Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Miersch: Ökostrom-Ausbau schwierigster Punkt im Klimakabinett

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
17.09.2019 | 13:53

BERLIN (dpa-AFX) - Der Ausbau von Windrädern und Solaranlagen ist aus Sicht von SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch kurz vor der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts der schwierigste Brocken bei den Verhandlungen. Man könne sich "all die Ziele schenken", wenn nicht per Gesetz festgeschrieben werde, den Ökostrom-Anteil bis 2030 wie im Koalitionsvertrag vereinbart auf 65 Prozent zu steigern, sagte Miersch am Dienstag in Berlin. Da werde noch "an vielen Stellen" verhandelt, er halte das für "den schwierigsten Punkt". Unter anderem gehe es um die aktuell noch geltende Deckelung des Solar-Ausbaus und Regeln zum Abstand zwischen Windrädern und Siedlungen.

Vor allem gegen Windkraftanlagen gibt es vor Ort teils heftigen Widerstand. Die SPD will deswegen Kommunen stärker finanziell an den Einnahmen der Windparks beteiligen. Miersch nannte als Streitpunkt konkret die "bayerische Regel" - in Bayern muss der Abstand eines Windrads von Siedlungen mindestens zehn Mal so weit sein wie das Windrad hoch ist. Das bremst nach Meinung von Energiebranche und Klimaschützern den Windkraft-Ausbau erheblich.

Miersch warnte davor, zu glauben, die Entscheidungen des Klimakabinetts der Bundesregierung am kommenden Freitag seien entscheidend für Erfolg oder Misserfolg des Klimaschutzes in Deutschland. Dann werde die Arbeit "erst richtig beginnen", da der Bundestag viele der Beschlüsse verabschieden müsse. "Und ich gehe nach wie vor davon aus, dass es vor allen Dingen in der CDU/CSU-Fraktion einige gibt, die noch überzeugt werden müssen von einem großen Wurf", sagte er./ted/DP/stw

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 0.93%9.528 verzögerte Kurse.0.04%
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG 1.96%52 verzögerte Kurse.2.97%
INNOGY SE 0.00%Schlusskurs.-2.24%
RWE AG 1.59%33.2 verzögerte Kurse.21.39%
UNIPER SE 1.50%27.04 verzögerte Kurse.-8.37%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf E.ON SE
23.10.ENGIE : Land Berlin will Hauptstadt-Stromnetz von Vattenfall übernehmen
RE
23.10.Atomkraftwerk Brokdorf geht wieder ans Netz
DP
23.10.WDH/Bundesumweltministerium hält Castor-Transport für erforderlich
DP
23.10.Bundesumweltministerium hält Castor-Transport für erforderlich
DP
22.10.Stromausfälle in Deutschland im Schnitt zurückgegangen
DP
20.10.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
20.10.LISTE FÜR STROMANLAGEN :  Behörde warnt Betreiber vor Auszahlungsstopp
DP
19.10.E.ON SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten ..
EQ
16.10.Schulze will höheren Anteil von Ökostrom am Energiemix
DP
15.10.SPD fordert umfassende EEG-Reform
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
20.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
19.10.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
08.10.Polish utilities set to begin separating coal from other assets in 2021
RE
07.10.TIMELINE-Twists and turns in Russia's Nord Stream 2 gas pipeline to Germany
RE
28.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
23.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
23.09.E ON : Old green power plants seek to regenerate as Germany turns off subsidies
RE
21.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
17.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
16.09.E.ON SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Sec..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 64 137 Mio 75 977 Mio 68 734 Mio
Nettoergebnis 2020 1 195 Mio 1 416 Mio 1 281 Mio
Nettoverschuldung 2020 34 543 Mio 40 920 Mio 37 019 Mio
KGV 2020 17,6x
Dividendenrendite 2020 4,97%
Marktkapitalisierung 24 843 Mio 29 407 Mio 26 624 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,93x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,91x
Mitarbeiterzahl 80 366
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 11,07 €
Letzter Schlusskurs 9,53 €
Abstand / Höchstes Kursziel 35,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -9,74%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
E.ON SE0.04%29 407
NATIONAL GRID PLC0.07%43 403
SEMPRA ENERGY-11.63%38 720
ENGIE-21.08%32 464
RWE AG21.39%26 575
PPL CORPORATION-20.09%22 041