Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook Inc    FB

FACEBOOK INC

(FB)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Facebook : Bundesbank-Vorstand hält Finanzkrisen durch Libra für denkbar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
05.11.2019 | 10:17
A small toy figure is seen on representations of the virtual currency on a displayed European Union flag and the Facebook Libra logo in this illustration picture

Frankfurt (Reuters) - Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling traut der Digitalwährung Libra von Facebook zu, unter Umständen auch Finanzkrisen auszulösen.

"Vorstellbar wäre da so einiges", sagte Wuermeling der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe) auf eine entsprechende Frage. "Wenn es bei Libra zu Problemen kommt und viele Nutzer ihr Geld zurücktauschen wollen - und dies möglich ist - könnte der Wert stark fallen." Probleme könne es dann auch für die Kapitalmärkte und die Banken geben. Experten halten es für möglich, dass Facebook aufgrund seiner rund 2,5 Milliarden Nutzer mit dem Libra-Projekt das globale Finanzsystem auf den Kopf stellen könnte. Denn Geldtransfers zwischen Personen und zwischen Ländern würden mit der Kryptowährung womöglich deutlich schneller und günstiger.

Aus Sicht von Wuermeling, der bei der Bundesbank für die Bankenaufsicht zuständig ist, könnte Libra sogar in gewissem Maße das normale Geld verdrängen. "Mit allen Konsequenzen für die Verbraucher, die Banken, das Finanzsystem und die Geldpolitik." Dabei hat er auch die große Reichweite von Facebook im Blick: "Falls von mehr als zweieinhalb Milliarden Facebooknutzern nur jeder Zwanzigste von dem Service Gebrauch macht, wären das mehr Kunden als Deutschland Einwohner hat." Würden die Summen sehr groß werden, könne Libra womöglich mehr Geld verwalten als viele Vermögensverwalter auf der Welt. "Facebook würde über Anleihen, die zur Deckung von Libra erworben werden müssen, der größte Gläubiger einzelner Staaten. Will man das?", warnte er.

Die sieben größten Industriestaaten (G7) hatten zuletzt betont, dass Libra die Geldpolitik und die Finanzstabilität gefährden könnte. Solche weitgehend unregulierten Zahlungsmittel könnten zudem die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung erschweren.


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf FACEBOOK INC
19.10.FED'S POWELL : Wichtiger für die USA, die digitale Währung richtig einzusetzen, ..
19.10.Telekom testet ferngesteuertes Flugzeug als Mobilfunkstation
DP
19.10.Neues aus der Stratosphäre - Telekom testet fliegende Basisstationen
RE
18.10.Bundespräsident in Corona-Quarantäne - erster Test negativ
DP
18.10.Polens Ministerpräsident Morawiecki verlässt Corona-Quarantäne
DP
16.10.FACEBOOK : Britische Kartellbehörde geht gegen versteckte Werbung auf Instagram ..
RE
16.10.Twitter ändert Regeln nach Kontroverse um Artikel-Blockade
DP
16.10.US-WAHL : Trump distanziert sich nicht von QAnon - 'weiß nichts darüber'
DP
16.10.Beamter der Bank of Japan spielt Befürchtungen über Chinas digitale Währung h..
15.10.Slowakische Parlamentarier sollen sich Trinkwasser aus dem WC holen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FACEBOOK INC
08:31Bulls are back in the Nasdaq and options are aflutter
RE
06:45Wall Street slips as stimulus uncertainty drags on
RE
02:36FACTBOX : From hungry squirrels to cyberattacks, exchange outages roil markets
RE
19.10.Zoom Eyes Ways to Earn From Its Pandemic-Fueled Mass Appeal
DJ
19.10.Lawmakers on Both Sides Call for Antitrust Action Against Big Tech -- Update
DJ
19.10.FACEBOOK : Lawmakers on Both Sides Call for Antitrust Action Against Big Tech
DJ
19.10.FACTBOX-From hungry squirrels to cyberattacks, exchange outages roil markets
RE
19.10.Founder-led firms outpacing CEO-led ones in market recovery
RE
19.10.FED'S POWELL : More important for U.S. to get digital currency right than be fir..
RE
19.10.Thai police order media probe over protests, restrict Telegram app
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 80 222 Mio - 72 996 Mio
Nettoergebnis 2020 23 267 Mio - 21 171 Mio
Nettoliquidität 2020 62 496 Mio - 56 866 Mio
KGV 2020 32,5x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 745 Mrd. 745 Mrd. 678 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 8,50x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,64x
Mitarbeiterzahl 52 534
Streubesitz 83,8%
Chart FACEBOOK INC
Dauer : Zeitraum :
Facebook Inc : Chartanalyse Facebook Inc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK INC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 49
Mittleres Kursziel 293,40 $
Letzter Schlusskurs 261,40 $
Abstand / Höchstes Kursziel 28,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -54,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FACEBOOK INC27.36%744 680
TWITTER42.96%36 140
MATCH GROUP, INC.37.62%29 382
LINE CORPORATION0.37%12 288
SINA CORPORATION6.74%2 546
NEW WORK SE-14.73%1 649