Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Evonik Industries AG
  6. News
  7. Übersicht
    EVK   DE000EVNK013   EVNK01

EVONIK INDUSTRIES AG

(EVK)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 26.09.2022
17.51 EUR   +0.06%
20.09.BASF unterzeichnet Vereinbarung mit Evonik über Lizenzrechte an Opteinics
MT
19.09.ENERGIE-BLOG/VCI: Staat muss in Energiekrise Schlimmstes verhindern
DJ
16.09.Evonik Industries : treibt mit Innovationen Wachstum
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

12.08.2022 | 06:52

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

EVONIK - Der Spezialchemiekonzern Evonik bereitet Finanzkreisen zufolge eine Trennung von einem seiner größten Geschäftsbereiche vor. Die Produkte der sogenannten C4-Chemie werden etwa als Treibmittel in Haarspray, Weichmacher für PVC, Komponenten in Latex-Matratzen, Antiklopfmittel in Benzin oder als Rohstoff für die Reifenindustrie verwendet. Die Einheit passt trotz zuletzt starker Wachstumsraten nicht mehr zum Kerngeschäft. Evonik hat nun eine Bank beauftragt, die für Evonik Optionen einschließlich eines Verkaufs prüfen soll, wie mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen sagen. Evonik lehnte eine Stellungnahme ab. (Handelsblatt)

INFINEON - Der Chiphersteller Infineon erwartet einen lang anhaltenden Boom im wichtigen Geschäft mit der Elektromobilität. "Mit einigen Abnehmern planen wir die Mengen jetzt zwei Jahre und mehr im Voraus", sagte der Chef der Autodivision, Peter Schiefer. Für die Investoren ist das eine gute Nachricht: Sie können mit üppigen Margen rechnen. Denn in der Vergangenheit hatte der DAX-Konzern meist entweder mit Überkapazitäten und damit hohen Leerstandskosten zu kämpfen. Oder es standen zu wenige Maschinen zur Verfügung und den Münchenern entging Umsatz - wie in den vergangenen beiden Jahren. (Handelsblatt)

KFW CAPITAL - Die Wagniskapital-Tochter der KfW zeigt sich ungeachtet der Unruhe im Venture-Capital-Markt optimistisch: Wegen einer breiten Streuung werde das bislang rund 1,3 Milliarden Euro schwere Engagement der KfW Capital in Wagniskapitalfonds am Ende positiv abschneiden, erklärt Co-Geschäftsführer Jörg Goschin im Gespräch. Die Gesellschaft, die gemeinsam mit privaten Investoren zu gleichen Bedingungen investiert, stellt seit ihrer Gründung Ende 2018 Geld für Wagniskapitalfonds bereit und betreut auch einige schon davor existente Engagements. Ziel ist es, das Venture-Capital-Segment zu beleben. Ob sich das Wagnis rechnet, zeige sich erst gegen Ende der langen Investitionszyklen. (Börsen-Zeitung)

VIVID - Die Berliner Neobank Vivid bietet ihren Kunden künftig Ratenzahlung an. "Unser Ziel ist, unseren Kunden in den nächsten zwei Jahren eine App mit allen Finanzdienstleistungen anbieten zu können", sagt Vivid-Mitgründer Alexander Emeshev im Gespräch. Deshalb sei der Start von Vivid Now nun der "nächste logische Schritt". Vivid bietet Kunden die klassischen Funktionen eines Girokontos an. Zudem können sie ihr Geld auch in Aktien, Fonds oder Kryptowährungen investieren. (Handelsblatt)

CREDIT SUISSE - Die Schweizer Großbank Credit Suisse versucht mit juristischen Mitteln Verluste aus der Pleite ihres Fonds-Partners Greensill Capital zurückzuholen. Die zweitgrößte Schweizer Bank habe bei einem britischen Gericht beantragt, ein Verfahren gegen die Softbank Group auf den Weg zu bringen, sagte ein Insider am Donnerstag. Im Mittelpunkt stehe ein Kredit von 440 Millionen US-Dollar, den Greensill Capital dem US-Bauunternehmen Katerra gewährt hatte. Die Schweizer Bank will nun gegen die japanische Softbank klagen, weil diese die mittlerweile insolvente Katerra finanziert hatte. (Börsen-Zeitung)

CREDIT SUISSE - Der US-Investor Harris Associates hält deutlich mehr Aktien der Credit Suisse, als bislang bekannt war. Wie aus Pflichtmeldungen für die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, beläuft sich der Anteil, den er an der Schweizer Großbank hält, auf rund 10 Prozent. Harris hielt demnach Ende Juli 266 Millionen Aktien der Großbank. Damit ist der US-Investor der mit Abstand größte Anteilseigner. Lange Zeit hatte die Credit Suisse Harris Associate als Großaktionär mit einer Beteiligung von 5 Prozent ausgewiesen. (Handelsblatt)

TESLA - Die Ladesäulen des US-Autoherstellers verstoßen gegen das deutsche Eichrecht. Das geht aus Erhebungen des vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützten Förderprojekts "IKT für Elektromobilität" und Herstellerangaben hervor. Demnach gibt es nur von vier Herstellern gesetzeskonforme Ladestationen: ABB, Alpitronic, ADSTec (Porsche) und Compleo. Tesla zählt nicht dazu. Dabei ist der Konzern mit mehr als 1.00 Stationen der größte Betreiber in Deutschland. (Handelsblatt)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/err/jhe

(END) Dow Jones Newswires

August 12, 2022 00:51 ET (04:51 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CREDIT SUISSE GROUP AG -0.52%4.05 verzögerte Kurse.-54.11%
DAX -0.46%12227.92 verzögerte Kurse.-23.02%
DR. ING. H.C. F. PORSCHE AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
EVONIK INDUSTRIES AG 0.06%17.51 verzögerte Kurse.-38.50%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 0.13%22.995 verzögerte Kurse.-43.58%
SOFTBANK GROUP CORP. -0.51%5038 verzögerte Kurse.-1.67%
TESLA, INC. 0.25%276.01 verzögerte Kurse.-21.84%
Alle Nachrichten zu EVONIK INDUSTRIES AG
20.09.BASF unterzeichnet Vereinbarung mit Evonik über Lizenzrechte an Opteinics
MT
19.09.ENERGIE-BLOG/VCI: Staat muss in Energiekrise Schlimmstes verhindern
DJ
16.09.Evonik Industries : treibt mit Innovationen Wachstum
PU
16.09.Lithium Aus Elektroauto-batterien : Auf dem Sprung zum besseren Recycling
PU
15.09.JPMorgan belässt Evonik auf 'Overweight' - Ziel 28 Euro
DP
15.09.Innovationsoffensive von Evonik zielt auf das Recycling von EV-Batterien und Lebensmitt..
MR
15.09.Evonik testet neues Verfahren für Lithium-Recycling
DP
14.09.Teure Energie - Chemiebranche kürzt Produktionsprognose erneut
DP
14.09.Produktionseinbruch in der Chemiebranche - "Müssen uns warm anziehen"
RE
14.09.Hohe Energiepreise: Chemieindustrie kürzt Produktionsprognose
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu EVONIK INDUSTRIES AG
20.09.BASF Signs Agreement with Evonik for Licensing Rights to Opteinics
MT
15.09.Evonik targets EV battery recycling, food tech in innovation drive
RE
15.09.Lithium From Electric Vehicle Batter : Moving towards better recycling
PU
15.09.Natural Nutrient Providers : Bacteria to reduce the use of fertilizers
PU
14.09.German chemicals production to slump 8.5% this year - VCI
RE
12.09.Evonik Industries Ag : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
08.09.Evonik Industries : HSBC Field Trip
PU
08.09.Evonik Industries : Corporate Conference, Frankfurt (ODDO BHF)
PU
08.09.Evonik Industries : appoints new Head of Middle East & Africa
PU
06.09.Evonik Industries : appoints Dr. Gaetano Blanda as new head of Animal Nutrition business l..
PU
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu EVONIK INDUSTRIES AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 17 485 Mio 16 868 Mio 16 723 Mio
Nettoergebnis 2022 922 Mio 889 Mio 882 Mio
Nettoverschuldung 2022 3 112 Mio 3 002 Mio 2 976 Mio
KGV 2022 8,85x
Dividendenrendite 2022 6,81%
Marktwert 8 160 Mio 7 872 Mio 7 804 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,64x
Marktwert / Umsatz 2023 0,64x
Mitarbeiterzahl 33 235
Streubesitz 44,0%
Chart EVONIK INDUSTRIES AG
Dauer : Zeitraum :
Evonik Industries AG : Chartanalyse Evonik Industries AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EVONIK INDUSTRIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 17,51 €
Mittleres Kursziel 27,17 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 55,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Kullmann Chairman-Management Board
Ute Wolf Chief Financial Officer
Bernd Tönjes Chairman-Supervisory Board
Andreas Fischer Chief Innovation Officer
Volker Trautz Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
EVONIK INDUSTRIES AG-38.50%7 872
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD-21.84%44 374
BASF SE-35.56%34 667
DUPONT DE NEMOURS, INC.-38.04%25 416
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED13.81%17 551
FMC CORPORATION-4.63%13 201