Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook Inc    FB

FACEBOOK INC

(FB)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Videoanruf bei Merkel: Morawiecki unterstreicht Polens Veto-Drohung

27.11.2020 | 14:17

WARSCHAU/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki hat in einem Videogespräch mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) seine Entschlossenheit bekräftigt, den EU-Haushalt und Corona-Hilfen mit einem Veto zu blockieren. Zu diesem Schritt sei Polen bereit, "wenn wir keine Lösung finden, die für die gesamte EU gut ist, nicht nur für einige ihrer Mitglieder", schrieb Morawiecki am Freitag auf Facebook.

In der vergangenen Woche hatte Polen zusammen mit Ungarn aus Protest gegen einen geplanten neuen Mechanismus zur Kürzung von EU-Geldern bei bestimmten Rechtsstaatsverstößen einen entscheidenden Haushaltsbeschluss blockiert. Damit drohen Verzögerungen bei dem 1,8 Billionen Euro starken Paket, das auch Corona-Hilfen im Umfang von bis zu 750 Milliarden Euro umfasst. Die Regierungen beider Länder fühlen sich durch den neuen Rechtsstaatsmechanismus in ihrer Souveränität eingeschränkt.

"Polen steht konsequent auf dem Standpunkt, dass EU-Regelungen im Einklang mit den EU-Verträgen und den Beschlüssen des Europäischen Rats stehen sowie Rechtssicherheit garantieren müssen", schrieb Morawiecki weiter. Der geplante Mechanismus garantiere keine Rechtssicherheit, seine Kriterien seien sehr allgemein und anfällig für eine sehr breite Interpretation. Er habe der Kanzlerin erklärt, dass Polen weitere Arbeit daran erwarte, um möglichst eine schnelle Lösung zu finden. Der Sprecher der polnischen Regierung sagte, bei dem Gespräch mit Merkel seien keine neuen Vorschläge gemacht worden. Man rechne aber damit, dass diese vor dem nächsten EU-Gipfel am 10. und 11. Dezember präsentiert würden.

Eine Aussprache unter Führung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft in Brüssel brachte am Freitag erneut keine greifbaren Fortschritte. Polen und Ungarn seien bei einer Sitzung der ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten vollständig isoliert gewesen, berichtete ein EU-Diplomat. Es werde keine Möglichkeit für Änderungen an dem geplanten Rechtsstaatsmechanismus gesehen. Mehrere Botschafter hätten zudem vor einem tiefem Bruch gewarnt, der zur Folge haben könne, dass andere Optionen geprüft werden müssten. Als denkbar gilt es so zum Beispiel, die Corona-Hilfen ohne Polen und Ungarn zu organisieren./dhe/DP/nas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf FACEBOOK INC
15.01.WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln auf
DP
15.01.EU-Kommission will verschlüsselte Kommunikation nicht schwächen
DP
14.01.Aktien New York: Erneut Rekorde - Bericht über Biden-Programm stützt
AW
14.01.Kritik an Änderungen bei Whatsapp-Bedingungen in der Türkei nimmt zu
DP
14.01.Der Machtkampf zwischen Conte und Renzi bewegt Italien
DP
14.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 14.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
14.01.Kartellamt soll Amazon & Co besser regulieren - Bundestag beschließt Gesetz
RE
14.01.Kartellamt kann schärfer gegen Digitalkonzerne vorgehen
DP
14.01.FACEBOOK : Alphabet-Chef - Hunderte Videos seit Sturm auf Kapitol entfernt
RE
13.01.FACEBOOK : Google setzt vor Biden-Vereidigung politische Werbung aus
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FACEBOOK INC
09:33FACEBOOK : WhatsApp to delay launch of update business features after privacy ba..
RE
00:02WhatsApp Delays Rollout of New Privacy Policy After User Backlash -- 2nd Upda..
DJ
15.01.Facebook says some users with signals like repeat violations will be restrict..
RE
15.01.Facebook says conducting review of events related to inauguration, removing o..
RE
15.01.Facebook blocks creation of new events near white house, capitol building, u...
RE
15.01.BLACKBERRY : Facebook resolve patent fight in private deal
AQ
15.01.S&P 500 Posts 1.5% Weekly Decline, Led by Communication Services, Technology;..
MT
15.01.WhatsApp Delays Rollout of New Privacy Policy After User Backlash -- Update
DJ
15.01.SECTOR UPDATE : Tech Stocks Tumble, Dragged Under By Steeper Slide For Chipmaker..
MT
15.01.Republican u.s. senator wicker asks ceos of apple, amazon, google, facebook a..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 83 609 Mio - 74 512 Mio
Nettoergebnis 2020 27 012 Mio - 24 073 Mio
Nettoliquidität 2020 61 302 Mio - 54 632 Mio
KGV 2020 26,8x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 716 Mrd. 716 Mrd. 638 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 7,83x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,14x
Mitarbeiterzahl 56 653
Streubesitz 83,8%
Chart FACEBOOK INC
Dauer : Zeitraum :
Facebook Inc : Chartanalyse Facebook Inc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK INC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 49
Mittleres Kursziel 319,45 $
Letzter Schlusskurs 251,36 $
Abstand / Höchstes Kursziel 49,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -22,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FACEBOOK INC-7.98%715 947
MATCH GROUP, INC.-0.22%40 124
TWITTER-16.57%35 844
LINE CORPORATION0.00%12 518
SINA CORPORATION-1.51%2 493
NEW WORK SE-9.29%1 726