Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG

(EBK)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  08:00 03.10.2022
76.00 EUR   +4.11%
30.09.Deutschland unterstützt EU-Vorschläge für Strompreisbremse
RE
30.09.Lang rechnet mit Zustimmung der Grünen für AKW-Streckbetrieb
DP
29.09.Institute für längeren Weiterbetrieb der Atomkraftwerke
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

EnBW Energie Baden Württemberg : Alte Leipziger Hallesche Versicherungs­gruppe erwirbt 49,9 Prozent an 600 MW-Solarportfolio der EnBW

15.08.2022 | 10:03
Bild herunterladen
EnBW-Solarpark Weesow-Willmersdorf. Quelle: (EnBW/Fotograf Paul Langrock)
  • Stromproduktion deckt den Jahresbedarf von rund 200.000 Drei-Personen-Haushalten
  • Beide Partner mit langjähriger Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energien
Bild herunterladen

Karlsruhe/Oberursel. Die ALH Gruppe erwirbt mittelbar 49,9 Prozent der Anteile eines Portfolios von sechzehn Solarparks der EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit einer Gesamtleistung von 597 Megawatt.

Zu dem Portfolio gehören auch die neuen Solar-Großprojekte Weesow, Gottesgabe und Alttrebbin, die als erste Solarparks in Deutschland in dieser Größe ohne staatliche Förderung gebaut wurden. Diese machen rund 80 Prozent der installierten Leistung aus. Allein durch die umweltfreundliche Energieerzeugung aus diesen drei großen Solarparks lassen sich jährlich rund 325.000 Tonnen CO₂-Emissionen vermeiden.

Gelegen an Standorten in Brandenburg, Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Sachsen wurden sämtliche Solarparks von der EnBW entwickelt und gebaut und gingen mehrheitlich erst in den letzten Jahren ans Netz.

EnBW wird auch weiterhin die Betriebsführung, den Service und die Wartung der Anlagen sowie die Vermarktung des dort erzeugten erneuerbaren Stroms übernehmen. Die jährlich erzeugte Menge von durchschnittlich 580 Gigawattstunden deckt rechnerisch den Bedarf von 200.000 deutschen Drei-Personen-Haushalten.

Bild herunterladen
Gemeinsame Zielsetzung: Investitionen in CO₂-arme Erzeugung

EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer: "Wir freuen uns, mit der ALH Gruppe einen Investor gefunden zu haben, der langfristig in den Solarprojekten der EnBW engagiert bleiben möchte. Die Partnerschaft ist auf eine Zusammenarbeit über die gesamte Betriebsdauer der Anlagen angelegt. Der Verkauf von Minderheitsanteilen im Rahmen von Beteiligungsmodellen ist Teil des Erneuerbare Energien-Geschäftsmodells der EnBW. Den Verkaufserlös wollen wir in neue Wachstumsprojekte in den Bereichen Erneuerbare Energien und Netze investieren. Dies ist heute wichtiger denn je, denn jede Megawattstunde aus erneuerbaren Energien macht Deutschland ein Stück weit unabhängiger von fossilen Energieträgern."

"Diese Kooperation im Bereich Erneuerbare Energien ist eine ideale Ergänzung zu unserem bereits bestehenden Portfolio an Onshore- und Offshore-Windparks", bekräftigt Martin Rohm, Vorstand Kapitalanlagen und Finanzen der ALH Gruppe. "Diese Investition ist ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung unseres Ziels, die Nachhaltigkeit der Kapitalanlagen substanziell auszubauen. Als einer der größten Energieversorger Deutschlands gehört die EnBW zu den besten Adressen bei der Entwicklung und dem Betrieb von Anlagen zur Produktion von Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Wir freuen uns auf eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit."

Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die relevanten Kartellbehörden und wird für Herbst 2022 erwartet. Zum Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Über die EnBW

Mit rund 26.000 Mitarbeiter*innen ist die EnBW eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa. Sie versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas, Wasser sowie Dienstleistungen und Produkten in den Bereichen Infrastruktur und Energie.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein Eckpfeiler der Wachstumsstrategie und ein Schwerpunkt der Investitionen. Allein zwischen 2021 und 2025 investiert die EnBW rund 4 Milliarden Euro in den weiteren Ausbau der Wind- und Solarenergie. Die installierte Leistung aus Erneuerbaren Energien soll 2025 bereits die Hälfte des Gesamtportfolios ausmachen. Das wirkt sich heute schon spürbar auf die Reduzierung der CO2-Emissionen aus, die EnBW bis 2030 halbieren will. Bis 2035 strebt die EnBW Klimaneutralität an.

Über die ALH Gruppe

Als langjährig erfolgreicher Finanzdienstleister bietet die ALH Gruppe ihren Kunden alle Produkte rund um die Themen Versicherungen und Finanzen an. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf das Personenversicherungsgeschäft gelegt, speziell auf die Bereiche der Lebens- und Krankenversicherung. Die Produktpalette wird durch Sachversicherungen sowie durch lukrative Investmentfonds-, Bauspar- und Baufinanzierungsprodukte optimal ergänzt. Seit 2015 investiert die ALH Gruppe, die Kapitalanlagen in Höhe von fast 40 Mrd. Euro verwaltet, erfolgreich in Erneuerbare Energien Projekte. Mit dem gut diversifizierten Portfolio der ALH Gruppe können inzwischen mehr als 560.000 Drei-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden.

AkzeptierenAblehnenBild herunterladen
Download
Alte Leipziger Hallesche Versicherungsgruppe erwirbt 49,9 Prozent an 600 MW-Solarportfolio der EnBW
Kontakt
Telefax:Mobil:Telefon:
Telefax:Mobil:Telefon:
Martina Evers
Konzernpressesprecherin
+49 721 63-14358
m.evers@enbw.com

Disclaimer

EnBW - Energie Baden-Württemberg AG published this content on 15 August 2022 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 15 August 2022 08:02:04 UTC.


© Publicnow 2022
Alle Nachrichten zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
30.09.Deutschland unterstützt EU-Vorschläge für Strompreisbremse
RE
30.09.Lang rechnet mit Zustimmung der Grünen für AKW-Streckbetrieb
DP
29.09.Institute für längeren Weiterbetrieb der Atomkraftwerke
DP
29.09.DIW-Energieexpertin kritisiert möglichen AKW-Weiterbetrieb
DP
28.09.Deutschland verlängert Laufzeiten für Kohlekraftwerke, um das Angebot zu erhöhen
MR
28.09.Bayerns Staatsregierung reicht Streckbetrieb für Isar 2 nicht aus
DP
28.09.Al-Wazir: Geplanter Weiterbetrieb von Atomkraftwerken 'verantwortbar'
DP
28.09.Kretschmer kritisiert Ankündigungen zu Atomkraftwerken
DP
28.09.Habeck - Längere Laufzeit für süddeutsche AKW nach derzeitiger Lage
RE
28.09.Umweltschützer kritisieren Weiterbetrieb von Atomkraftwerken
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
28.09.Germany extends run times for coal-fired power plants to boost supply
RE
28.09.Enbw Energie Baden Württemberg : to present its on- and offshore projects at WindEnergy Ha..
PU
27.09.German minister plans for extension of two nuclear plant lifespans
RE
27.09.Agreement On Nuclear Power Plant Dep : EnBW supports German government efforts for secure ..
PU
21.09.Uniper's rocky road to German nationalisation
RE
20.09.How Russian gas crisis took toll on Germany's Uniper
RE
20.09.EnBW's New CEO To Take Office In November
MT
20.09.Enbw Energie Baden Württemberg : Andreas Schell to take office as new EnBW CEO on 15 Novem..
PU
20.09.New EnBW CEO Schell to take over on Nov. 15
RE
19.09.Factbox-Germany's LNG import project plans
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 32 368 Mio 31 740 Mio 31 151 Mio
Nettoergebnis 2021 363 Mio 356 Mio 350 Mio
Nettoverschuldung 2021 4 704 Mio 4 612 Mio 4 527 Mio
KGV 2021 56,7x
Dividendenrendite 2021 1,45%
Marktwert 19 772 Mio 19 389 Mio 19 029 Mio
Marktwert / Umsatz 2020 1,20x
Marktwert / Umsatz 2021 0,78x
Mitarbeiterzahl 24 710
Streubesitz 0,37%
Chart ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Dauer : Zeitraum :
EnBW Energie Baden-Württemberg AG : Chartanalyse EnBW Energie Baden-Württemberg AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Frank Mastiaux Chairman-Management Board & CEO
Thomas Andreas Kusterer Chief Financial Officer
Lutz Peter Feldmann Chairman-Supervisory Board
Bernd-Michael Zinow Member-Supervisory Board
Dietrich Herd Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG-3.95%19 389
NEXTERA ENERGY-16.01%154 058
SOUTHERN COMPANY-0.85%72 284
DUKE ENERGY CORPORATION-11.33%71 622
IBERDROLA, S.A.-7.95%58 617
DOMINION ENERGY, INC.-12.03%57 534