Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  08.07.2022
198.00 RUB   +0.04%
24.11.Litauens Präsident: EU muss Sanktionen gegen Russland anpassen
DP
23.11.Erdgasspeicher Rehden - Befüllung hatte nicht rechtzeitig begonnen
DP
23.11.Uniper-Rettung wird für den Staat noch teurer
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Speicher-Betreiber halten über 90 Prozent Füllstand für möglich

27.07.2022 | 13:17

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Erdgasspeicher-Betreiber gehen davon aus, dass trotz der erneuten Drosselung der Liefermengen aus Russland weiter Gas eingespeichert werden kann. Bei weiter hohen LNG-Importen sei sehr wahrscheinlich noch ein Füllstand von über 90 Prozent bis zum 1. November zu erreichen, sagte der Geschäftsführer des Branchenverbandes Initiative Energien Speichern (INES), Sebastian Bleschke, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Die Berechnung beruht auf der Annahme, dass der Gastransport durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 von diesem Mittwoch an fortlaufend bei nur noch 20 Prozent der maximalen Kapazität liegt. Fiele dieses Gas auch noch weg, müsse die Lage weitergehend bewertet werden, sagte Bleschke. Er wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Gasflüsse über Nord Stream 1 bereits jetzt so stark reduziert seien, dass sie bei der Einspeicherung weniger stark ins Gewicht fielen. "Trotz reduzierter Gasflüsse auf der Nord Stream 1 wurde in den letzten Tagen in erheblichem Umfang eingespeichert", betonte er.

Am Montag waren die deutschen Speicher zu 66,8 Prozent gefüllt, neuere Daten liegen nicht vor. Die Bundesregierung will in einer Verordnung festschreiben, dass die deutschen Speicher am 1. November zu 95 Prozent gefüllt sein müssen. Die Speicher gleichen Schwankungen beim Gasverbrauch aus und bilden damit eine Art Puffersystem für den Gasmarkt. Für gewöhnlich sind sie mit Beginn der Heizperiode im Herbst gut gefüllt. An kalten Wintertagen werden bis zu 60 Prozent des Gasverbrauchs in Deutschland aus deutschen Speichern abgedeckt.

"Bereits bei der Vorlage der Gasspeicherfüllstandsverordnung war klar, dass ein erhöhtes Füllstandsziel von 95 Prozent in einzelnen Speichern technisch nicht mehr erreicht werden kann", sagte Bleschke weiter. Die technischen Einspeichermöglichkeiten seien mittlerweile in einzelnen Anlagen ein begrenzender Faktor. So dauere das Einspeichern von Gas in Porenspeichern viel länger als in Kavernenspeichern.

Laut Bleschke muss auch bei einem Füllstand von über 90 Prozent und bei auf 20 Prozent gedrosselten Gasflüssen über die Nord Stream 1 in einem normalen Winter mit Unterdeckungen gerechnet werden. "Das System wird dann nur über eine Reduktion der Nachfrage zum Ausgleich kommen." Die Politik solle deshalb weiter an einer Nachfragesenkung arbeiten. "Die geplanten Auktionen zur Reduktion des Industriekundenverbrauchs sind dabei sicherlich ein ganz wichtiger Schritt." Bei den Auktionen sollen industrielle Gasverbraucher nicht benötigtes Gas ab Beginn der Heizperiode über eine Plattform verkaufen können. Die Gasmengen sollen helfen, das Netz zu stabilisieren./tob/DP/mis


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT 0.91%85.44 verzögerte Kurse.8.51%
GAZPROM 0.04%198 Schlusskurs.-42.32%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -1.40%59.8 verzögerte Kurse.-19.07%
Alle Nachrichten zu GAZPROM
24.11.Litauens Präsident: EU muss Sanktionen gegen Russland anpassen
DP
23.11.Erdgasspeicher Rehden - Befüllung hatte nicht rechtzeitig begonnen
DP
23.11.Uniper-Rettung wird für den Staat noch teurer
RE
22.11.Gazprom droht mit weiterer Drosselung der Gaslieferung durch Ukraine
DP
22.11.EnBW: Staatshilfen in Milliardenhöhe für VNG derzeit nicht diskutiert
DP
22.11.Netzagentur: Gasvorräte reichen für neun bis zehn Wochen
DP
22.11.Gazprom warnt vor Einschränkung des Gasflusses nach Europa über die Ukraine-Route
MT
22.11.Polnisches Gericht hebt Geldstrafe in Höhe von 6,3 Milliarden Dollar gegen Gazprom und ..
MT
18.11.Schweden spricht von Sabotage als Grund für Nord-Stream-Explosionen
RE
18.11.Russland will vor einer Entscheidung über die Reparatur der Nord Stream-Strecke eine vo..
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GAZPROM
09:29Russia's Gazprom won't reduce gas supplies to Moldova, but reserves right to
RE
08:32Russia's Gazprom won't reduce gas supplies to Moldova, but reserves right to
RE
27.11.Gazprom to ship 42.6 mcm of gas to Europe via Ukraine on Sunday
RE
25.11.Eastward gas flows via Yamal-Europe pipeline rise, flows via Ukraine fall
RE
23.11.Moldova and Ukraine accuse Russia of 'blackmail' as Gazprom threatens to reduce gas sup..
RE
22.11.Ukraine denies withholding Russian gas meant for Moldova
RE
22.11.Ukraine denies Gazprom accusation it withheld gas meant for Moldova
RE
22.11.Gazprom Warns of Limiting Gas Flow to Europe Via Ukraine Route
MT
22.11.Russia's Gazprom could reduce gas supplies to Moldova via Ukraine from Nov. 28
RE
22.11.Polish Court Reverses $6.3 Billion Fine on Gazprom, Other Companies Involved in Nord St..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 10 241 Mrd. 162 Mrd. 159 Mrd.
Nettoergebnis 2021 2 093 Mrd. 33 210 Mio 32 453 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 927 Mrd. 46 436 Mio 45 377 Mio
KGV 2021 0,05x
Dividendenrendite 2021 1 143%
Marktwert 4 682 Mrd. 77 104 Mio 72 587 Mio
Marktwert / Umsatz 2020 1,44x
Marktwert / Umsatz 2021 1,08x
Mitarbeiterzahl 468 000
Streubesitz 50,5%
Chart GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Gazprom : Chartanalyse Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Durchschnittl. Empfehlung -
Anzahl Analysten 0
Letzter Schlusskurs 198,00
Mittleres Kursziel
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
GAZPROM-42.32%77 104
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY1.55%1 942 987
SHELL PLC45.95%202 157
TOTALENERGIES SE30.94%152 254
PETROCHINA COMPANY LIMITED-0.58%126 284
EQUINOR ASA55.36%117 789