Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Dürr Aktiengesellschaft
  6. News
  7. Übersicht
    DUE   DE0005565204   556520

DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT

(DUE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

DGAP-HV : Dürr Aktiengesellschaft: Bekanntmachung -9-

24.03.2021 | 15:06

bei ungefähr 45 % der Ziel-Gesamtvergütung und der Anteil der variablen Vergütung bei ungefähr 55 % der

Ziel-Gesamtvergütung. Bei den ordentlichen Vorstandsmitgliedern liegt der Anteil der festen Vergütung bei

ungefähr 48 % der Ziel-Gesamtvergütung und der Anteil der variablen Vergütung bei ungefähr 52 % der

Ziel-Gesamtvergütung.

Die relativen Anteile der festen Vergütung, des STI (Zielbetrag) und des LTI (Zielbetrag) an der

Ziel-Gesamtvergütung für das Geschäftsjahr 2021 ist in Abbildung 1 dargestellt.

              Abbildung 1 

Für den Vorstandsvorsitzenden liegt der Anteil des STI (Zielbetrag) an der variablen Ziel-Gesamtvergütung

somit bei ungefähr 48 %, der Anteil des LTI (Zielbetrag) beträgt ungefähr 52 % der variablen

Ziel-Gesamtvergütung. Für den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und die ordentlichen

Vorstandsmitglieder liegt der Anteil des STI (Zielbetrag) an der variablen Ziel-Gesamtvergütung bei

ungefähr 47 %, der Anteil des LTI (Zielbetrag) beträgt ungefähr 53 % der variablen Ziel-Gesamtvergütung.

ii. Feste Vergütungsbestandteile

Die feste, erfolgsunabhängige Vergütung setzt sich aus dem festen Jahresgehalt, der betrieblichen

Altersversorgung und den Nebenleistungen zusammen.

a. Festes Jahresgehalt

Die Vorstandsmitglieder erhalten ein festes Jahresgehalt, das in zwölf gleichen Raten ausbezahlt wird.

Die Höhe des festen Jahresgehalts orientiert sich an den Aufgaben und der strategischen und operativen

Verantwortung des einzelnen Vorstandsmitglieds.

b. Betriebliche Altersversorgung

Die Vorstandsmitglieder erhalten im Rahmen des Versorgungsprogramms des Dürr-Konzerns

('Dürr-Pensionsplan') einen arbeitgeberfinanzierten Versorgungsbeitrag in Höhe von 24 % des festen

Jahresgehalts für den Vorstandsvorsitzenden und 25 % des festen Jahresgehalts für die übrigen

Vorstandsmitglieder.

c. Nebenleistungen

Den Vorstandsmitgliedern wird ein Firmenwagen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus schließt die

Gesellschaft zugunsten der Vorstandsmitglieder eine D&O-Versicherung mit einer angemessenen Deckungssumme

sowie für einzelne Vorstandsmitglieder eine Lebensversicherung oder eine Unfallversicherung ab.

iii. Variable Vergütungsbestandteile

Die variable Vergütung setzt sich aus einer kurzfristigen (STI) und einer langfristigen Komponente

(LTI) zusammen, sodass ein angemessenes Anreizsystem zur Umsetzung der Unternehmensstrategie und einer

nachhaltigen Wertschöpfung und -steigerung geschaffen wird. Das vom Aufsichtsrat entwickelte

Vergütungsmodell bietet ein hohes Maß an Transparenz, indem es die Erfolgsgrößen mit klar definierten

Indikatoren für Ertrag, Liquidität, Wertschöpfung und nachhaltige Entwicklung verknüpft. Die nachhaltige

Geschäftsausrichtung sowie die soziale und ökologische Verantwortung der Dürr Aktiengesellschaft spiegeln

sich hierbei auch in den jährlichen ESG-Zielen wider.

Die variable Vergütung bemisst sich an den Aufgaben und der strategischen und operativen Verantwortung

der Vorstandsmitglieder sowie an den kurz- und langfristigen Ergebnissen des Unternehmens. Dabei

übersteigt der LTI sowohl in der Zielvergütung als auch in der Maximalvergütung die Vergütung aus dem

STI.

Die finanziellen und nichtfinanziellen Leistungskriterien tragen zur Förderung der Geschäftsstrategie

und zur langfristigen Entwicklung der Gesellschaft bei. Ihre Zielerreichung wird wie nachstehend

beschrieben gemessen.

Der Aufsichtsrat ist künftig nur in Fällen von außergewöhnlichen Ereignissen oder Entwicklungen, z.B.

bei der Akquisition oder der Veräußerung eines Unternehmensteils, berechtigt, die Planbedingungen der

variablen Vergütungsbestandteile vorübergehend in angemessenem Rahmen sachgerecht anzupassen. Allgemeine

ungünstige Marktentwicklungen erfüllen hierbei nicht den Sachverhalt eines außergewöhnlichen Ereignisses

oder einer außergewöhnlichen Entwicklung. Entsprechendes gilt, wenn Änderungen der für die Gesellschaft

anzuwendenden Rechnungslegungsvorschriften wesentliche Auswirkungen auf die für die Berechnung der

variablen Vergütungsbestandteile STI und LTI maßgeblichen Parameter haben, sowie für den Fall, dass ein

Geschäftsjahr weniger als zwölf Monate umfasst (Rumpfgeschäftsjahr). Falls es bei außergewöhnlichen

Ereignissen oder Entwicklungen zu veränderten Auszahlungen der variablen Vergütung kommen sollte, wird

dies ausführlich und nachvollziehbar begründet. Die Nutzung von diskretionären Anpassungsmöglichkeiten

ist ausgeschlossen. Sonderzahlungen werden nicht gewährt.

a. Short-Term Incentive (kurzfristige Komponente)

Die kurzfristige variable Vergütung der Vorstandsmitglieder ist ein leistungsabhängiger Bonus, der auf

finanziellen und nichtfinanziellen Ergebnissen des jeweiligen Geschäftsjahres basiert. Er ist dabei im

Geschäftsjahr 2021 zu 60 % von den operativen Earnings before Interest and Taxes (EBIT), zu 30 % vom Free

Cashflow (FCF) und zu 10 % von ESG-Zielen abhängig (siehe auch Abbildung 2). Die ESG-Ziele können für den

gesamten Vorstand oder individuell je Vorstandsmitglied festgelegt werden.

Das EBIT spiegelt im Geschäftsjahr 2021 das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und

Beteiligungsergebnis wider. Das operative EBIT ist um Sonderaufwendungen bereinigt, wie zum Beispiel

Effekte aus Akquisitionen. Die Sondereffekte werden im Lagebericht offengelegt. Durch die Verwendung des

EBIT des Dürr-Konzerns wird die Rentabilität und Profitabilität des Unternehmens bei der Vergütung des

Vorstands berücksichtigt und somit eines der wichtigsten unternehmensstrategischen Ziele unterstützt.

Der Free Cashflow ist der frei verfügbare Cashflow und zeigt, welche Mittel verbleiben, um eine

Dividende auszuschütten, Akquisitionen zu tätigen und die Verschuldung zurückzuführen. Er wird berechnet,

indem man die Investitionen, den Saldo aus gezahlten und erhaltenen Zinsen sowie die Tilgung von

Leasingverbindlichkeiten vom Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit abzieht.

Unter ESG-Zielen versteht man Ziele, die sich auf Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und

verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) beziehen. Der Aufsichtsrat legt vor Beginn des

Geschäftsjahres die ESG-Leistungskriterien und die Methoden zur Leistungsmessung für jedes

Vorstandsmitglied fest. Die möglichen Leistungskriterien setzen sich z. B. aus ESG-Ratings,

Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitsschutz (Gesundheit und Sicherheit) zusammen. Die

Gesamtzielerreichung für die ESG-Performance ergibt sich aus dem Durchschnitt der Zielerreichung der

einzelnen Leistungskriterien.

              Abbildung 2 

Der Aufsichtsrat legt vor Beginn eines Geschäftsjahres die einzelnen Ziele ('Zielwerte') sowie jeweils 1. Werte für die minimale ('Schwellenwert') und maximale ('Maximalwert') Zielerreichung fest. Die

Zielerreichung beträgt unterhalb des Schwellenwerts 0 %, oberhalb des Maximalwerts 150 % und bei

Erreichen des Zielwerts 100 %. Zwischen Schwellen- und Zielwert sowie zwischen Ziel- und Maximalwert wird

die Zielerreichung linear interpoliert.

Die Zielerreichung wird nach Ablauf des entsprechenden Geschäftsjahres vom Aufsichtsrat festgelegt.

Aus der jeweiligen Zielerreichung von EBIT-, FCF- und ESG-Ziel sowie der angegebenen Gewichtung der Ziele

ergibt sich die STI-Zielerreichung. Der Auszahlungsbetrag entspricht dem Zielbetrag multipliziert mit der

Zielerreichung (siehe Abbildung 3). Der Auszahlungsbetrag für den Short-Term Incentive wird im Mai

ausbezahlt und ist auf 150 % des Zielbetrags begrenzt (Auszahlungscap).

              Abbildung 3 

Beginnt oder endet der Dienstvertrag in einem laufenden Geschäftsjahr, wird der Auszahlungsbetrag pro

rata temporis im Verhältnis zum Geschäftsjahr gekürzt.

Sämtliche Ansprüche aus dem STI aus einem laufenden Geschäftsjahr entfallen ersatz- und

entschädigungslos, wenn der Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds durch außerordentliche Kündigung der

Gesellschaft aus einem wichtigen Grund nach § 626 BGB endet.

b. Long-Term Incentive (langfristige Komponente)

Die langfristige variable Vergütung der Vorstandsmitglieder in Form eines Performance-Share-Plans ist

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

March 24, 2021 10:05 ET (14:05 GMT)

Alle Nachrichten zu DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT
04.05.Baader Bank belässt Dürr auf 'Add' - Ziel 32 Euro
DP
29.04.WEITERE AKQUISITION : HOMAG vergrößert Systemangebot für nachhaltiges Bauen mit ..
PU
12.04.Dürr-Tochter Homag startet Investitionsprogramm
DJ
12.04.DZ Bank hebt fairen Wert für Dürr auf 45 Euro - 'Kaufen'
DP
12.04.DÜRR  : Größtes Investitionsprogramm der Firmengeschichte bei HOMAG
PU
07.04.Berenberg belässt Dürr auf 'Hold' - Ziel 39 Euro
DP
06.04.Deutsche Bank hebt Ziel für Dürr auf 30 Euro - 'Hold'
DP
30.03.NordLB hebt Ziel für Dürr auf 32 Euro - 'Halten'
DP
24.03.DGAP-HV  : Dürr Aktiengesellschaft: Bekanntmachung -13-
DJ
24.03.DGAP-HV  : Dürr Aktiengesellschaft: Bekanntmachung -12-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT
29.04.FURTHER ACQUISITION : HOMAG expands range of systems for sustainable constructio..
PU
12.04.DÜRR  : Largest investment program in the HOMAG company history
PU
23.03.DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT  : Notification and public disclosure of transactions by..
EQ
22.03.GERMANY'S BEST EMPLOYERS : good ranking for Dürr
PU
18.03.DGAP-DD  : Dürr Aktiengesellschaft english
DJ
18.03.DÜRR  : Eco Magazine 2020
PU
17.03.DÜRR  : Dürr AG proposes dividend of €0.30 per share
PU
17.03.PRESS RELEASE  : Mutares SE & Co. KGaA: Mutares SE & Co. KGaA reports preliminar..
DJ
12.03.DGAP-DD  : Ekosem-Agrar AG english
DJ
10.03.PRESS RELEASE : Northern Data AG appoints Jens-Philipp Briemle as Head of Invest..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 620 Mio 4 346 Mio 3 967 Mio
Nettoergebnis 2021 87,0 Mio 104 Mio 95,3 Mio
Nettoverschuldung 2021 196 Mio 235 Mio 215 Mio
KGV 2021 27,9x
Dividendenrendite 2021 1,65%
Marktkapitalisierung 2 423 Mio 2 909 Mio 2 656 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,72x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,67x
Mitarbeiterzahl 15 349
Streubesitz 70,5%
Chart DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT
Dauer : Zeitraum :
Dürr Aktiengesellschaft : Chartanalyse Dürr Aktiengesellschaft | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Mittleres Kursziel 35,71 €
Letzter Schlusskurs 35,02 €
Abstand / Höchstes Kursziel 48,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,98%
Abstand / Niedrigstes Ziel -28,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Ralf Werner Dieter Chairman-Management Board
Dietmar Heinrich Chief Financial Officer & Member-Management Board
Gerhard Federer Chairman-Supervisory Board
Martin Schwarz-Kocher Member-Supervisory Board
Anja Schuler Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT4.85%2 860
ATLAS COPCO AB20.49%69 371
FANUC CORPORATION-0.73%44 166
PARKER-HANNIFIN CORPORATION14.31%40 501
STANLEY BLACK & DECKER, INC.18.01%34 030
TECHTRONIC INDUSTRIES COMPANY LIMITED28.75%33 977