Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  08.07.2022
198.00 RUB   +0.04%
02.02.OMV sieht derzeit keine Möglichkeit für Trennung von Russland-Geschäft
RE
02.02.Energiekonzern OMV sieht im Klimawandel Chancen - Gewinn steigt stark
DP
01.02.Norwegens Equinor sagt, Sanktionen verhinderten die Mitarbeit an Nord Stream
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EnBW: Staatshilfen in Milliardenhöhe für VNG derzeit nicht diskutiert

22.11.2022 | 16:15

STUTTGART (dpa-AFX) - Staatshilfen in Höhe eines mittleren einstelligen Milliardenbetrags stehen für den strauchelnden Gasimporteur VNG nach Angaben des Mehrheitseigners EnBW derzeit nicht zur Debatte. In aktuellen Gesprächen mit dem Bundeswirtschaftsministerium würden aktuell "weder eine Verstaatlichung noch eine staatliche Hilfe in Höhe eines mittleren einstelligen Milliardenbetrags diskutiert", teilte eine Sprecherin des Karlsruher Energiekonzerns am Dienstag mit. Vielmehr gehe es darum, sicherzustellen, dass die VNG teilweise für ihre Ausgaben zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit entschädigt werde. Darüber hinaus gehende Verluste wolle die VNG aus eigener Kraft tragen.

Der Leipziger Gasimporteur VNG hatte Anfang September einen Antrag auf staatliche Stabilisierungsmaßnahmen gestellt. Hintergrund war, dass russische Gaslieferungen ausblieben und teuer durch andere Quellen ersetzt werden müssen. Aus diesem Grund war bereits der Marktführer Uniper in Not geraten, auch hier hat der Bund geholfen. VNG beliefert nach eigenen Angaben insgesamt 400 Stadtwerks- und Industriekunden und deckt ein Fünftel des Gasbedarfs in Deutschland.

Konkret ging es bei den ausgefallenen Lieferungen um zwei Verträge, die VNG mit Vorlieferanten abgeschlossen hatte. Für den größeren der beiden Verträge mit WIEH - einem Tochterunternehmen der ehemaligen Gazprom-Tochter Sefe - hatte es einen Vergleich gegeben. Demnach übernimmt WIEH die Mehrkosten für die Ersatzbeschaffung im laufenden Geschäftsjahr und die bisher von VNG getragenen Kosten. Bei einem zweiten Vertrag mit der russischen Gazprom Export (GPE) wurde noch keine Einigung bekannt. Beide Verträge laufen zum Jahresende aus./dhu/DP/men


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG 1.67%85.2 verzögerte Kurse.-3.68%
GAZPROM 0.04%198 Schlusskurs.0.00%
UNIPER SE -0.74%2.934 verzögerte Kurse.14.22%
Alle Nachrichten zu GAZPROM
02.02.OMV sieht derzeit keine Möglichkeit für Trennung von Russland-Geschäft
RE
02.02.Energiekonzern OMV sieht im Klimawandel Chancen - Gewinn steigt stark
DP
01.02.Norwegens Equinor sagt, Sanktionen verhinderten die Mitarbeit an Nord Stream
MR
01.02.Russland erhöht Gaslieferungen durch Ukraine wieder etwas
AW
25.01.Russische Gazprom etabliert Gas-Kooperationsprogramm mit Usbekistan
MT
24.01.Presse Rundblick - Dienstag, 24. Januar
MS
20.01.Uniper: Nord Stream 2 war Teil strategischer Gazprom-Partnerschaft
DP
19.01.Russland pumpt weniger Gas durch Transitland Ukraine nach Europa
DP
18.01.Russland-Rückzug von Wintershall Dea bringt BASF Milliardenverlust
DP
18.01.BASF hält an Ziel des Börsengangs von Wintershall Dea fest
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GAZPROM
06.02.Russia to exempt some companies from mandatory FX sales - decree
RE
06.02.Russia to exempt some companies from mandatory FX sales - decree
RE
06.02.Gazprom to ship 29.3 mcm of gas to Europe via Ukraine on Monday
RE
03.02.Russian energy minister sees no reason to reduce petroleum products output -Ifax
RE
03.02.Gazprom says will ship 30.7 mcm of gas to Europe via Ukraine on Friday
RE
01.02.Norway's Equinor says sanctions prevented it helping on Nord Stream
RE
31.01.Russia recommends investors convert FX bonds amid asset freeze
RE
31.01.MEDIA-Gazprom gas exports to Europe via Ukraine hit historic low in January -Vedomosti
RE
31.01.Russian gas supply hit pushes India's GAIL to scout for long-term LNG
RE
25.01.SLB warns of business risks from Western sanctions as Russia revenue rises
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 10 241 Mrd. - -
Nettoergebnis 2021 2 093 Mrd. - -
Nettoverschuldung 2021 2 927 Mrd. - -
KGV 2021 0,05x
Dividendenrendite 2021 1 143%
Marktwert 4 682 Mrd. 65 540 Mio -
Marktwert / Umsatz 2020 1,44x
Marktwert / Umsatz 2021 1,08x
Mitarbeiterzahl 468 000
Streubesitz 50,5%
Chart GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Gazprom : Chartanalyse Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
GAZPROM0.00%65 540
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY-0.31%1 875 404
SHELL PLC3.12%200 829
TOTALENERGIES SE-5.10%147 328
PETROCHINA COMPANY LIMITED14.01%133 724
EQUINOR ASA-16.29%90 145