Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Ford Motor Company    F

FORD MOTOR COMPANY

(F)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Milliardeninvestitionen und neue Modelle für deutsche VW-Werke

13.11.2020 | 14:49

WOLFSBURG (awp international) - Volkswagen steckt in den kommenden fünf Jahren rund 20 Milliarden Euro in seine deutschen Werke und siedelt die Produktion mehrerer neuer Modelle im Heimatland an. Dies geht aus der Investitionsplanung hervor, die der Aufsichtsrat am Freitag beschloss.

Nach Angaben des Betriebsrats fliessen allein in das Stammwerk Wolfsburg Sachinvestitionen von mehr als drei Milliarden Euro. Hier sollen unter anderem ein Nachfolger für den kleinen SUV Tiguan sowie ein neuer Gross-SUV ähnlich dem in China hergestellten Modell Tayron angesiedelt werden. Volkswagen zieht auch sämtliche Varianten des Kernmodells Golf in der Konzernzentrale zusammen.

Auf die leichten Nutzfahrzeuge entfallen insgesamt knapp 4,5 Milliarden Euro. Dabei geht es aber nicht nur um den Hauptsitz Hannover, sondern auch um die polnischen Standorte oder den Ausbau der Kooperation mit Ford . Viel Geld fliesst in die Vorbereitung für den Elektro-Bus ID.Buzz. Zur Fertigung eines neuen, markenübergreifenden Elektro-Oberklassewagens (D-SUV) in drei verschiedenen Varianten werden am Standort Hannover rund 680 Millionen Euro reserviert.

Das Werk Emden, das den Passat demnächst an Bratislava in der Slowakei abgeben muss, erhält etwa eine Milliarde Euro. Dort sind ab Anfang 2022 - ergänzend zu Zwickau - der kleine Elektro-SUV ID.4 und ab 2023 der Aero als Elektronachfolger des Passat geplant. Für die sächsischen Standorte in Zwickau, Dresden und Chemnitz sind 1,2 Milliarden Euro vorgesehen, vor allem zur Ausweitung der Kapazitäten für E-Modelle sowie den einheitlichen Elektrobaukasten (MEB).

Auch die internen Zulieferwerke bekommen viel Geld für neue Investitionen. So wurden dem Getriebewerk in Kassel 1,3 Milliarden Euro zugeteilt, hier geht es ebenfalls vor allem um Komponenten für die E-Mobilität sowie Hybridantriebe. In Braunschweig, wo etwa Batteriesysteme, Achsen und Lenkungen produziert werden, sollen mehr als 870 Millionen Euro ausgegeben werden. Das Motorenwerk Salzgitter, auf dessen Areal derzeit auch eine eigene Batteriezellfabrik entsteht, erhält rund 800 Millionen Euro - in Batterietechnologien fliessen dort nach Unternehmensangaben rund eine Milliarde Euro.

Neben den Sachinvestitionen gibt es vielerorts neue Mittel für Entwicklung und Verwaltung. Die Gesamtsumme für den Konzern bleibt trotz der Corona-Unsicherheiten über die kommenden fünf Jahre bei 150 Milliarden Euro. An mehreren VW -Standorten in Deutschland wird nicht nur für die Kernmarke selbst, sondern auch für Töchter produziert./jap/DP/men


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FORD MOTOR COMPANY -3.34%9.83 verzögerte Kurse.11.83%
SALZGITTER AG -2.77%21.74 verzögerte Kurse.0.18%
VOLKSWAGEN AG -0.07%151.88 verzögerte Kurse.-0.35%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
Alle Nachrichten auf FORD MOTOR COMPANY
15.01.CHIPMANGEL : Ford-Werk Saarlouis setzt Produktion bis 19. Februar aus
DP
15.01.CO2-AUSSTOß : Renault, Hyundai und Mercedes bremsen besonders stark
DP
14.01.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - DAX nimmt 14.000er Marke ins Visier
DJ
13.01.Ford-Absatz in China 2020 um sechs Prozent gestiegen
AW
13.01.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
12.01.GM kündigt Elektro-Lieferwagen und Logistik-Einheit an
AW
12.01.MÄRKTE EUROPA/Verhaltener Start - Renditeanstieg bremst Aktien
DJ
12.01.NACH MEHR ALS 100 JAHREN : Ford stellt Produktion in Brasilien ein
DP
11.01.NACH ÜBER 100 JAHREN : Ford stellt Produktion in Brasilien ein
DP
11.01.MÄRKTE USA/Wall Street startet mit Abschlägen in die neue Woche
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FORD MOTOR COMPANY
01:06ALPHABET, INTEL, EXXON MOBIL : Stocks That Defined the Week
DJ
15.01.Trump's China tech war backfires on automakers as chips run short
RE
15.01.FORD EUROPE 2020 SALES : Sixth Consecutive Year of Commercial Vehicle Leadership..
PU
13.01.EXCLUSIVE : Indian automaker Mahindra cuts over half of North America workforce,..
RE
13.01.Indian automaker Mahindra cuts over half of North America workforce - sources
RE
13.01.EDMUNDS : 5 new trucks and SUVs to look for in 2021
AQ
13.01.FORD MOTOR : Transportation Cases To Watch In 2021
AQ
13.01.Ford sold 602,627 vehicles in China in 2020, up 6% year-on-year
RE
13.01.FORD MOTOR : China Fourth Quarter 2020 Sales Results ()
PU
12.01.New GM Electric-Truck Business Targets Delivery Market -- 3rd Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 117 Mrd. - 104 Mrd.
Nettoergebnis 2020 274 Mio - 244 Mio
Nettoliquidität 2020 4 711 Mio - 4 198 Mio
KGV 2020 -313x
Dividendenrendite 2020 1,53%
Marktkapitalisierung 39 108 Mio 39 108 Mio 34 853 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Mitarbeiterzahl 190 000
Streubesitz 98,0%
Chart FORD MOTOR COMPANY
Dauer : Zeitraum :
Ford Motor Company : Chartanalyse Ford Motor Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FORD MOTOR COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 9,66 $
Letzter Schlusskurs 9,83 $
Abstand / Höchstes Kursziel 32,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,68%
Abstand / Niedrigstes Ziel -27,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
James D. Farley President, Chief Executive Officer & Director
William Clay Ford Executive Chairman
John T. Lawler Chief Financial Officer & Vice President
Kenneth E. Washington Chief Technology Officer
John Lawson Thornton Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FORD MOTOR COMPANY11.83%39 108
TOYOTA MOTOR CORPORATION-2.82%212 051
VOLKSWAGEN AG-0.35%98 675
DAIMLER AG-2.65%75 121
GENERAL MOTORS COMPANY23.75%73 755
BMW AG-3.90%54 746