Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Finnland
  4. Nasdaq Helsinki
  5. Fortum Oyj
  6. News
  7. Übersicht
    FORTUM   FI0009007132

FORTUM OYJ

(FORTUM)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Uniper zieht in Niederlanden wegen Kohleausstiegs vor Gericht

16.04.2021 | 11:43
FILE PHOTO: The logo of German energy utility company Uniper SE is pictured in the company's headquarters in Duesseldorf

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz und Essi Lehto

Düsseldorf/Frankfurt/Helsinki (Reuters) - Der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper zieht in den Niederlanden wegen der Einbußen durch den geplanten Kohleausstieg vor Gericht.

Durch das Gesetz zum Kohleausstieg bis Anfang 2030 werde die Laufzeit des erst 2016 in Betrieb genommenen Kohlekraftwerks Maasvlakte nahe Rotterdam auf rund 15 Jahre begrenzt, teilte der Konzern am Freitag mit. Dies sei eine Zwangsschließung ohne Entschädigung. Das Gesetz sei unausgewogen. Der Versorger könne seine Eigentumsrechte nicht wahrnehmen und werde nicht angemessen entschädigt. Der Essener RWE-Konzern hatte im Februar in den Niederlanden Klage wegen seines Kohlekraftwerks Eemshaven eingereicht.

Das Kraftwerk Maasvlakte mit einer Leistung von rund einem Gigawatt hat etwa 1,6 Milliarden Euro gekostet. Uniper hatte nach eigenen Angaben in Gesprächen mit dem Wirtschaftsministerium, Abgeordneten und dem Senat versucht, seine Position zu dem 2018 beschlossenen Ausstieg deutlich zu machen - ohne Erfolg. Im Interesse der Kunden und Mitarbeiter sollten nun Gerichte entscheiden. Der niederländische Wirtschaftsminister Bas van't Wout betonte am Freitag, in dem Gesetz seien alle Interessen abgewogen worden. Die Betreiber könnten den Energieträger wechseln. Die Notwendigkeit von mehr Klimaschutz sei seit Jahren klar.

Uniper betonte, die niederländischen Klimaziele unterstützen zu wollen. "Der Uniper-Standort Maasvlakte eignet sich perfekt zur Produktion von grünem Wasserstoff in industriellem Maßstab", betonte Uniper-Vorstand David Bryson. Der Manager machte deutlich, dass er den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen will. "Wir hoffen aufrichtig, dass wir eine tragbare Lösung finden, um unsere Bemühungen für den Wandel schneller umsetzen zu können."

GREENPEACE: UNIPER HAT KLIMAKRISE IGNORIERT

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace zeigte sich empört. Durch eine Entschädigungszahlung an Uniper würden die Dinge auf den Kopf gestellt, sagte Campaignerin Faiza Oulahsen. Uniper solle der niederländischen Gesellschaft Schadenersatz für Schäden am Klima und der Gesundheit zahlen. Der Versorger habe die Klimakrise schon beim Bau der Anlage ignoriert. Der finnische Energiekonzern Fortum, dem rund drei Viertel der Uniper-Anteile gehören, stellte sich hinter das Vorgehen der Tochter. Es sei die Pflicht des Managements, die Rechtmäßigkeit überprüfen zu lassen.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FORTUM OYJ 0.26%22.8 verzögerte Kurse.15.74%
RWE AG 2.16%32.09 verzögerte Kurse.-7.17%
UNIPER SE 0.49%30.96 verzögerte Kurse.9.63%
Alle Nachrichten zu FORTUM OYJ
13.05.RBC hebt Ziel für Uniper auf 29,50 Euro - 'Underperform'
DP
13.05.Uniper schließt frühere Stilllegung von Datteln 4 nicht aus
DJ
13.05.Uniper schließt frühere Stilllegung von Kohlekraftwerk Datteln 4 nicht aus
RE
12.05.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -3-
DJ
12.05.Fortum steigert Gewinn dank starkem Uniper-Beitrag deutlich
DJ
12.05.TAGESVORSCHAU : Termine am 12. Mai 2021
DP
11.05.STUDIE : Viele Industriebetriebe noch ohne klare Klima-Strategie
DJ
10.05.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
10.05.Energiekonzern Uniper und Großaktionär Fortum wachsen enger zusammen
DP
10.05.Uniper, Fortum wollen mit neuer Aufgabenteilung Millionen sparen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FORTUM OYJ
12.05.GLOBAL MARKETS LIVE : Bayer, Toyota, Xiaomi...
12.05.Finland's Fortum reports Q1 profit jump helped by Uniper
RE
12.05.FORTUM OYJ  : investor presentation May 2021 . pdf, 3.56 MB
PU
12.05.FORTUM OYJ  : January-March 2021 Interim Report presentation . pdf, 974.16 KB
PU
12.05.FORTUM OYJ  : January-March 2021 Interim Report . pdf, 1.49 MB
PU
12.05.FORTUM CORPORATION JANUARY-MARCH 202 : Results improved in all segments – ..
PU
12.05.FORTUM CORPORATION JANUARY-MARCH 202 : Results improved in all segments - Uniper..
AQ
11.05.FORTUM OYJ  : and Uniper reaching first milestones in strategic 'One Team' coope..
AQ
11.05.FORTUM OYJ  : New Nordic export permits enhance Fortum's recycling of electric c..
PU
11.05.FORTUM OYJ  : Uniper Complete Phase 1 Of Renewable Energy Cooperation
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 67 601 Mio 82 041 Mio 74 003 Mio
Nettoergebnis 2021 1 560 Mio 1 894 Mio 1 708 Mio
Nettoverschuldung 2021 7 374 Mio 8 949 Mio 8 072 Mio
KGV 2021 12,2x
Dividendenrendite 2021 4,96%
Marktkapitalisierung 20 253 Mio 24 582 Mio 22 171 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,41x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,41x
Mitarbeiterzahl 20 036
Streubesitz 47,3%
Chart FORTUM OYJ
Dauer : Zeitraum :
Fortum Oyj : Chartanalyse Fortum Oyj | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FORTUM OYJ
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 21,77 €
Letzter Schlusskurs 22,80 €
Abstand / Höchstes Kursziel 18,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -4,50%
Abstand / Niedrigstes Ziel -32,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Markus Heikki Erdem Rauramo President & Chief Executive Officer
Bernhard Günther Chief Financial Officer
Matti Juhani Lievonen Chairman
Eva Gerd Alice Hamilton Independent Director
Veli-Matti Reinikkala Deputy Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FORTUM OYJ15.74%24 582
NEXTERA ENERGY-5.22%143 421
ENEL S.P.A.-0.87%101 202
IBERDROLA, S.A.-3.55%86 731
DUKE ENERGY CORPORATION12.56%79 276
SOUTHERN COMPANY5.99%68 927