Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG

(EBK)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

EnBW Energie Baden Württemberg : Ganzheitliche Ladelösung für elektrifizierte Dienstflotten

13.09.2021 | 16:12
{{1631541600000 | date:'longDate'}}
Ganzheitliche Ladelösung für elektrifizierte Dienstflotten
Die EnBW bietet mit dem Partner SMATRICS ihren Kund*innen ab sofort eine 360 Grad Flottenmanagementlösung für E-Fahrzeuge an. Diese inkludiert Lademöglichkeiten direkt am Unternehmen, an öffentlicher Ladeinfrastruktur sowie an der heimischen Wallbox.
  • {{global.get('MSG_PRINT')}}
EnBW mobility+ 360° Ladelösungen für Unternehmen: Ganzheitliche Ladelösung für elektrifizierte Dienstflotte

Karlsruhe. Wer eine elektrifizierte Flotte verwaltet oder den Umstieg auf E-Autos im Fuhrpark plant, braucht eine verlässliche Lösung zum Laden der Fahrzeuge. Hierfür stellt die EnBW nun eine umfassende Lösung für den elektrifizierten Geschäftsfuhrpark sowie für Fahrzeuge von Gästen, Besucher*innen und Privatfahrzeuge der Mitarbeiter*innen zur Verfügung: EnBW mobility+ 360° Ladelösungen für Unternehmen.

Die EnBW betreibt bereits das größte öffentliche Schnellladenetz in Deutschland. Mit ihrer Flottenlösung treibt sie nun auch den Ausbau der Ladeinfrastruktur in einem weiteren wichtigen Bereich voran: 'Ein E-Auto muss da laden können, wo es steht. Neben öffentlichen Schnellladepunkten braucht es deshalb auch passende Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz, bei geschäftlichen Terminen und bei den Mitarbeitenden zuhause. Das sehen unsere Geschäftskund*innen genauso - und sie unterstützen wir nun mit unserer ganzheitlichen Flottenlösung', erklärt Timo Sillober. Er ist als Chief Sales and Operations Officer bei der EnBW für den Bereich Elektromobilität verantwortlich.

Dafür hat sich das Unternehmen mit SMATRICS, einem führenden E-Mobilitäts-Dienstleister, zusammengetan. SMATRICS verfügt über ein umfassendes Know-how aus dem Alltag eines Ladenetzbetreibers und bietet neben schlüsselfertiger Infrastruktur und IT-Dienstleistungen auch Flottenmanagement-Komplettlösungen für Unternehmen. Die gemeinsam entwickelte EnBW mobility+ 360° Lösung für Unternehmen deckt sämtliche Bereiche ab: vom Laden unterwegs über das Laden zuhause bis zum Laden im Unternehmen.

Bedarfsgerechtes Laden der Dienstflotte - einfach zu managen

'Unternehmen brauchen optimierte, performante und alltagstaugliche Lösungen, die sich an ihrem individuellen Bedarf ausgerichtet sind. Das gilt besonders für Flotten. Denn Dienstfahrzeuge müssen flexibel und schnell einsetzbar sein', bringt es Timo Sillober auf den Punkt. Daher setzt das Unternehmen auf ein ganzheitliches Angebot, um sämtliche Bedürfnisse zu bedienen.

SMATRICS plant, installiert und betreibt direkt am Unternehmensstandort hochmoderne Ladeinfrastruktur für Mitarbeiter*innen und Besucher*innen. Die Unternehmen haben die Kontrolle über alle Ladevorgänge und volle Kostentransparenz bei der Abrechnung. 'Wir haben mit dem ersten österreichweit flächendeckenden Ladenetz im öffentlichen Bereich gezeigt, was SMATRICS leisten kann. Inzwischen bieten wir unseren Unternehmenskunden alles an, was sie für ihre elektromobile Fahrzeugflotte brauchen - von der Planung und dem Aufbau eines eigenen Ladenetzes bis zum laufenden Betrieb', erklärt Hauke Hinrichs, Geschäftsführer (CEO) bei SMATRICS.

Damit elektrische Dienstfahrzeuge auch unterwegs frische Reichweite laden können, bietet die EnBW Unternehmenskund*innen den Zugang zum umfassenden EnBW HyperNetz mit mehr als 200.000 Ladepunkten in neun europäischen Ländern, inklusive dem größten Ladenetz der DACH-Region. Auch eine Lösung für das Laden bei den Mitarbeitenden zuhause über eine Wallbox macht die EnBW gemeinsam mit SMATRICS möglich. Dazu gehört ein einfacher Ladetarif für volle Kostentransparenz. Unternehmen können das Angebot sowohl für Dienstwagen als auch für private E-Autos von Kund*innen und Mitarbeitenden nutzen. 'Mit unserer ganzheitlichen Ladelösung ermöglichen wir Firmen bedarfsgerechtes Laden. Gleichzeitig können wir unsere Leistungen individuell zuschneiden. So können wir Unternehmen eine für sie optimale Lösung bieten. Dabei erhalten sie ein Komplettpaket für elektrifiziertes Flottenmanagement - alles aus einer Hand', ergänzt Sillober.

Ein wichtiges Element der EnBW mobility+ 360° Lösung für Unternehmen ist das Smart Mobility Portal: Es ermöglicht den Kund*innen das einfache Management ihrer elektrifizierten Flotte und sorgt dabei auch für ein übersichtliches Ladekartenmanagement. Das Tool zeigt alle Ladevorgänge an der unternehmenseigenen Ladeinfrastruktur in Echtzeit an. Beginn und Ende von Ladevorgängen können über das Portal remote gesteuert werden. Das Smart Mobility Portal verwaltet Ladekarten sowie Flottenteilnehmer*innen und erstellt Auswertungen sowie Transaktionsübersichten.

Elektromobilität für Unternehmensflotten hoch attraktiv

'Durch den flächendeckenden Ausbau der Ladeinfrastruktur und attraktiven Förderungen profitieren Unternehmen stark von elektrifizierten Flotten. Der Umstieg auf Elektromobilität hat zudem Signalwirkung: Er demonstriert Innovationsbereitschaft und nachhaltiges Handeln im Unternehmen. Das erhöht die Attraktivität von Unternehmen für Partner und als Arbeitgeber', weiß Sillober. Sein Unternehmen hat an seinen eigenen Standorten hunderte Ladepunkte errichtet und ermöglicht so auch den eigenen Mitarbeiter*innen und ihren Besucher*innen elektrisches Laden direkt vor Ort.

Die EnBW treibt seit Jahren die Mobilitätswende konsequent voran. Sie ist mit heute bereits mehr als 600 Schnellladestandorten Marktführerin im Bereich öffentlicher Schnellladeinfrastruktur. Die EnBW investiert allein bis 2025 jährlich rund 100 Millionen Euro in den weiteren Ausbau ihrer Schnellladeinfrastruktur in Deutschland. Auch in Österreich ist das Unternehmen durch das Joint Venture SMATRICS EnBW Marktführer mit mehr als 100 Schnellladestandorten. Im Rahmen dieses Gemeinschaftsunternehmens arbeiten die EnBW und SMATRICS bereits seit September 2020 erfolgreich zusammen: In Österreich betreibt und erweitert SMATRICS EnBW das größte Hochleistungs-Ladenetz entlang von Autobahnen sowie in und um Ballungszentren. Mit der Flottenlösung vertiefen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit weiter.

Über das EnBW HyperNetz

Das EnBW HyperNetz® bietet E-Autofahrer*innen Zugang zu mehr als 200.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Belgien, Luxemburg und Liechtenstein. Die EnBW Mobility+ App findet überall dort stets die nächste Lademöglichkeit. E-Autofahrer*innen können über die App auch bequem und kontaktlos bezahlen. Dabei gelten an allen Ladepunkten im EnBW HyperNetz transparente Preise je Kilowattstunde. Mit diesem Angebot gewann die EnBW wiederholt den Test zum besten Elektromobilitätsanbieter Deutschlands (connect 07/2020 und 12/2020) sowie den Test zur besten Elektromobilitäts-App (connect 05/2021). Im Mai 2021 bestätigte zudem die Auto Bild (Ausgabe 20/2021) auf Basis des unabhängigen E-Mobility Excellence Reports, dass die EnBW die Nutzung das größten Ladenetzes in Deutschland, Österreich und der Schweiz ermöglicht.

Das Energieunternehmen baut das EnBW HyperNetz auch selbst in hohem Tempo weiter aus. Innerhalb Deutschlands hat die EnBW bereits heute das größte Schnellladenetz errichtet. Bis 2025 möchte sie bundesweit 2.500 eigene Schnellladestandorte betreiben - mehr als es bei großen Mineralölunternehmen Tankstellen gibt. Dafür nimmt sie im Schnitt einen neuen Schnellladestandort je Tag in Betrieb und investiert jährlich rund 100 Millionen Euro.

Das Unternehmen EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 24.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einem der Marktführer entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieter mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

Das Unternehmen SMATRICS

SMATRICS ist ein internationaler E-Mobilitäts-Dienstleister mit Geschäftsschwerpunkt auf Infrastruktur, Service und IT. Aufbauend auf dem Know-how aus dem Betrieb des österreichweit flächendeckenden Hochleistungs-Ladenetzes bietet SMATRICS Unternehmen, Energieversorgern und Ladenetzbetreibern modulare Dienstleistungen entlang der gesamten e-mobilen Wertschöpfungskette: Von der Planung, über den Rollout und die Betriebsführung eines Ladenetzes bis hin zum Kundenmanagement und der Abrechnung. Ergänzend hat SMATRICS eigene Software Tools entwickelt, die als standardisierte IT-Produkte funktionieren ebenso wie als Systemlösungen, die sich in Fremdsysteme integrieren lassen.

Heiko Willrett
Pressesprecher Vertrieb und Elektromobilität
Telefon:
+49 711 289-88232
h.willrett@enbw.com

Disclaimer

EnBW - Energie Baden-Württemberg AG published this content on 13 September 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 13 September 2021 14:11:05 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
20.10.Behörde senkt Rendite für Netzbetreiber - Kritik aus Energiebranche
DP
20.10.Bundesnetzagentur kürzt Renditen für Strom- und Gasnetzbetreiber
RE
20.10.BEHÖRDE SENKT RENDITE FÜR NETZBETREI :  Folgen für den Strompreis
DP
20.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Windpark Keltenschanze-Weilerhöhe bei Hohenstadt startet ..
PU
19.10.Eon nimmt Neukundengeschäft mit Gas wieder auf
DP
19.10.NEAG Norddeutsche Energie AG stärkt Außenauftritt in Energie und Wirtschaft
DJ
18.10.Stromlobby sieht viel Positives in Ergebnis der Ampel-Sondierung
RE
18.10.Investor Enkraft fordert RWE zu schnellerem Kohleausstieg auf
RE
18.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : will im Dialog weiter für den Energiestandort Walheim wer..
PU
15.10.Politik sucht Weg für Befreiungsschlag bei Strompreisen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
15.10.Germany slashes energy surcharge to help consumers weather soaring prices
RE
13.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : German energy retailer Otima declares itself insolvent as..
RE
13.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : wants to make the Altbach/Deizisau power plant coal-free ..
PU
01.10.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : to register coal-fired power plant unit RDK 7 in Karlsruh..
PU
27.09.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : “The Energiewende can only work with modern and eff..
PU
23.09.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Green Financing Framework 2021
PU
21.09.S&P Expects Record Offshore Installations In Europe For 2021
MT
14.09.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : develops augmented reality app for visualisation of wind ..
PU
09.09.German agency awards offshore wind licences for 2026 at zero subsidy
RE
09.09.ENBW ENERGIE BADEN WÜRTTEMBERG : Michael Class responsible for portfolio development at En..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 19 900 Mio 23 179 Mio 21 312 Mio
Nettoergebnis 2020 596 Mio 694 Mio 638 Mio
Nettoverschuldung 2020 8 487 Mio 9 886 Mio 9 090 Mio
KGV 2020 25,4x
Dividendenrendite 2020 1,79%
Marktkapitalisierung 20 964 Mio 24 411 Mio 22 453 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019 1,06x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,19x
Mitarbeiterzahl 23 369
Streubesitz 0,37%
Chart ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Dauer : Zeitraum :
EnBW Energie Baden-Württemberg AG : Chartanalyse EnBW Energie Baden-Württemberg AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Frank Mastiaux Chairman-Management Board & CEO
Thomas Andreas Kusterer Chief Financial Officer
Lutz Peter Feldmann Chairman-Supervisory Board
Hans-Josef Zimmer Chief Technical Officer
Bernd-Michael Zinow Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG38.57%24 457
NEXTERA ENERGY6.33%160 923
ENEL S.P.A.-14.44%83 728
DUKE ENERGY CORPORATION9.07%77 803
IBERDROLA, S.A.-17.56%69 312
SOUTHERN COMPANY1.66%66 674