Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX STOCKHOLM  >  Ericsson AB    ERIC B   SE0000108656

ERICSSON AB

(ERIC B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

5G-Ausbau treibt Netzausrüster Ericsson an - Aktie legt zu

21.10.2020 | 12:03

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die starke Nachfrage nach Produkten für das 5G-Mobilfunknetz hält den Netzwerkausrüster Ericsson in der Corona-Krise überraschend gut auf Kurs. Die Pandemie habe das Geschäft des Konzerns bisher nur begrenzt getroffen, berichtete Ericsson-Chef Börje Ekholm bei der Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch in Stockholm. Obwohl manche Kunden wegen der Pandemie ihre Investitionen gekürzt hätten, habe dies das Netzwerktechnik-Geschäft des Konzerns nicht belastet.

An der Börse kamen die Nachrichten gut an. Die Ericsson-Aktie legte am Morgen in Stockholm um rund 6,5 Prozent zu. Seit dem Jahreswechsel hat das Papier damit rund 29 Prozent an Wert gewonnen. Insgesamt wird das Unternehmen an der Börse umgerechnet mit rund 32 Milliarden Euro bewertet.

Im dritten Quartal steigerte der Rivale des finnischen Konzerns Nokia seinen Umsatz im Jahresvergleich um einen Prozent auf 57,5 Milliarden schwedische Kronen (5,6 Mrd Euro). Die Kernsparte Netzwerktechnik, die mehr als 70 Prozent der Erlöse beisteuert, legte sogar um sechs Prozent zu. Damit machte sie Umsatzeinbußen etwa im Geschäft mit digitalen Dienstleistungen mehr als wett.

Der operative Gewinn stieg - bereinigt um Sonderkosten für den Konzernumbau - von 6,5 auf 9,0 Milliarden Kronen und übertraf damit die durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Unter dem Strich verdiente Ericsson 5,6 Millionen Kronen. Ein Jahr zuvor hatte die teure Beilegung eines Korruptionsverfahrens in den USA den Schweden einen Quartalsverlust von 6,9 Milliarden Kronen eingebrockt.

Die Quartalszahlen zeigen, dass der chinesische Markt für Ericsson immer wichtiger wird. Zwar waren Europa und Nordamerika weiterhin die bedeutendsten Absatzmärkte des Unternehmens, doch die Erlöse gingen dort im Jahresvergleich jeweils zurück. Die Region Nordostasien kam hingegen auf ein Umsatzplus von 39 Prozent. Dafür war den Angaben zufolge vor allem der Verkauf von 5G-Netzwerktechnik in der Volksrepublik China verantwortlich.

"Die Ergebnisse seit Jahresbeginn steigern unser Vertrauen, dass der Konzern sein Jahresziel erreicht", schrieb Ericsson-Chef Ekholm. Demnach will Ericsson weiterhin einen Umsatz zwischen 230 und 240 Milliarden Kronen erreichen. Davon soll mehr als 10 Prozent als bereinigter operativer Gewinn beim Unternehmen hängen bleiben. Im dritten Quartal lag die entsprechende Marge bei 15,6 Prozent./stw/eas/fba


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ERICSSON AB 1.73%106.15 verzögerte Kurse.30.15%
NOKIA OYJ 0.75%3.418 verzögerte Kurse.3.70%
Alle Nachrichten auf ERICSSON AB
17.11.MASON-STUDIE : Schweiz wird europaweit am stärksten von 5G-Netzen profitieren
TE
10.11.Goldman lässt Ericsson auf 'Conviction Buy List'; Ziel 124 Kronen
DP
10.11.Credit Suisse belässt Ericsson auf 'Outperform' - Ziel 130 Kronen
DP
02.11.Barclays senkt Ziel für Nokia auf 2,90 Euro - 'Equal Weight'
DP
29.10.Nokia streicht Gewinnziele zusammen und richtet sich neu aus
RE
29.10.Nokia streicht Gewinnziele zusammen und richtet sich neu aus
RE
22.10.Goldman hebt Ziel für Ericsson an - 'Conviction Buy List'
DP
22.10.Credit Suisse hebt Ericsson-Ziel auf 130 Kronen - 'Outperform'
DP
22.10.JPMorgan hebt Ziel für Ericsson auf 120 Kronen - 'Overweight'
DP
21.10.Aktien Europa Schluss: Corona-Sorgen lassen Börsen einknicken
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ERICSSON AB
25.11.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON : VODAFONE NETWORK TAKES TO THE SKY TO ENSURE SA..
AQ
25.11.ERICSSON : teams up with Chunghwa Telecom to connect Ørsted offshore wind farms
PU
24.11.ERICSSON : Zlatan wins 12th Golden Ball in Sweden, Eriksson wins women's prize
RE
24.11.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON : MTS and Polymetal to launch Russia's first com..
AQ
23.11.ERICSSON : MTS and Polymetal to launch Russia's first commercial 5G-ready dedica..
PU
23.11.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON : Correction of date for Ericsson's fourth quart..
AQ
20.11.EXCLUSIVE : German draft IT security law strives for consensus on telecoms vendo..
RE
20.11.German draft IT security law strives for consensus on telecoms vendor risks
RE
20.11.TELEFONAKTIEBOLAGET LM ERICSSON : Correction of date for Ericsson's fourth quart..
AQ
18.11.Ericsson takes issue with Swedish ban on Huawei - FT
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 230 Mrd. 27 053 Mio 24 537 Mio
Nettoergebnis 2020 15 421 Mio 1 812 Mio 1 643 Mio
Nettoliquidität 2020 20 164 Mio 2 369 Mio 2 148 Mio
KGV 2020 22,8x
Dividendenrendite 2020 1,48%
Marktkapitalisierung 355 Mrd. 41 754 Mio 37 786 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,45x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,35x
Mitarbeiterzahl 99 826
Streubesitz 89,0%
Chart ERICSSON AB
Dauer : Zeitraum :
Ericsson AB : Chartanalyse Ericsson AB | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ERICSSON AB
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 117,52 SEK
Letzter Schlusskurs 106,15 SEK
Abstand / Höchstes Kursziel 32,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -11,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Erik Börje Ekholm President, Chief Executive Officer & Director
Ronnie Leten Chairman
Carl Mellander CFO, Senior VP & Head-Group Function Finance
Erik Ekudden Chief Technology Officer & Senior Vice President
Torbjörn Nyman Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ERICSSON AB30.15%41 754
ZTE CORPORATION0.88%22 475
ZHONGJI INNOLIGHT CO., LTD.-5.29%5 268
VIVINT SMART HOME, INC.113.13%4 350
ECHOSTAR CORPORATION-42.95%2 425
BELDEN INC.-27.84%1 776