Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. Electricité de France
  6. News
  7. Übersicht
    EDF   FR0010242511

ELECTRICITÉ DE FRANCE

(EDF)
  Bericht
Realtime Euronext Paris  -  16:49 29.11.2022
12.00 EUR    0.00%
16:46Frankreich bereitet sich auf Engpässe bei Stromversorgung vor
DP
12:19Großbritannien drängt chinesische Staatsfirma bei Bau von Atomkraftwerk heraus
DP
11:50Macron reist zum Staatsbesuch in die USA
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Factbox - Maßnahmen der Regierung zur Linderung der Inflationsschmerzen

27.09.2022 | 15:10
Grocery store in Washington

Die pandemiebedingte Unterbrechung der globalen Versorgungsketten und die Auswirkungen des russischen Krieges in der Ukraine haben die Preise für Energie, Rohstoffe und Waren des täglichen Bedarfs in die Höhe getrieben.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Maßnahmen, die die Regierungen ergriffen haben, um den betroffenen Verbrauchern und Unternehmen zu helfen:

AMERIKA:

* US-Präsident Joe Biden forderte die Betreiber von Tankstellen, Banken und Mobilfunkdiensten auf, die Kosten für die Verbraucher zu senken. Im August bot die Regierung ehemaligen Studenten einen Schuldenerlass an und stellte den 430 Milliarden Dollar schweren "Inflation Reduction Act" vor.

* Der mexikanische Präsident erklärte, er habe sich mit den Unternehmen darauf geeinigt, die Preise für Grundnahrungsmittel zu halten.

* Der brasilianische Ölriese Petrobras hat in diesem Jahr mehrfach die Kraftstoffpreise gesenkt. Im Juli senkte die Regierung die Kraftstoffsteuern und erhöhte die Sozialleistungen.

* Kanada kündigte am 13. September ein Hilfspaket in Höhe von 4,5 Mrd. C$ (3,29 Mrd. $) an.

* Chile kündigte im Juli einen Hilfsplan in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar an.

EUROPA:

* Die Europäische Union plant, mehr als 140 Milliarden Euro (134,93 Mrd. $) für die Inflationsbekämpfung aufzubringen, indem sie die Einnahmen von Billigstromerzeugern abschöpft und die Unternehmen der fossilen Energiewirtschaft an den Windfall-Profiten beteiligt.

* Frankreich ist dabei, den Energiekonzern EDF vollständig zu verstaatlichen. Außerdem wird es die Preiserhöhungen für Strom und Gas für Privathaushalte im nächsten Jahr auf 15% begrenzen und hat im August ein 20 Milliarden Euro schweres Entlastungsgesetz verabschiedet.

* Dänemark hat sich am 23. September auf ein Paket im Wert von 5,05 Milliarden dänischen Kronen (654,85 Millionen Dollar) geeinigt, das die bisherigen Maßnahmen ergänzt.

* Großbritannien wird die Großhandelskosten für Strom und Gas für Unternehmen auf weniger als die Hälfte des Marktpreises begrenzen. Im September kündigte es einen Plan zur Unterstützung der Haushalte an.

* Deutschland hat sich bereit erklärt, den Gasimporteur Uniper zu verstaatlichen. Anfang September kündigte die Regierung ein 65-Milliarden-Euro-Paket für Verbraucher und Unternehmen an.

* Griechenland wird im Oktober weitere 1,1 Milliarden Euro an Stromkostenzuschüssen an Haushalte und Unternehmen auszahlen.

* Ungarn verlängerte die Preisobergrenzen für Brennstoffe und Grundnahrungsmittel bis Ende des Jahres.

* Norwegen hat sich bereit erklärt, 3 Milliarden norwegische Kronen (279,69 Millionen Dollar) zur Unterstützung von Unternehmen auszugeben. Außerdem hilft es den Haushalten mit Stromrechnungen.

* Italien hat am 16. September ein Paket im Wert von rund 14 Milliarden Euro genehmigt.

* Polen wird über 30 Milliarden Zloty (6,07 Milliarden $) ausgeben, um die Strompreise einzufrieren und Unternehmen zu unterstützen. Außerdem wird das Land den Mindestlohn im nächsten Jahr zweimal anheben.

* Die Tschechische Republik wird die Strom- und Gaspreise im nächsten Jahr deckeln.

* Portugal senkt die Mehrwertsteuer auf Strom und bietet Einmalzahlungen für Arbeitnehmer, Familien und Rentner.

* Spanien wird ab Oktober die Mehrwertsteuer auf Gas von 21% auf 5% senken.

* Kroatien wird die Strompreise vom 1. Oktober bis März deckeln.

* Finnland und Schweden werden den Stromversorgern Liquiditätsgarantien anbieten.

ASIEN:

* China wird diese Woche seine vierte Charge von Schweinefleischreserven für diesen Monat freigeben, um die Preise abzukühlen.

* Vietnam plant eine Senkung der Sonderverbrauchssteuer und der Mehrwertsteuer auf Kraftstoffe.

* Thailand verlängerte am 13. September eine Senkung der Dieselsteuer und der Energiesubventionen und erhöhte den Mindestlohn.

* Indien hat am 8. September den Export von Reis eingeschränkt. Außerdem hat es ein Gremium eingesetzt, das die Preisgestaltung für lokal produziertes Gas überprüfen soll.

* Japan wird im Oktober ein weiteres Paket vorlegen, zusätzlich zu einer Rekord-Mindestlohnerhöhung und einem 103 Milliarden Dollar schweren Hilfspaket, das im April vorgestellt wurde.

* Indonesiens Regierung hat am 14. September die regionalen Regierungschefs angewiesen, die Inflation bei Lebensmitteln unter 5% zu halten.

* Malaysia rechnet damit, in diesem Jahr eine Rekordsumme von 77,3 Milliarden Ringgit (16,77 Milliarden Dollar) an Hilfsgeldern auszugeben.

AFRIKA UND NAHER OSTEN:

* Die tunesische Regierung unterzeichnete am 15. September eine Vereinbarung mit einer großen Gewerkschaft über die Anhebung der Gehälter im öffentlichen Dienst und des Mindestlohns.

* Ägypten kündigte am 30. August ein Paket an, um den Rückstau an Waren in den Häfen abzubauen und die Rohstoffpreise zu senken.

* Südafrika kündigte im Juli eine Senkung der Kraftstoffpreise an.

* Botswana senkte im Juli die Mehrwertsteuer für sechs Monate um 2%.

* Die Türkei hat im Juli den Mindestlohn um etwa 30% angehoben, nachdem er bereits Ende letzten Jahres um 50% gestiegen war.

* Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben im Juli die Ausgaben für Sozialleistungen erhöht.

(1 $ = 1,3684 kanadische Dollar)

(1 Dollar = 1,0376 Euro)

($1 = 7,7117 Dänische Kronen)

($1 = 0,9256 Pfund)

($1 = 10,7263 Norwegische Kronen)

($1 = 4,9399 Zloty)

($1 = 4,6090 Ringgit)


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT OIL 3.27%86.02 verzögerte Kurse.7.57%
DOW JONES AFRICA TITANS 50 INDEX 0.39%464.29 Realtime Kurse.-13.20%
DOW JONES SOUTH AFRICA(ZAR) -1.03%1985.67 Realtime Kurse.0.95%
ELECTRICITÉ DE FRANCE 0.00%12 Realtime Kurse.21.50%
PETROBRAS 4.02%25.35 verzögerte Kurse.-14.09%
S&P AFRICA 40 INDEX 1.14%153.12 Realtime Kurse.-12.28%
UNIPER SE -10.84%4.904 verzögerte Kurse.-86.84%
US DOLLAR / TURKISH LIRA (USD/TRY) 0.04%18.63131 verzögerte Kurse.39.77%
WTI 3.66%79.422 verzögerte Kurse.1.56%
ZR (ZR) - CBE (ELECTRONIC)/C1 -1.08%17.925 Schlusskurs.23.86%
Alle Nachrichten zu ELECTRICITÉ DE FRANCE
16:46Frankreich bereitet sich auf Engpässe bei Stromversorgung vor
DP
12:19Großbritannien drängt chinesische Staatsfirma bei Bau von Atomkraftwerk heraus
DP
11:50Macron reist zum Staatsbesuch in die USA
DJ
09:17Schweißer gesucht: Frankreich verstärkt Einstellungsbemühungen angesic..
MR
25.11.Frankreichs Windfall Tax auf Energiekonzerne wird EDF bis 2023 5,2 Milliarden Dollar ko..
MT
24.11.EDF könnte 5 Milliarden Euro durch Frankreichs Sondersteuer verlieren -Les Echos
MR
24.11.Renault geht langfristige Partnerschaften für erneuerbare Energien ein, um die französi..
MT
24.11.Renault schließt Verträge mit Voltalia, Engie und EDF zur Dekarbonisierung französische..
MT
24.11.EDF Renewables nimmt 480-MW-Offshore-Windprojekt in Betrieb
MT
24.11.EDF ändert Umtauschverhältnis von $3 Milliarden Wandelanleihen mit Fälligkeit 2024 inmi..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu ELECTRICITÉ DE FRANCE
14:36Sizewell C nuclear plant in UK go-ahead confirmed with public stake
AN
13:08Electricite De France : EDF welcomes the UK government's decision to invest in the develop..
PU
12:41EDF to Get UK Government Money for Development of Nuclear Power Plant
DJ
12:31Electricite De France : EDF signs for 2.2 billion euros of additional banking facilities
PU
12:20UK To Acquire 50% Interest In Sizewell C Nuclear Project Under EDF Deal
MT
12:10European Midday Briefing: Mood Improves on China Reopening Hope..
DJ
11:09UK to take 50% stake in Sizewell C nuclear project
RE
11:00Britain to take a 50% stake in sizewell c nuclear facility under…
RE
10:29French Power Company EDF Secures $2.3 Billion of Additional Loans
MT
09:35France's EDF Gets EUR2.2 Billion of Additional Loan Facilities
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ELECTRICITÉ DE FRANCE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 90 010 Mio 93 468 Mio 88 530 Mio
Nettoergebnis 2022 -13 602 Mio -14 125 Mio -13 378 Mio
Nettoverschuldung 2022 58 096 Mio 60 328 Mio 57 141 Mio
KGV 2022 -3,64x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 44 829 Mio 46 551 Mio 44 092 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 1,14x
Marktwert / Umsatz 2023 1,17x
Mitarbeiterzahl 163 423
Streubesitz 15,0%
Chart ELECTRICITÉ DE FRANCE
Dauer : Zeitraum :
Electricité de France : Chartanalyse Electricité de France | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ELECTRICITÉ DE FRANCE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 12,00 €
Mittleres Kursziel 11,34 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -5,48%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jean-Bernard Levy Chairman & Chief Executive Officer
Xavier Rene Louise Girre Executive Director-Finance
Claire Pédini Independent Director
Bruno Crémel Independent Director
Philippe Petitcolin Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ELECTRICITÉ DE FRANCE21.50%46 551
ABU DHABI NATIONAL ENERGY COMPANY178.79%112 636
SEMPRA ENERGY23.28%51 261
NATIONAL GRID PLC-4.13%44 720
ENGIE10.43%36 152
RWE AG18.59%29 745