Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Schwere Schneestürme in Schweden: E.ON rund um die Uhr im Einsatz

15.01.2021 | 13:30
Schwere Schneestürme in Schweden: E.ON rund um die Uhr im Einsatz

15.01.2021

  • Der schwerste Schneesturm seit über zehn Jahren schränkt die Stromversorgung in Teilen Schwedens ein
  • E.ON-Kunden, die weiterhin ohne Strom auskommen müssen, werden Hotelübernachtungen angeboten

In Nordschweden tobt derzeit der schwerste Schneesturm seit über einem Jahrzehnt.

E.ON-Mitarbeiter sind seit Beginn des Sturms am Montag rund um die Uhr im Einsatz, um die Lage in den betroffenen Regionen zu entspannen und die Stromversorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Ein Großteil der E.ON-Kunden, die infolge des Schneesturms keinen Strom zur Verfügung hatten, konnten mittlerweile wieder an das Netz angeschlossen werden. Trotz schwieriger Umstände ist es E.ON gelungen, dass bis Freitagmorgen von den ursprünglich 12.000 betroffenen Haushalten fast alle wieder Strom zur Verfügung haben. Für E.ON-Kunden, denen trotz intensiver Bemühungen keine gesicherte Stromversorgung gewährleistet werden kann, hat das Unternehmen Übernachtungsmöglichkeiten in Hotelzimmern bereitgestellt.

Der Schneesturm, der am Montagabend Västernorrland und Jämtland traf und bis Mittwoch andauerte, hat zu ausgedehnten und anhaltenden Stromausfällen in der Region geführt. Bis zu einem Meter Schnee führte in Verbindung mit starkem Wind dazu, dass vielerorts Bäume auf Stromleitungen fielen und die Stromversorgung dadurch einschränkten. Als Reaktion hat E.ON zusätzliches Personal aus anderen Landesteilen hinzugezogen. Aktuell sind mehr als 100 Servicetechniker vor Ort. Hubschrauber unterstützen beim Entfernen der umgefallenen Bäume und mobile Kraftwerke stellen zusätzlich die Stromversorgung von E.ON-Kunden sicher. Da die betroffenen Gebiete dünn besiedelt sind und die Stromleitungen teilweise eine Länge von über 100 Kilometer haben, gestaltet sich die Lage vor Ort aber noch immer schwierig.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Disclaimer

E.ON SE published this content on 15 January 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 15 January 2021 12:29:04 UTC


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten auf E.ON SE
25.02.Brandenburger Landtag wendet sich gegen Atomkraft-Renaissance
DP
22.02.Credit Suisse senkt Ziel für Eon auf 10,30 Euro - 'Outperform'
DP
19.02.Wetterchaos in den USA verhagelt RWE das Ökostromgeschäft
RE
19.02.Metzler senkt Eon auf 'Hold' - Ziel runter auf 9,40 Euro
DP
17.02.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
16.02.MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - Renditeanstieg gibt den Takt an
DJ
16.02.XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - Die zweite Reihe läuft
DJ
16.02.MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - dünne Umsätze
DJ
15.02.Berenberg hebt Eon auf 'Buy' - Ziel bleibt 10,50 Euro
DP
09.02.Altmaier will Systemwechsel bei Finanzierung des Ökostroms
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu E.ON SE
22.02.FUTURE PROOFING : Australia's gas networks look to go green with hydrogen
RE
09.02.E ON : partners up with eSmart Systems to digitalize the inspection of overhead ..
PU
05.02.E ON : Essent sells Belgian subsidiary to Luminus
PU
04.02.E ON : DESIGNETZ energy transition project starts live operation
PU
04.02.E ON : signs Terra Carta initiated by HRH The Prince of Wales
PU
04.02.E ON : Energy transition with green gas helps low-income households
PU
04.02.HEAVY SNOWFALL IN SWEDEN : E.ON on duty around the clock
PU
03.02.E ON : Smart meter network passes 10 million milestone
AQ
03.02.Germany to continue talks on buying TenneT stake after Dutch election
RE
21.01.E ON : successfully kick-starts the new year by issuing a €600 million corporate..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 65 586 Mio 79 784 Mio 72 224 Mio
Nettoergebnis 2020 1 271 Mio 1 547 Mio 1 400 Mio
Nettoverschuldung 2020 33 971 Mio 41 325 Mio 37 409 Mio
KGV 2020 15,8x
Dividendenrendite 2020 5,60%
Marktkapitalisierung 22 142 Mio 27 068 Mio 24 383 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,86x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,84x
Mitarbeiterzahl 77 489
Streubesitz 83,7%
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 10,84 €
Letzter Schlusskurs 8,49 €
Abstand / Höchstes Kursziel 51,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel 3,63%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Marc Spieker Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Teresa Marie Jäschke Head-Digitization, IT, HR & Diversity
Markus Nitschke Head-Technology & Innovation, Sustainable Cities
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
E.ON SE-6.31%27 073
NATIONAL GRID PLC-4.62%41 439
ENGIE0.68%37 023
SEMPRA ENERGY-3.80%35 358
RWE AG-9.46%25 849
PPL CORPORATION-2.52%21 139