Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

FACEBOOK INC

(FB)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Trump klagt gegen Twitter, Facebook und Google nach Rauswurf

07.07.2021 | 18:27

BEDMINSTER (dpa-AFX) - Der amerikanische Ex-Präsident Donald Trump will sich zu Twitter, Facebook und Youtube zurückklagen. Er fordere die rasche Wiederherstellung seiner Accounts, sagte der 75-Jährige am Mittwoch. Bei Facebook soll Trump noch mindestens bis Anfang 2023 gesperrt bleiben. Twitter sieht sogar gar keinen Weg zurück für den früheren Präsidenten.

In den in Florida eingereichten Klagen wirft Trump Facebook, Twitter und dem Youtube-Besitzer Google sowie den Firmenchefs Mark Zuckerberg, Jack Dorsey und Sundar Pichai persönlich eine verfassungswidrige Verletzung der Redefreiheit vor. "Wenn sie das mir antun können, können sie es jedem antun", sagte Trump und sprach von einem "korrupten Zensurregime". Er strebt eine Sammelklage an, bei der alle teilnehmen können sollen, deren Accounts bei den Online-Plattformen nach dem 1. Juni 2018 "zensiert" worden seien.

Trump behauptete, dass die Online-Plattformen zu einer "Zensurabteilung" der aktuellen US-Regierung geworden seien - unter anderem, weil sie gegen von Wissenschaftlern angezweifelte Äußerungen zum Coronavirus vorgingen. Unter den potenziellen Sammelklägern ist zum Beispiel eine Lehrerin, die sich online dagegen aussprach, dass Kinder Masken tragen sollten. Der Status als Sammelklage muss in den USA üblicherweise von einem Richter anerkannt werden.

Facebook und Twitter hatten Trump im Januar kurz vor dem Ende seiner Amtszeit gesperrt. Auslöser war die Erstürmung des US-Kapitols durch Anhänger Trumps - und dass er Sympathie für die Angreifer bekundete. Außerdem behauptet er nach wie vor ohne jegliche Belege, dass ihm der Sieg bei der Präsidentenwahl im November durch Betrug gestohlen worden sei. Damit heizte er die Stimmung im Land auf.

Twitter, wo Trump mehr als 80 Millionen Nutzer folgten, war für ihn bis dahin die wichtigste Kommunikationsplattform. Facebook hatte Trumps Account zunächst bis auf Weiteres gesperrt. Das unabhängige Aufsichtsgremium des Online-Netzwerks bemängelte später aber, dass eine unbefristete Sperre von den Facebook-Regeln nicht vorgesehen sei. Deshalb ist Trump nun für zwei Jahre bei Facebook suspendiert, wobei die Frist seit Anfang Januar dieses Jahres läuft. Dann will Facebook neu abwägen, ob von dem Ex-Präsidenten immer noch eine Gefahr ausgehe.

Googles Videoplattform Youtube will Trump ebenfalls erst wieder zulassen, wenn man kein Risiko für die öffentliche Sicherheit mehr sehe, nannte aber keinen Zeitraum dafür. Für Trump ist die Präsenz auf großen Online-Plattformen auch wichtig mit Blick auf eine mögliche Kandidatur bei der Präsidentenwahl 2024, die immer wieder ins Gespräch gebracht wird.

Er sei nicht auf einen Vergleich mit den Tech-Konzernen aus und wisse auch nicht, ob er bei einem Sieg ihre Plattformen wieder nutzen werde, behauptete Trump. Er nimmt speziell die als "Section 230" bekannte gesetzliche Regelung ins Visier, die Online-Plattformen vor Haftung für von Nutzern veröffentlichte Inhalte schützt. Zugleich gibt sie ihnen Freiheiten im Vorgehen gegen Nutzer und Inhalte. Trump hatte schon als Präsident versucht, "Section 230" zu kippen oder einzuschränken.

Trump sprach in seinem Golfclub in Bedminster im Bundesstaat New Jersey vor einem Gebäude mit weißen Säulen, das etwas an die Kulisse am Weißen Haus erinnerte. Er las die Äußerungen größtenteils vom Teleprompter ab und sprach dabei den Namen des Google-Chefs als "Puchai" aus./so/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -1.48%2774.39 verzögerte Kurse.60.67%
FACEBOOK INC -2.47%355.7 verzögerte Kurse.33.52%
TWITTER, INC. -2.43%60.95 verzögerte Kurse.15.36%
Alle Nachrichten zu FACEBOOK INC
14:30RUSSLAND : Opposition und Beobachter fordern Annullierung der Online-Ergebnisse
DP
14:13SOLUTIANCE AG : Präsenz-Hauptversammlung: Aktionäre unterstützen Kurs des Vorsta..
DJ
14:06Xigem Technologies erweitert sein Technologieportfolio und gibt strategische ..
DJ
13:01Rentschler Biopharma beruft Dr. Christian Schetter zum Chief Scientific Offic..
DJ
12:45GlobeNewswire/Pfizer und BioNTech geben positive -3-
DJ
08:05XIGEM TECHNOLOGIES CORPORATION : Xigem Technologies erweitert sein Technologiepo..
DJ
19.09.Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 19. September 2021
AW
18.09.GlobeNewswire/FDA-Beratungsausschuss unterstützt -3-
DJ
17.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
17.09.ÜBERBLICK am Morgen/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FACEBOOK INC
22:00Wall Street ends sharply lower in broad sell-off
RE
21:35States rally around proposed U.S. laws to rein in Big Tech
RE
21:10S&P 500 down more than 2% as growth worries rise
RE
19:12FACEBOOK : Helping State Officials Share COVID-19 Information with Local Communi..
PU
18:12FACEBOOK : at UNGA 2021
PU
18:01PRESS RELEASE : Loop Industries, Inc.: Evian Unveils 100% rPET Bottles Created b..
DJ
15:46Orsted Completes Muscle Shoals Solar Project in Alabama
DJ
15:00TRACKINSIGHT : Wall Street falls ahead of Fed meeting
TI
14:36Analysis-Swiss central bank stands by as equities boom drives the franc
RE
13:01PRESS RELEASE : Rentschler Biopharma appoints Dr. Christian Schetter as Chief Sc..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu FACEBOOK INC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 120 Mrd. - 111 Mrd.
Nettoergebnis 2021 40 634 Mio - 37 700 Mio
Nettoliquidität 2021 79 290 Mio - 73 565 Mio
KGV 2021 25,8x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 1 028 Mrd. 1 028 Mrd. 954 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 7,94x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,45x
Mitarbeiterzahl 63 404
Streubesitz 84,0%
Chart FACEBOOK INC
Dauer : Zeitraum :
Facebook Inc : Chartanalyse Facebook Inc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FACEBOOK INC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 49
Letzter Schlusskurs 364,72 $
Mittleres Kursziel 416,29 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
FACEBOOK INC33.52%1 028 308
KUAISHOU TECHNOLOGY0.00%54 108
TWITTER, INC.15.36%49 744
MATCH GROUP, INC.3.94%43 498
BUMBLE INC.0.00%6 466
NEW WORK SE-21.07%1 458