Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Fraport AG
  6. News
  7. Übersicht
    FRA   DE0005773303   577330

FRAPORT AG

(FRA)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 03.12. 17:35:02
55.28 EUR   -2.47%
04.12.WINTEREINBRUCH AM FRANKFURTER FLUGHAFEN : Umleitungen und Absagen
DP
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 17. Dezember 2021
DP
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 16. Dezember 2021
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Winterflugplan zu zwei Dritteln wiederhergestellt

27.10.2021 | 15:13

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anzeigetafeln in den deutschen Flughäfen werden langsam wieder voller. In dem ab Sonntag (31. Oktober) geltenden Winterflugplan sind mit knapp 402 000 Flügen gut zwei Drittel (68 Prozent) des Programms aus der Vorkrisenzeit wiederhergestellt, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Auswertung des Branchenverbandes BDL hervorgeht. Im vergangenen Winter hatten die Fluggesellschaften ihr Angebot aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Reisebeschränkungen deutlich auf 123 800 Flüge verringert.

Besonders große Lücken im Vergleich zum Vorkrisen-Stand von 2019/2020 sind innerhalb der knapp fünf Monate Geltungsdauer bei innerdeutschen Verbindungen sowie beim Verkehr in die Region Asien-Pazifik zu finden. Dort bestehen weiterhin hohe Einreisehürden. "Hier braucht es dringend praktikable Regelungen bei den Einreisebestimmungen, die sich am tatsächlichen Pandemiegeschehen orientieren", erklärte dazu BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow. Bei den Interkontinentalflügen zeigen dagegen der Nahe Osten und Nordamerika starke Comebacks mit jeweils rund 80 Prozent des Vorkrisen-Niveaus.

In die Türkei sind von den deutschen Flughäfen derzeit sogar neun Prozent mehr Flüge geplant als vor zwei Jahren. Auch Griechenland, Portugal und Spanien kommen fast ans Vorkrisen-Niveau heran, weil hier auch über den Winter vergleichsweise viele Touristen erwartet werden. Gut 307 000 geplante Europaflüge entsprechen 72 Prozent des Aufkommens aus dem Winter 2019/2020. Im vergangenen Winter hatte es nur knapp 87 000 Europaflüge aus Deutschland gegeben.

Nach Auffassung der Umweltorganisation Greenpeace sind rund ein Drittel der 150 meistgenutzten Kurzstreckenflüge innerhalb der EU überflüssig, weil alternativ eine Bahnverbindung von unter sechs Stunden zur Verfügung stehe. Greenpeace forderte in Brüssel erneut ein Verbot dieser ersetzbaren Kurzstreckenflüge. Damit könnten jährlich 3,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Die nächste Bundesregierung komme nicht an "einschneidenden Entscheidungen" vorbei. "Greenpeace fordert in einem ersten Schritt, viel geflogene Verbindungen wie Frankfurt nach Brüssel, München, Berlin oder Hamburg zu streichen."

Der BDL hält hingegen nur Bahnreisezeiten von gut drei Stunden für konkurrenzfähig. Zudem müssten bei einer Koppelung Anschlusssicherheit und Gepäcktransport verbessert werden. Dazu habe die Luftfahrt mit der Deutschen Bahn einen Aktionsplan erarbeitet, erklärte Hauptgeschäftsführer von Randow.

Die Zahl der deutschen Inlandsflüge steigt zwar binnen Jahresfrist von knapp 17 000 auf gut 44 000. Das ist aber nur die Hälfte des vor Corona gewohnten Angebots. Gründe sind dem Verband zufolge der Rückzug des Anbieters Easyjet vom deutschen Markt, schnellere Bahnverbindungen sowie die geringere Nachfrage nach innerdeutschen Geschäftsreisen.

Ein Angebot von 80 Prozent des Vorkrisen-Niveaus können die deutschen Passagiere nach Nordamerika nutzen, wo die USA ihre Grenzen ab dem 8. November für geimpfte Europäer wieder öffnen wollen. Auch Kanada und Mexiko ziehen wieder an. Die angebotenen 14 624 Flüge gehen zu 27 Zielen, so dass auf dem Kontinent lediglich noch Fort Myers und Puerto Rico fehlen. In den Raum Asien-Pazifik werden hingegen lediglich 7839 Flüge angeboten, was 54 Prozent des Volumens von 2019 entspricht.

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt stehen wieder 17 US-Städte regelmäßig auf dem Flugplan, wie der Betreiber Fraport berichtete. Insgesamt sind im Winterflugplan wöchentlich 2970 Abflüge von Passagierflugzeugen vorgesehen. Das sind rund 180 Prozent mehr als im vergangenen Winter, aber auch 30 Prozent weniger als in der Saison 2019/2020, die erst ganz am Schluss von der Corona-Pandemie beeinträchtigt wurde./ceb/sik/DP/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EASYJET PLC -0.56%528.2 verzögerte Kurse.-24.41%
FRAPORT AG -2.47%55.28 verzögerte Kurse.11.99%
Alle Nachrichten zu FRAPORT AG
04.12.WINTEREINBRUCH AM FRANKFURTER FLUGHA : Umleitungen und Absagen
DP
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 17. Dezember 2021
DP
03.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 16. Dezember 2021
DP
02.12.JPMorgan senkt Ziel für Fraport auf 65 Euro - 'Neutral'
DP
02.12.UBS belässt Fraport auf 'Neutral' - Ziel 63 Euro
DP
02.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 15. Dezember 2021
DP
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholung im Rallymodus dank Konjunkturzuversicht
DJ
01.12.XETRA-SCHLUSS/DAX in Rallylaune - Omikron-Sorgen zunächst abgeebbt
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholungsrally gewinnt an Dynamik
DJ
01.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 01.12.2021 - 15.15 Uhr
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FRAPORT AG
01.12.Groupe ADP-Fraport JV Wins Concession Rights For Antalya Airport, Turkey
MT
01.12.FRAPORT : and TAV Win Tender for New Antalya Airport Concession
PU
01.12.AD HOC ANNOUNCEMENT :  Acquisition of new Antalya Airport Concession
PU
01.12.FRAPORT AG FRANKFURT AIRPORT SERVICE : Acquisition of new Antalya Airport Concession
EQ
30.11.FRAPORT AG FRANKFURT AIRPORT SERVICE : Notification and public disclosure of transactions ..
EQ
29.11.Vinci, Limak Eye Joint Bid To Operate Turkey's Antalya Airport
MT
19.11.FRAPORT : Maintaining high-quality standards and competitiveness
PU
11.11.FRAPORT TRAFFIC FIGURES – OCTO : Passenger Traffic Continues to Increase
PU
09.11.Fraport AG Reports Earnings Results for the Third Quarter and Nine Months Ended Septemb..
CI
09.11.Fraport AG Revises Financial Guidance for Full Year 2021
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FRAPORT AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 2 084 Mio 2 357 Mio 2 163 Mio
Nettoergebnis 2021 -10,4 Mio -11,8 Mio -10,8 Mio
Nettoverschuldung 2021 6 538 Mio 7 396 Mio 6 785 Mio
KGV 2021 -1 451x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 5 107 Mio 5 765 Mio 5 300 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 5,59x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,18x
Mitarbeiterzahl 18 249
Streubesitz 39,7%
Chart FRAPORT AG
Dauer : Zeitraum :
Fraport AG : Chartanalyse Fraport AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FRAPORT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 55,28 €
Mittleres Kursziel 61,62 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Stefan Schulte Chairman-Management Board
Matthias Zieschang Executive Director-Finance & Controlling
Michael Boddenberg Chairman-Supervisory Board
Anke Giesen Executive Director-Operations
Elke Breuer VP-Corporate Compliance & Values Management