Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG

(EBK)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:36:01 03.02.2023
84.20 EUR   -0.94%
02.02.Teilprivatisierung von Transnet BW: Sparkassen im Südwesten hoffen auf Zuschlag
DP
02.02.Evonik und EnBW schließen weiteren Offshore-Stromliefervertrag
DJ
02.02.Enbw Energie Baden Württemberg : Evonik und EnBW schließen weiteren langfristigen Stromliefervertrag aus dem Offshore-Windpark „He Dreiht“
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Habeck will bei Gas-Lieferstopp Kohlekraftwerke länger am Netz halten

02.03.2022 | 10:47
ARCHIV: Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck im Wirtschaftsministerium in Berlin, Deutschland, 8. Dezember 2021. Odd Andersen/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung peilt bei einem kompletten Lieferstopp von Gas einen langsameren Ausstieg aus der Kohle-Verstromung an.

"Kurzfristig kann es sein, dass wir vorsichtshalber, um vorbereitet zu sein für das Schlimmste, Kohlekraftwerke in der Reserve halten müssen, vielleicht sogar laufen lassen", sagte Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne) am Mittwoch im Deutschlandfunk. "Da muss der Pragmatismus jede politische Festlegung schlagen. Die Versorgungssicherheit muss gewährleistet sein." Die Bundesregierung plant zudem, ähnlich wie bei Öl und Gas eine Kohlereserve anzulegen.

Die Ampel-Koalition strebt laut Koalitionsvertrag einen völligen Verzicht auf Kohle-Strom bis 2030 an. Zug um Zug gehen bereits jetzt Kohlekraftwerke über regelmäßige Auktionsverfahren vom Netz. Wer die geringste Entschädigung verlangt, kann seine Anlage abschalten. Viele Betreiber hatten daran ein Interesse, da die Kraftwerke kaum noch wirtschaftlich liefen. Allerdings prüft die Bundesnetzagentur, ob sie für die Versorgungssicherheit notwendig sind und kann so ein Abschalten verhindern. Zuletzt waren Ende 2021 Kraftwerke vom Netz gegangen. Aufgrund der Auktionsverfahren wären die nächsten im Oktober an der Reihe.

Kohlestrom hatte im vergangenen Jahr noch einen Anteil von gut 27 Prozent an der Stromerzeugung, bei Gas waren es 15 Prozent.


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG -0.94%84.2 verzögerte Kurse.-3.22%
RWE AG -0.98%40.48 verzögerte Kurse.-2.67%
UNIPER SE 0.00%2.944 verzögerte Kurse.13.76%
Alle Nachrichten zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
02.02.Teilprivatisierung von Transnet BW: Sparkassen im Süd..
DP
02.02.Evonik und EnBW schließen weiteren Offshore-Stromliefervertrag
DJ
02.02.Enbw Energie Baden Württemberg : Evonik und EnBW schließen weiteren langfristigen Stromlie..
PU
01.02.Wettbewerb auf dem Energiemarkt: BDEW widerspricht Netza..
DP
01.02.E.ON-Chef fordert mehr Anstrengungen zum Gas-Einsparen
RE
31.01.Netzagentur-Präsident beklagt zu wenig Wettbewerb bei Energiepreisen
DP
31.01.EnBW geht 2023 in die Erneuerbaren-Offensive
DP
31.01.Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 31.01.2023 - 15.15 Uhr
DP
31.01.Bundesnetzagentur bringt Gasreserve ins Spiel
RE
31.01.Energiepreise: Netzagentur-Präsident beklagt zu wenig Wettbewerb
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
02.02.Partial privatization of Transnet BW: Savings banks..
DP
02.02.Enbw Energie Baden Württemberg : Evonik and EnBW sign another long-term purchase agreement..
PU
01.02.Competition on the energy market: BDEW disagrees with g..
DP
31.01.Network agency president complains of too little competition in energy prices
DP
31.01.EnBW goes on the renewables offensive in 2023
DP
31.01.Energy prices: Network agency president complains of too little competitio..
DP
31.01.EnBW to decide soon on large North Sea wind farm
DP
29.01.Federal government provides 4.3 billion euros in relief for gas and heating customers
DP
25.01.Spahn: Keep nuclear power plants running at least until the end of 2024
DP
17.01.EnBW wants to raise money for sustainability projects with new bonds
DP
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 32 368 Mio 35 126 Mio 32 445 Mio
Nettoergebnis 2021 363 Mio 394 Mio 364 Mio
Nettoverschuldung 2021 4 704 Mio 5 105 Mio 4 715 Mio
KGV 2021 56,7x
Dividendenrendite 2021 1,45%
Marktwert 22 806 Mio 24 749 Mio 22 860 Mio
Marktwert / Umsatz 2020 1,20x
Marktwert / Umsatz 2021 0,78x
Mitarbeiterzahl 24 820
Streubesitz 0,37%
Chart ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
Dauer : Zeitraum :
EnBW Energie Baden-Württemberg AG : Chartanalyse EnBW Energie Baden-Württemberg AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Andreas A. Schell Chief Executive Officer
Thomas Andreas Kusterer Chief Financial Officer
Lutz Peter Feldmann Chairman-Supervisory Board
Bernd-Michael Zinow Member-Supervisory Board
Andreas Schweinberger Head-Compliance
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG-3.22%25 172
NEXTERA ENERGY-9.57%150 230
DUKE ENERGY CORPORATION-0.44%78 577
SOUTHERN COMPANY-3.91%74 636
IBERDROLA, S.A.-1.74%73 611
ENEL S.P.A.7.00%59 786