Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Taiwan
  4. Taiwan Stock Exchange
  5. Foxconn Technology Co., Ltd.
  6. News
  7. Übersicht
    2354   TW0002354008

FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD.

(2354)
  Bericht
Schlusskurs Taiwan Stock Exchange  -  28.11.2022
49.95 TWD    0.00%
12:33Foxteq von Foxconn kauft restliche Anteile an der Einheit in Singapur
MT
25.11.Insider - Foxconn-Unruhen drücken iPhone-Produktion stärker
RE
24.11.Foxconn-Einheit kauft verbleibenden Anteil an EV-System-Tochtergesellschaft
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

China weitet Corona-Beschränkungen aus - Unruhen bei Apple-Zulieferer

23.11.2022 | 09:38
Ein Arbeiter in einem Schutzanzug in der Nähe einer Wohnanlage nach dem Ausbruch der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) in Peking, China

Peking (Reuters) - In China stellen steigende Corona-Infektionszahlen Pläne für eine Wiedereröffnung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt weiter infrage.

Die Behörden meldeten für Dienstag 28.883 neue lokale Fälle nach 27.899 am Vortag und damit nahe der Tageshöchstwerte vom April. Vielerorts wurden die Maßnahmen verschärft, um weitere Infektionen zu verhindern. In Shanghai wurde der zweite Tag des Autogipfels China Automotive Overseas Development Summit abgesagt. In der Stadt dürfen Einreisende innerhalb von fünf Tagen nach ihrer Ankunft keine Einkaufszentren und Restaurants betreten. In Peking, wo mit 1486 Fällen ein weiterer Tageshöchststand erreicht wurde, bleiben Einkaufszentren, Restaurants, Museen und Parks weitgehend geschlossen.

"Die nächsten Wochen könnten in China die schlimmsten seit den ersten Wochen der Pandemie sein, sowohl für die Wirtschaft als auch für das Gesundheitssystem", erklärten die Analysten von Capital Economics. Es sei wenig wahrscheinlich, dass die Behörden im Winter von ihrem strikten Null-Covid-Kurs abrückten, zugleich bestehe aber ein erhebliches Risiko, dass die Eindämmungsbemühungen scheitern. Das dürfte der chinesischen Wirtschaft einen noch nie dagewesenen Schaden zufügen.

Die großen Produktionszentren Chongqing und Guangzhou verzeichnen seit Tagen anhaltend hohe Fallzahlen, die den größten Teil der chinesischen Gesamtfälle ausmachen. Obwohl die Infektionszahlen in China im weltweiten Vergleich niedrig sind, hält das Land weiterhin an seiner Null-Covid-Politik fest, was für zunehmende Frustration in der Bevölkerung sorgt und die Wirtschaft belastet.

Beim Apple-Zuliefer Foxconn kam es Medienberichten zufolge erneut zu Unruhen wegen der Arbeitsbedingungen infolge der Corona-Maßnahmen. Videos in den sozialen Medien zeigten am Mittwoch mehr als hundert Menschen, die sich als Foxconn-Mitarbeiter ausgaben, die im Werk in der chinesischen Industriestadt Zhengzhou Absperrungen niederrissen und mit Personen in Schutzanzügen aneinandergerieten. Männer mit Stöcken schlugen auf Überwachungskameras und Fenster eines Gebäudes auf dem Gelände ein, wie Szenen zeigten, die live auf der Kurzvideo-Plattform Kuaishou übertragen wurden.

Einige Videos zeigten Beschäftigte, die sich über die ihnen zur Verfügung gestellten Lebensmittel beschwerten, andere sagten, sie hätten die zugesagten Sonderzahlungen nicht erhalten. Reuters konnte die Authentizität der Videos zunächst nicht unabhängig überprüfen. Foxconn reagierte nicht sofort auf eine Anfrage zur Stellungnahme. Das Werk in Zhengzhou ist für 70 Prozent der weltweiten iPhone-Produktion verantwortlich und beschäftigt rund 200.000 Arbeiter. Apple rechnet wegen der Produktionsbeeinträchtigungen bereits mit geringeren iPhone-Auslieferungen.

(Bericht von Reuters-Reportern in Shangai und Peking, Bernard Orr, geschrieben von Patricia Weiß, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -2.96%143.74 verzögerte Kurse.-16.59%
CHINA AUTOMOTIVE SYSTEMS, INC. -3.65%6.07 verzögerte Kurse.135.07%
FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD. 0.00%49.95 Schlusskurs.-23.04%
Alle Nachrichten zu FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD.
12:33Foxteq von Foxconn kauft restliche Anteile an der Einheit in Singapur
MT
25.11.Insider - Foxconn-Unruhen drücken iPhone-Produktion stärker
RE
24.11.Foxconn-Einheit kauft verbleibenden Anteil an EV-System-Tochtergesellschaft
MT
24.11.Apple-Zulieferer Foxconn - Technische Fehler bei Lohnauszahlung in Fabrik in China
RE
23.11.China weitet Corona-Beschränkungen aus - Unruhen bei Apple-Zulieferer
RE
23.11.MÄRKTE ASIEN/Börsen folgen Wall Street nach oben - Corona-Sorgen halten an
DJ
23.11.Medien - Erneut Unruhen bei Apple-Zulieferer Foxconn
RE
23.11.MÄRKTE ASIEN/Positive Vorgaben der Wall Street stützen Börsen
DJ
09.11.Apple-Zulieferer Foxconn weiter von Corona-Massnahmen betroffen
AW
09.11.Foxconn senkt Q4-Prognose wegen verlangsamter iPhone-Produktion
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD.
12:33Foxconn's Foxteq Buys Remaining Stake In Singapore Unit
MT
12:31Over 20,000 Workers Depart from Foxconn's China Plant
MT
11:35North American Morning Briefing: Covid Protests in China Spread, Hit Market Se..
DJ
25.11.Foxconn apologises for pay issue after protests at iPhone factory
AQ
24.11.Foxconn apologizes for pay dispute at China factory
AQ
24.11.Foxconn Technology Unit Inks Quantum MOU
MT
24.11.Foxconn Unit Buys Remaining Stake In EV System Subsidiary
MT
24.11.China expands lockdowns as COVID-19 cases hit daily record
AQ
24.11.China orders Zhengzhou Covid lockdowns after iPhone factory protests
AQ
24.11.Covid Concerns In China : Protests erupt at biggest iPhone factory
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 88 664 Mio 2 859 Mio 2 708 Mio
Nettoergebnis 2022 5 415 Mio 175 Mio 165 Mio
Nettoliquidität 2022 60 533 Mio 1 952 Mio 1 849 Mio
KGV 2022 12,1x
Dividendenrendite 2022 3,14%
Marktwert 70 654 Mio 2 278 Mio 2 158 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,11x
Marktwert / Umsatz 2023 0,08x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 65,8%
Chart FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Foxconn Technology Co., Ltd. : Chartanalyse Foxconn Technology Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 3
Letzter Schlusskurs 49,95 TWD
Mittleres Kursziel 52,83 TWD
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,77%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Han Ming Li General Manager & Director
Tzu Hung Li Head-Finance
Jun-Fu Lu Chairman
Sung Shu Lin Independent Director
Yao Ching Chen Independent Director
Branche und Wettbewerber