Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Kretschmer warnt: Nach Kohlekompromiss nicht draufsatteln

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
28.01.2019 | 10:43

BERLIN (dpa-AFX) - Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat davor gewarnt, den Kompromiss der Kohlekommission etwa im parlamentarischen Prozess nochmals aufzuschnüren. "Die Erwartung, die wir jetzt aber alle haben können, ist, dass jetzt auch alle sich daran halten", sagte Kretschmer am Montag vor Sitzungen der CDU-Spitzengremien in Berlin. Es sei nicht in Ordnung, wenn etwa Umweltverbände nachsatteln wollten. "Wir brauchen Verlässlichkeit für die Beschäftigten." Auch für die Menschen, die jetzt auf ihre Umsiedlung wegen des Kohleabbaus warteten, brauche es Klarheit.

Sachsen ist wegen der Auswirkungen auf den Braunkohleabbau etwa in der Lausitz besonders betroffen. Er werde an diesem Mittwoch bei einer Betriebsversammlung in den Revieren mit den Beschäftigten sprechen, sagte Kretschmer. Er stellte sich erneut hinter den Kommissionskompromiss. Es sei richtig, dass die Wirtschaft eine Entlastung bei den Strompreisen von 2 Milliarden Euro durchgesetzt habe. "Denn wir wollen nicht, dass Verbraucher und Mittelständler die Zeche für diesen Ausstieg bezahlen".

Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission, in der neben Politikern auch Klimaschützer, Unternehmer und Forscher saßen, hatte sich am Wochenende auf einen Kohleausstieg bis spätestens 2038 verständigt. Im Abschlussbericht werden 40 Milliarden Euro Hilfen für die Kohleregionen vorgeschlagen.

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) sagte, man werde sich den Kompromiss im parlamentarischen Verfahren auch im Blick auf die Umweltziele, die Versorgungssicherheit und die Belastung des Haushalts sehr genau anschauen. Es werde relativ parallel damit begonnen, Kernkraft und Kohle abzuschalten. Wichtig sei, dass die Situation der Menschen vor Ort nicht zu kurz komme./bk/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 0.77%9.372 verzögerte Kurse.-2.35%
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG 1.98%51.5 verzögerte Kurse.0.00%
RWE AG 3.07%31.23 verzögerte Kurse.10.79%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf E.ON SE
12:35E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
21.09.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
18.09.ENDLAGER-SUCHE : Kritik aus dem Norden am Vorgehen Bayerns
DP
17.09.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
17.09.Bayern stellt bundesweite Suche nach Atommüllendlager infrage
DP
16.09.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
15.09.Berenberg belässt Eon auf 'Hold' - Ziel 10,50 Euro
DP
14.09.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
14.09.Bernstein belässt Eon auf 'Outperform' - Ziel 12,90 Euro
DP
09.09.SAP und Bosch wollen Austausch von Unternehmensdaten vereinfachen
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
12:35E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
09:02E ON : Old green power plants seek to regenerate as Germany turns off subsidies
RE
21.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
17.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
16.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
15.09.EON AG : Berenberg reiterates its Neutral rating
MD
14.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
14.09.TIMELINE-NORD STREAM 2 : Russia to Germany gas pipeline's difficult birth
RE
14.09.EON AG : Bernstein keeps its Buy rating
MD
07.09.EON AG : Receives a Buy rating from Kepler Cheuvreux
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 62 488 Mio 72 902 Mio 67 314 Mio
Nettoergebnis 2020 1 286 Mio 1 500 Mio 1 385 Mio
Nettoverschuldung 2020 33 555 Mio 39 148 Mio 36 147 Mio
KGV 2020 17,3x
Dividendenrendite 2020 5,09%
Marktkapitalisierung 24 249 Mio 28 394 Mio 26 121 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,93x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,91x
Mitarbeiterzahl 80 366
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 11,09 €
Letzter Schlusskurs 9,30 €
Abstand / Höchstes Kursziel 38,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,53%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
E.ON SE-2.35%28 394
ORSTED A/S24.82%56 829
NATIONAL GRID PLC-11.43%37 501
SEMPRA ENERGY-21.41%34 436
ENGIE-22.50%31 535
ELECTRICITÉ DE FRANCE-13.30%31 234