H.B. FULLER COMPANY

(FUL)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  19/05 22:00:02
66.94 USD   +0.13%
20.04.H.B. FULLER COMPANY : Ex-Dividende Tag
FA
18.04.DEUTSCHE BANK : H.B. Fuller Company hat "signifikanten" Wert aufgrund von Gewinn und Wachstum
MT
18.04.H.B. FULLER COMPANY : Deutsche Bank Securities gibt eine Kauf-Bewertung ab
MM
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MÄRKTE USA/Fest - Fed-Statement verdrängt Evergrande-Sorgen

23.09.2021 | 18:06

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street zeigt sich auch am Donnerstag deutlich im Plus und baut ihre Gewinne im Verlauf aus. Der Dow-Jones-Index steigt gegen Mittag (Ortszeit New York) um 1,6 Prozent auf 34.792 Punkte, der S&P und der Nasdaq-Composite gewinnen 1,3 bzw 1,0 Prozent. Der drohende Kollaps des chinesischen Immobilienriesen Evergrande verliert seinen Schrecken, auch wenn aus Kreisen berichtet wurde, Chinas Behörden hätten die lokalen Regierungen aufgefordert, sich auf den möglichen Zusammenbruch der China Evergrande Group vorzubereiten. Die lokalen Regierungen sollten die Folgen abfedern.

Am Vortag war an der Wall Street im Gefolge von Fed-Aussagen der größte Tagesgewinn seit Juli verzeichnet worden. Die US-Notenbank signalisierte im Anschluss an ihre Zinssitzung, dass sie ihre Anleihekäufe ab November allmählich zurückfahren werde ("Tapering") und im kommenden Jahr die Zinsen anheben könnte. Sie hat dazu aber weder einen Beschluss noch einen Zeitplan vorgelegt. Damit hat sie sich alle Optionen offen gehalten, um flexibel zu handeln. "An den Börsen kommt das Fed-Statement gut an", sagt Marktstratege Thomas Altmann von QC Partners. Straffungen der US-Geldpolitik können damit laut Altmann bei Bedarf verschoben werden.

Neue Konjunkturdaten scheinen zu bestätigen, dass ein solcher Bedarf besteht. In der vergangenen Woche beantragten mehr Amerikaner erstmals Arbeitslosenhilfe als erwartet. Dazu hat sich die Aktivität in der US-Wirtschaft im September verglichen mit dem Vormonat verlangsamt, wie die von IHS Markit ermittelten Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor zeigten. Die Indizes lagen unter den Erwartungen, aber immer noch im expansiven Bereich.

   Fragen um Evergrande 

Die Märkte standen in dieser Woche im Zeichen von Chinas größtem Immobilienentwickler. Viele befürchten, dass der Zusammenbruch des Unternehmens die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wirtschaftlich in Mitleidenschaft ziehen und sich auf die globalen Finanzmärkte auswirken könnte. Das hoch verschuldete Unternehmen hat Anleihen in Milliardenhöhe an internationale Investoren ausgegeben, von denen viele zu einem Bruchteil ihres Nennwerts gehandelt werden.

Die Ängste schienen sich zwischenzeitlich jedoch gelegt zu haben. "Die einhellige Meinung ist, dass die Chinesen dies letztendlich kontrollieren werden", sagte Marktstratege John Roe von Legal and General Investment Management. Ob und inwieweit dies weiter Gültigkeit hat, ist aktuell nicht abzusehen.

   H.B. Fuller fest 

Die Aktie des Klebstoffexperten H.B. Fuller reagiert mit einem Plus um von 9,3 Prozent auf die Vorlage des Drittquartalsberichts und einen erhöhten Umsatzausblick. KB Home erfüllte gewinnseitig mit einer annähernden Verdopplung auf 150 Millionen Dollar die Erwartungen in seinem dritten Quartal, beim Umsatz schaffte der Eigenheimbauer dies trotz einer Steigerung nicht ganz. Der Kurs legt um 1,8 Prozent zu.

Ein Ausblickanhebung verhilft Salesforce.com zu einem Plus von 5,5 Prozent. Der Spezialist für Cloud-Computing-Lösungen hat seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 angehoben und für 2022/23 einen besseren Ausblick gegeben als erwartet.

Blackberry steigen um rund 12 Prozent. Der Hersteller von Kommunikationssystemen berichtete zwar über einen Umsatzrückgang und weitete auch den Verlust deutlich aus auf 144 (23) Millionen Dollar, Analysten hatten aber noch schlechtere Zahlen befürchtet.

Sichere Häfen - Dollar, Gold, Anleihen - sind nicht gefragt. Der Dollar fällt, nachdem er am Vortag im Gefolge der US-Notenbankaussagen vorgerückt war. Teilnehmer sehen eine Gegenbewegung. Der Dollarindex verliert 0,4 Prozent. Der Goldpreis gibt zwischenzeitliche Gewinne ab und fällt nun deutlicher zurück. Die Ölpreise legen im Windschatten des Aktienmarkts zu, nachdem sie schon am Mittwoch von gesunkenen US-Ölvorräten profitiert hatten. Staatsanleihen sind nicht gefragt. Die Zehnjahresrendite steigt um 8,7 Basispunkte auf 1,40 Prozent.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %        absolut      +/- % YTD 
DJIA                34.792,28      +1,6%         533,96         +13,7% 
S&P-500              4.453,49      +1,3%          57,85         +18,6% 
Nasdaq-Comp.        15.043,92      +1,0%         147,08         +16,7% 
Nasdaq-100          15.319,09      +0,9%         142,58         +18,9% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,24       0,4        0,24       12,5 
5 Jahre         0,92       6,5        0,85       55,6 
7 Jahre         1,20       7,8        1,13       55,4 
10 Jahre        1,40       8,7        1,31       47,9 
30 Jahre        1,91       9,9        1,81       26,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Do, 08:18 Uhr  Mi, 17:24 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1733      +0,3%         1,1713         1,1739   -3,9% 
EUR/JPY                129,29      +0,7%         128,69         128,62   +2,5% 
EUR/CHF                1,0847      +0,2%         1,0843         1,0827   +0,3% 
EUR/GBP                0,8537      -0,6%         0,8586         0,8595   -4,4% 
USD/JPY                110,18      +0,3%         109,88         109,58   +6,7% 
GBP/USD                1,3743      +0,9%         1,3642         1,3658   +0,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,4632      -0,1%         6,4681         6,4630   -0,6% 
Bitcoin 
BTC/USD             43.831,01      +1,1%      43.901,01      42.532,76  +50,9% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.          +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               73,41      72,23          +1,6%           1,18  +53,4% 
Brent/ICE               77,19      76,19          +1,3%           1,00  +51,7% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag          +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.751,81   1.768,71          -1,0%         -16,90   -7,7% 
Silber (Spot)           22,70      22,74          -0,2%          -0,04  -14,0% 
Platin (Spot)          999,15   1.001,08          -0,2%          -1,93   -6,7% 
Kupfer-Future            4,22       4,25          -0,7%          -0,03  +19,7% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 23, 2021 12:05 ET (16:05 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BLACKBERRY LIMITED 1.32%7.69 verzögerte Kurse.-34.77%
DJ INDUSTRIAL -0.75%31253.13 Realtime Kurse.-10.14%
H.B. FULLER COMPANY 0.13%66.94 verzögerte Kurse.-17.47%
KB HOME 2.63%32.72 verzögerte Kurse.-26.85%
S&P 500 -0.58%3900.79 Realtime Kurse.-17.68%
SALESFORCE.COM, INC. -1.10%155.6 verzögerte Kurse.-38.77%
Alle Nachrichten zu H.B. FULLER COMPANY
20.04.H.B. FULLER COMPANY : Ex-Dividende Tag
FA
18.04.DEUTSCHE BANK : H.B. Fuller Company hat "signifikanten" Wert aufgrund von Gewinn und Wachs..
MT
18.04.H.B. FULLER COMPANY : Deutsche Bank Securities gibt eine Kauf-Bewertung ab
MM
14.04.SEKTOR-UPDATE : Aktien von Basiskonsumgütern halten sich für einen knappen Anstieg am Nach..
MT
14.04.SEKTOR-UPDATE : Aktien aus dem Bereich Konsumgüter fallen heute Nachmittag stark
MT
14.04.SEKTOR UPDATE : Verbraucher
MT
14.04.H.B. FULLER COMPANY : Baird gibt eine Kauf-Bewertung ab
MM
07.04.H.B. Fuller erhöht Quartalsdividende um 13% auf $0,19 pro Aktie und beschließt Aktienrü..
MT
07.04.H.B. FULLER COMPANY (NYSE : FUL) kündigt einen Aktienrückkauf im Wert von $300 Millionen a..
CI
07.04.H.B. Fuller Company beschließt reguläre vierteljährliche Bardividende, zahlbar am 5. Ma..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu H.B. FULLER COMPANY
18.04.H.B. Fuller Company Has `Significant' Value on Earnings, Growth, Deutsche Bank Says
MT
14.04.SECTOR UPDATE : Consumer Staples Stocks Hanging on for Narrow Afternoon Advance
MT
14.04.H B FULLER : 2022 Investor Day Presentation
PU
14.04.H B FULLER : Presentation
PU
14.04.SECTOR UPDATE : Consumer Discretionary Stocks Falling Hard This Afternoon
MT
14.04.SECTOR UPDATE : Consumer
MT
14.04.US banks post mixed earnings
14.04.ANALYST RECOMMENDATIONS : Delta Air Lines, Humana, JPMorgan, Shopify, W.W. Grainger...
13.04.H B FULLER : Conducts 2022 Investor Day Webcast - Form 8-K
PU
13.04.FULLER H B CO : Regulation FD Disclosure, Financial Statements and Exhibits (form 8-K)
AQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu H.B. FULLER COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 3 800 Mio - 3 692 Mio
Nettoergebnis 2022 228 Mio - 221 Mio
Nettoverschuldung 2022 1 621 Mio - 1 574 Mio
KGV 2022 16,2x
Dividendenrendite 2022 1,01%
Marktwert 3 551 Mio 3 551 Mio 3 450 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 1,36x
Marktwert / Umsatz 2023 1,24x
Mitarbeiterzahl 6 500
Streubesitz 99,3%
Chart H.B. FULLER COMPANY
Dauer : Zeitraum :
H.B. Fuller Company : Chartanalyse H.B. Fuller Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends H.B. FULLER COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 66,94 $
Mittleres Kursziel 85,00 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
James J. Owens Senior Vice President-Americas
John J. Corkrean Chief Financial Officer & Executive Vice President
Lee R. Mitau Non-Executive Chairman
Ebrahim Rezai Chief Technology & Innovation Officer, VP
Celeste Beeks Mastin Chief Operating Officer & Executive Vice President