Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. FlatexDEGIRO AG
  6. News
  7. Übersicht
    FTK   DE000FTG1111   FTG111

FLATEXDEGIRO AG

(FTK)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DGAP-HV : flatexDEGIRO AG: Bekanntmachung der -14-

21.05.2021 | 15:07

Durch das Vergütungssystem - namentlich durch die Gewichtung von Cashflow-orientierten Kennzahlen, Kennziffern zur sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung (ESG-Kriterien, ESG = Environment, Social, Governance) sowie durch die einheitliche Vergütungsstruktur für alle Vorstandsfunktionen - sollen die richtigen Anreiz-Schwerpunkte gesetzt werden. Es soll insbesondere sichergestellt werden, dass der Vorstand nur Entscheidungen trifft, die einen nachhaltigen Geschäftserfolg versprechen, ohne eine kurzfristige Optimierung seiner Bezüge im Blick zu haben.

Im Rahmen der kurzfristigen variablen Vergütung (Jahresbonus) werden neben den eindeutig messbaren finanziellen Zielen, wie Umsatz und Profitabilität (EBITDA-Marge/Cost-Income-Ratio) auch Commercials und ESG-Kriterien berücksichtigt.

Die langfristige Entwicklung der Gesellschaft wird insbesondere dadurch gefördert, dass es neben dem Jahresbonus als weitere variable Vergütungskomponente mit langfristiger Anreizwirkung ein auf virtuellen Aktienoptionen basierendes Beteiligungsprogramm (SAR) gibt.

Die Vorstandsvergütung soll zugleich marktgerecht und wettbewerbsfähig sein, damit die Gesellschaft geeignete Vorstandsmitglieder für sich gewinnen kann. Daher soll das Vergütungssystem in dem vorgegebenen Rahmen dem Aufsichtsrat die Möglichkeit geben, flexibel auf ein sich änderndes Markt- und Wettbewerbsumfeld zu reagieren. Die Anreizstruktur soll klar und verständlich sein, und zwar für die Aktionärinnen und Aktionäre, aber natürlich auch für die Vorstandsmitglieder selbst, ebenso wie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Bonussystem sich an Zielvorgaben orientiert, die mit der Vorstandsvergütung im Sinne einer durchgängigen Anreizstruktur weitgehend harmonisiert sind.

Damit sollen insgesamt nachvollziehbare und nachhaltige Anreize für eine engagierte und erfolgreiche Arbeit in einem dynamischen Geschäftsumfeld geschaffen werden. Die Erreichung oder Übererfüllung der kurz- und langfristigen Performanceziele soll angemessen belohnt werden, ohne die Eingehung unangemessener Risiken zu incentivieren.

Das Vergütungssystem soll in seiner Ausgewogenheit für mehrere Jahre gelten und während dieser Zeit dazu beitragen, eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts der flatexDEGIRO zu erreichen. Das Vergütungssystem entspricht den Vorgaben des Aktiengesetzes, der Erwartungshaltung der Investoren und entspricht wie nachfolgend dargestellt, den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) in der am 20. März 2020 veröffentlichten Fassung.

II.           VERFAHREN ZUR FEST- UND UMSETZUNG SOWIE ZUR ÜBERPRÜFUNG DES VERGÜTUNGSSYSTEMS 

Das Vergütungssystem als solches sowie die Struktur der Vorstandsvergütung werden vom Aufsichtsrat festgelegt und regelmäßig auf ihre Angemessenheit überprüft. Hierbei kann der Aufsichtsrat vom Vorstand und vom Unternehmen unabhängige Beratung in Anspruch nehmen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende informiert in seinem Bericht an die Hauptversammlung über etwaige aufgetretene Interessenkonflikte und deren Behandlung. Falls in der Person eines Aufsichtsratsmitglieds ein Interessenkonflikt auftreten sollte, wird sich dieses Mitglied jeglicher Beratung und Beschlussfassung zur Vorstandsvergütung enthalten.

Das vom Aufsichtsrat beschlossene Vergütungssystem wird gemäß den gesetzlichen Vorgaben (§ 120a Abs. 1 AktG) der Hauptversammlung zur Billigung vorgelegt. Für den Fall, dass die Hauptversammlung das Vergütungssystem nicht billigt, hat der Aufsichtsrat spätestens in der nächsten ordentlichen Hauptversammlung nach § 120a Abs. 3 AktG ein überprüftes Vergütungssystem zum Beschluss vorzulegen.

Entsprechend § 120a Abs. 1 AktG wird der Aufsichtsrat bei jeder wesentlichen Änderung des Vergütungssystems, mindestens jedoch alle vier Jahre, der Hauptversammlung der flatexDEGIRO AG das Vergütungssystem für die Vorstandsmitglieder erneut zur Billigung vorlegen.

Der Aufsichtsrat setzt die konkrete Gesamtzielvergütung der einzelnen Vorstandsmitglieder auf Basis des von der Hauptversammlung gebilligten Vergütungssystems fest. Diese steht in einem angemessenen Verhältnis zu den Aufgaben und Leistungen des Vorstandsmitglieds sowie zur Lage des Unternehmens und wird die übliche Vergütung dabei nicht ohne besondere Gründe übersteigen. Anschließend werden die Festlegungen individualvertraglich vereinbart.

Der Aufsichtsrat wird nach Ablauf eines Geschäftsjahres, in aller Regel in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Feststellung der Bilanz, die jeweilige Zielerreichung feststellen und die konkrete Vergütung für die einzelnen Mitglieder des Vorstands festlegen. Dabei wird die Zielerreichung ex post im Vergütungsbericht offengelegt und damit dem Grunde und der Höhe nach nachvollziehbar sein.

Das Vergütungssystem belässt dem Aufsichtsrat die Flexibilität, bei der Höhe der Gesamtzielvergütung die Funktion und den Verantwortungsbereich des einzelnen Vorstandsmitglieds zu berücksichtigen - auch unter Heranziehung von Kriterien wie beispielsweise internationalem Dienstsitz, Erfahrungen sowie Dauer der Zugehörigkeit zum Vorstand.

Der Aufsichtsrat hat die Möglichkeit, unter besonderen und außergewöhnlichen Umständen nach § 87a Abs. 2 Satz 2 AktG vorübergehend von dem vorgelegten Vergütungssystem abzuweichen, wenn dies im Interesse des langfristigen Wohlergehens der flatexDEGIRO notwendig ist. Dies gilt insbesondere bei außergewöhnlichen, nicht vorhersehbaren Entwicklungen, die nicht vom Vorstand oder von flatexDEGIRO zu beeinflussen waren. Derartige Abweichungen können z. B. zur Sicherstellung einer adäquaten Anreizsetzung im Fall einer schweren Unternehmens- oder Wirtschaftskrise erforderlich sein. Allgemein ungünstige Marktentwicklungen rechtfertigen dagegen keine vorübergehende Abweichung vom Vergütungssystem. Eine vorübergehende Abweichung vom Vergütungssystem ist nur durch Beschluss des Aufsichtsrats möglich.

In solchen Fällen darf vorübergehend von den folgenden Komponenten des Vergütungssystems abgewichen werden: die finanziellen und nicht-finanziellen Erfolgsziele der kurzfristigen und langfristigen variablen Vergütung sowie deren Gewichtung, Bandbreiten der möglichen Zielerreichungen sowie die Methoden zur Feststellung der Zielerreichung. Ungeachtet einer etwaigen Abweichung vom Vergütungssystem muss die Vergütung der Vorstandsmitglieder weiterhin auf eine langfristige und nachhaltige Entwicklung ausgerichtet sein und ein angemessenes Anreizniveau der Vorstandsvergütung gewährleisten.

Darüber hinaus kann der Aufsichtsrat vorübergehend zusätzliche Vergütungskomponenten gewähren oder einzelne Vergütungskomponenten durch andere Vergütungskomponenten ersetzen, soweit dies erforderlich ist, um ein angemessenes Anreizniveau der Vorstandsvergütung wiederherzustellen.

Vorgenommene Abweichungen werden im Vergütungsbericht transparent offengelegt und erläutert.

III.          ANGEMESSENHEIT DER GESAMTZIELVERGÜTUNG 

Der Aufsichtsrat berücksichtigt bei der Gesamtzielvergütung der einzelnen Vorstandsmitglieder, dass diese in einem angemessenen Verhältnis zu den Aufgaben und Leistungen der Vorstandsmitglieder sowie zur Lage der Gesellschaft steht und die übliche Vergütung nicht übersteigt.

Der Aufsichtsrat hält die Gesamtzielvergütungen angesichts der anstehenden Aufgaben und erwarteten Leistungen des Vorstands sowie im Licht der aktuellen Lage der Gesellschaft im Vergleich zu anderen Unternehmen geeigneter Vergleichsgruppen, sowie mit Blick auf den vertikalen Vergleich innerhalb der flatexDEGIRO-Gruppe für angemessen.

              Für den sogenannten 'Peer-Group-Vergleich' (horizontale Prüfung der Angemessenheit der 
              Vorstandsvergütung) der Gesamtzielvergütung hat der Aufsichtsrat auf Empfehlung und mit Unterstützung 
*             eines externen Vergütungsberaters börsennotierte Vergleichsunternehmen aus Deutschland herangezogen, die 
              im Hinblick auf die Marktstellung von flatexDEGIRO (insbesondere Branche, Größe) einen objektiven 
              Vergleich ermöglichen. 
              Für den Angemessenheitsvergleich innerhalb der flatexDEGIRO-Gruppe (vertikale Prüfung der Angemessenheit 
*             der Vorstandsvergütung) zieht der Aufsichtsrat insbesondere die Vergütung des obersten Führungskreises, 
              aber auch der Belegschaft insgesamt heran. 

Das Vergütungssystem für den Vorstand der flatexDEGIRO erfüllt damit seiner Struktur nach sowie in der konkreten Ausgestaltung und der Höhe nach alle Anforderungen für eine zeitgemäße, wettbewerbsfähige Entlohnung von Vorstandsmitgliedern und entspricht guter Corporate Governance:

*             Hohe Transparenz und Nachvollziehbarkeit 
*             Ausgewogene Auswahl von Leistungsindikatoren 
*             Nachvollziehbare Gewichtung der einzelnen Vergütungsbestandteile 
*             Starke Orientierung am Unternehmenserfolg und der Unternehmensperformance 
*             Berücksichtigung langfristiger Zielsetzungen 
*             Einbezug der Aktienkursentwicklung und Unternehmenswertsteigerung 
*             Angemessenheit und Üblichkeit in horizontaler und vertikaler Hinsicht 
IV.           MAXIMALVERGÜTUNG 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

May 21, 2021 09:06 ET (13:06 GMT)

Alle Nachrichten zu FLATEXDEGIRO AG
06.07.STREIT UM NEGATIVZINSEN : Broker Flatex bekommt vor Gericht Recht
DP
06.07.FLATEXDEGIRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europ..
EQ
06.07.DGAP-DD : flatexDEGIRO AG deutsch
DJ
06.07.FLATEXDEGIRO AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
06.07.FlatexDEGIRO AG
DP
06.07.AKTIE IM FOKUS : Abstufung wirft Flatexdegiro nicht aus der Erfolgsspur
DP
06.07.Hauck & Aufhäuser senkt Flatexdegiro auf 'Hold' - Ziel 122 Euro
DP
02.07.MÄRKTE EUROPA/US-Arbeitsmarkt beruhigt Aktienanleger
DJ
02.07.XETRA-SCHLUSS/US-Arbeitsmarkt sorgt für positiven Grundton
DJ
02.07.MÄRKTE EUROPA/US-Arbeitsmarkt sorgt für leicht positive Stimmung
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FLATEXDEGIRO AG
06.07.DGAP-DD : flatexDEGIRO AG english
DJ
06.07.FLATEXDEGIRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the Ge..
EQ
02.07.FLATEXDEGIRO : High interest in flatexDEGIRO placement, aiming for MDAX listing
PU
02.07.FLATEXDEGIRO : Shareholders Sell $84 Million of Shares
MT
02.07.PRESS RELEASE : High interest in flatexDEGIRO placement, aiming for MDAX listing
DJ
02.07.FLATEXDEGIRO : High interest in flatexDEGIRO placement, aiming for MDAX listing
EQ
02.07.PRESS RELEASE : Jefferies International Limited: Result of Placing of Shares in ..
DJ
01.07.PRESS RELEASE : Placement of existing shares in flatexDEGIRO AG to institutional..
DJ
30.06.GLOBAL MARKETS LIVE : Salesforce, Intel, Wisekey...
29.06.FLATEXDEGIRO : Annual General Meeting approves all items on the agenda with a la..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 474 Mio 563 Mio 510 Mio
Nettoergebnis 2021 142 Mio 169 Mio 153 Mio
Nettoliquidität 2021 244 Mio 290 Mio 263 Mio
KGV 2021 19,7x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 2 809 Mio 3 339 Mio 3 025 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 5,42x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,48x
Mitarbeiterzahl 971
Streubesitz 53,5%
Chart FLATEXDEGIRO AG
Dauer : Zeitraum :
flatexDEGIRO AG : Chartanalyse flatexDEGIRO AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FLATEXDEGIRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 103,00 €
Mittleres Kursziel 148,14 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 43,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Frank Niehage Chairman-Management Board
Muhamad Said Chahrour Chief Financial Officer
Martin Korbmacher Chairman-Supervisory Board
Stefan Müller Deputy Chairman-Supervisory Board
Herbert Seuling Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber