global verbucht 4,8 Milliarden Dollar Verlust, da Pekings Razzien die Einnahmen sc..
MT
2021Uber-Rivale Didi meldet milliardenschweren Umsatzeinbruch
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DIDI GLOBAL INC.
17:11Thinking about buying stock in SoFi Technologies, Vinco Ventures, DiDi Global, Calither..
PR
17.01.Alibaba, JD.com Investors Lead Shift to Hong Kong Market From US
MT
14.01.U.S.-listed China stocks pick up momentum after a bruising 2021
RE
13.01.Chinese Ride-Hailing App Didi Eyes Q2 Hong Kong Listing
MT
12.01.GLOBAL MARKETS LIVE : Boeing, J Sainsbury, Exxon Mobil, Sony, Apple...
12.01.Thinking about buying stock in TDH Holdings, Bed Bath & Beyond, DiDi Global, VNET Group..
PR
12.01.TODAY ON WALL STREET : Powell worked its magic
12.01.Didi in Talks on Hong Kong IPO in Q2
MT
12.01.Didi Co-Founder Steps Down as Chairman of Didi Payment
MT
12.01.DiDi Reportedly in Talks for A Second-Quarter IPO in Hong Kong
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DIDI GLOBAL INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 201 Mrd. 31 725 Mio 29 083 Mio
Nettoergebnis 2021 - - -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 -57,8x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 153 Mrd. 24 164 Mio 22 167 Mio
Wert / Umsatz 2021 0,76x
Wert / Umsatz 2022 0,66x
Mitarbeiterzahl 15 914
Streubesitz -
Chart DIDI GLOBAL INC.
Dauer : Zeitraum :
DiDi Global Inc. : Chartanalyse DiDi Global Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DIDI GLOBAL INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 1
Letzter Schlusskurs 31,79 CNY
Mittleres Kursziel 76,42 CNY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 140%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Wei Cheng Chairman & Chief Executive Officer
Qing Liu President & Director
Yue Zhuo Chief Financial Officer
Bo Zhang Chief Technology Officer
Rui Wu Vice President-Risk Control & Compliance
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DIDI GLOBAL INC.0.60%24 164
SNAP INC.-25.47%56 423
GRUBHUB INC.-19.36%5 591
PERFECT WORLD CO., LTD.-16.99%5 403
KAKAO GAMES CORP.-21.54%4 423
ANGI INC.-8.79%4 220