Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Hartford Financial Services Group (The), Inc.    HIG

HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.

(HIG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

The Hartford : unterzeichnet Vereinbarung zur Übernahme des weltweit aktiven Spezialversicherers Navigators

23.08.2018 | 13:17

  • Erweiterung und Vertiefung des Produktangebots und der Underwriting-Risikobereitschaft von The Hartford
  • Vergrößerung der weltweiten Underwriting-Reichweite, einschließlich bestehender Präsenz bei Lloyd’s
  • Vereinigung zweier Underwriting-orientierter Unternehmen mit Anspruch, Spitzen-Mitarbeiter einzustellen und zu binden
  • Voraussichtlich positive Auswirkung auf den Jahresüberschuss und die Kernerträge* 2020

The Hartford hat eine definitive Vereinbarung zum Erwerb aller ausstehenden Stammaktien der The Navigators Group, Inc. (NASDAQ:NAVG), einem global tätigen Spezialversicherer, zum Preis von 70 US-Dollar je Aktie bzw. 2,1 Mrd. US-Dollar in bar getroffen. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Transaktion genehmigt, die jetzt noch der Genehmigung der Aktionäre von Navigators sowie weiteren üblichen Abschlussbedingungen, darunter behördliche Genehmigungen, unterliegt. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Halbjahr 2019 erwartet.

„Wir freuen uns, die Übernahme von Navigators bekannt geben zu können, und sind zuversichtlich, dass wir mit diesem Schritt wichtige strategische und finanzielle Ziele von The Hartford erreichen werden“, so Christopher Swift, Chairman und CEO von The Hartford. „Die Übernahme erweitert unser Produktangebot und unsere geografische Präsenz. Sie bringt uns zusätzliche fest angestellte und bewährte Mitarbeiter mit Underwriting- und Branchenerfahrung, wobei gleichzeitig unser Leistungsversprechen gegenüber Vertretern und Kunden untermauert wird. Wir sind, was unsere gemeinsamen Wachstumschancen angeht, optimistisch und erwarten, dass die Übernahme attraktive Renditen erwirtschaften wird.”

Navigators wurde 1974 gegründet. Seine marktführende Stellung in der Schiffs-, Bau- und Energiebranche sowie in der US-amerikanischen Schadens- und Surplus-Sparte ist allgemein anerkannt. Neben einer etablierten Präsenz bei Lloyd’s unterhält das Unternehmen eine zunehmende Zahl von Versicherungsbüros in Europa, Asien und Lateinamerika. Das Unternehmen ist gegenwärtig in drei Geschäftsbereichen tätig: U.S. Insurance (58 Prozent der gebuchten Bruttoprämien im Jahr 2017), International Insurance (29 Prozent) und Global Reinsurance (13 Prozent). 1

Doug Elliot, President von The Hartford, fügte hinzu: „Diese Transaktion bringt den Zusammenschluss zweier Unternehmen mit disziplinierter Underwriting-Kultur und einem gemeinsamen Bekenntnis zur Innovation, Wertentwicklung der Unternehmen sowie Einstellung und Bindung von Spitzenmitarbeitern. Zusammen werden wir ein umfassenderes Produkt- und Dienstleistungsangebot über ein branchenführendes Vertriebsnetz effektiv zum Einsatz bringen, das durch den Zusammenschluss von Underwriting, Versicherungsfallkompetenzen und Risk Engineering der beiden Unternehmen ermöglicht wird. Die Stärke der Marke The Hartford wirkt sich zusätzlich positiv aus.”

Navigators hat seinen Sitz in Stamford im US-Bundesstaat Connecticut und verfügt über 22 Niederlassungen in den USA und acht internationale Standorte. Das Unternehmen beschäftigt rund 820 Mitarbeiter weltweit, die nach Abschluss der Transaktion ins Team von The Hartford eintreten. Von seinen Mitarbeitern sind etwa 600 in den USA und 150 in Großbritannien tätig.

„Wir freuen uns darauf, die Spezialspartenkompetenzen von Navigators bei The Hartford einzubringen“, so Stanley A. Galanski, President und CEO von Navigators. „Indem wir uns The Hartford anschließen und die Stärke seiner Bilanz und die Qualität seiner zentralen gewerblichen Versicherungsprodukte nutzen, werden wir aufregende Möglichkeiten schaffen, höherwertige Leistungen für unsere Versicherungsmakler und Versicherungsnehmer bereitzustellen.”

The Hartford verfügt über ausreichende Mittel zur Finanzierung des gesamten Kaufpreises von ca. 2,1 Mrd. US-Dollar, wird aber alternative Kapitalquellen vor dem Abschluss der Transaktion in Betracht ziehen. The Hartford beabsichtigt nicht, im Rahmen der Transaktion Kernkapital auszugeben.

The Hartford erwartet, dass die Übernahme im Laufe der Zeit eine attraktive Rendite erwirtschaften wird. Die Auswirkungen der Übernahme auf das Konzernergebnis von The Hartford in den Geschäftsjahren 2019 und 2020 hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion, die endgültige Festlegung der Effekte der Übernahme nach der Erwerbsmethode, darunter die Bestimmung des Goodwill und sonstiger immaterieller Vermögenswerte, den Integrationskosten und der akquisitionsbedingten Aufwendungen, einschließlich Transaktionskosten und Veränderungen in den Schadenreserven oder weiteren Bilanzposten von Navigators.

Die Übernahme wird voraussichtlich zu einer unerheblichen Minderung des Jahresüberschusses 2019 vor Berücksichtigung der Auswirkung akquisitionsbedingter Aufwendungen führen, die noch nicht abschließend geklärt ist. Bei Ausblendung akquisitionsbedingten Aufwendungen und der Integrationskosten* erwartet das Unternehmen, dass die Übernahme sich sofort positiv auf den Jahresüberschuss 2019 auswirkt.

Für 2020 erwartet The Hartford, dass die Übernahme zur Steigerung des Jahresüberschusses um 30 Mio. US-Dollar auf 75 Mio. US-Dollar und der Kernerträge um 60 Mio. US-Dollar auf 95 Mio. US-Dollar beiträgt. Dies setzt sich aus einem Beitrag von Navigators von 80 Mio. US-Dollar bis 125 Mio. US-Dollar zum Jahresüberschuss und von 110 Mio. US-Dollar bis 145 Mio. US-Dollar zu den Kernerträgen zusammen, dem eine Reduktion von ca. 50 Mio. US-Dollar im Nettokapitalertrag von The Hartford nach Steuern gegenübersteht, die durch die zur Finanzierung der Übernahme verwendeten Barmittel bedingt ist. Alle aufgeführten Schätzungen sind vorläufiger Natur und werden auf Grundlage der Marktbedingungen, Geschäftspläne, Finanzergebnisse und sonstiger Entwicklungen bis zum Transaktionsabschluss aktualisiert werden.

The Hartford veranstaltet um 8.30 Uhr EDT am 22. August 2018 einen Webcast und eine Telefonkonferenz zur Erörterung der Übernahme. Die Einwahl in die Telefonkonferenz kann über die Rufnummer 877-685-7362 (USA) oder 478-219-0241 (international) erfolgen (Zugangscode 6087567). Der Live-Webcast (nur Audio) kann über die Rubrik Investor Relations auf der Website von The Hartford unter https://ir.thehartford.com abgerufen werden. Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz mit einer Mitschrift der Veranstaltung wird für mindestens 90 Tage bereitgestellt.

Citigroup Global Markets Inc. war der federführende Finanzberater von The Hartford und die Deutsche Bank Securities Inc. erteilte ebenfalls Finanzberatung. Mayer Brown war der Rechtsberater von The Hartford.

Zusätzliche Informationen zur Transaktion finden Sie auf der Website von The Hartford unter https://www.thehartford.com, darunter eine Präsentationsfolie, die wichtige finanzielle Konditionen und Vorteile der Übernahme zusammenfasst, sowie unter der Überschrift Current Reports auf Formblatt 8-K, das heute bei der US-Börsenaufsicht SEC von The Hartford und Navigators eingereicht wurde.

Informationen über The Hartford

The Hartford ist ein führender Anbieter von Schaden- und Unfallversicherung, betriebliche Altersvorsorge und Anlagefonds. Mit einer Erfahrung von über 200 Jahren ist The Hartford allgemein für seinen hervorragenden Service, seine Nachhaltigkeitspraktiken, sein Vertrauen und seine Integrität bekannt. Näheres zum Unternehmen und seiner Wertentwicklung finden Sie unter https://www.thehartford.com. Folgen Sie uns auf Twitter unter www.twitter.com/TheHartford_PR.

The Hartford Financial Services Group, Inc., (NYSE:HIG) ist über ihre Tochtergesellschaften unter dem Markennamen The Hartford tätig und in Hartford, Connecticut, ansässig. Weitere Einzelheiten finden Sie in dem rechtlichen Hinweis von The Hartford.

HIG-F, C

*kennzeichnet Finanzkennzahl, die nicht entsprechend den allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (nicht GAAP-konform) berechnet wurde. Weitere Informationen finden Sie nachstehend unter der Überschrift „Erörterung von nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen“, darunter die am direktesten vergleichbare US­ -GAAP-konforme Finanzkennzahl.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sollten als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 angesehen werden. Dazu gehören Aussagen über die zukünftige Ertragslage von The Hartford und Prognosen bezüglich der Auswirkungen der Übernahme von Navigators. Wir weisen Anleger warnend darauf hin, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Ergebnisse zu verstehen sind und die tatsächlichen Ergebnisse in maßgeblichem Umfang abweichen können.

Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von The Hartford möglicherweise maßgeblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen genannt werden, gehören unter anderem (i) der Erhalt behördlicher Genehmigungen für die Transaktion; (ii) der erfolgreiche Abschluss der Transaktion im geschätzten zeitlichen Rahmen; (iii) die Nicht-Realisierung der erwarteten Synergien aus der Transaktion oder deren verzögerte Realisierung ; (iv) die Effekte der Übernahme bestimmt nach der Erwerbsmethode, darunter die Bestimmung des Goodwill und sonstiger immaterieller Vermögenswerte zum Zeitpunkt des Abschlusses; (v) Integrationskosten; (vi) akquisitionsbedingte Aufwendungen, einschließlich Transaktionskosten und Veränderungen in den Schadenreserven oder weiteren Bilanzposten von Navigators, die zum Zeitpunkt des Abschlusses als notwendig erachtetet werden; (vii) Branchenbedingungen sowie (viii) sonstige Faktoren, die in den Pressemitteilungen und den SEC-Einreichungen von The Hartford erörtert werden, darunter die Pressemitteilung von The Hartford vom 26. Juli 2018, die Quartalsberichte von The Hartford auf Formblatt 10-Q, der Jahresbericht 2017 von The Hartford auf Formblatt 10-K sowie weitere Einreichung von The Hartford bei der US-Börsenaufsicht SEC. The Hartford übernimmt keinerlei Verpflichtung, die vorliegende Pressemitteilung zu aktualisieren, die nur zum heutigen Datum gilt.

Zusätzliche Informationen und wo diese zu finden sind

The Hartford kann ab und zu seine Website zur Verbreitung von wesentlichen Unternehmensinformationen verwenden. Finanzinformationen und weitere wichtige Informationen über The Hartford sind routinemäßig auf der Unternehmenswebsite https://ir.thehartford.com zugänglich und veröffentlicht. Zusätzlich können Sie automatisch E-Mail-Benachrichtigungen und weitere Informationen über The Hartford erhalten, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse in der Rubrik „Email Alerts” unter https://ir.thehartford.com eintragen.

Erörterung nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen

Die vorliegende Pressemitteilung enthält die Finanzkennzahl „Kernerträge“ („core earnings“), die nicht in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (GAAP) ermittelt wird. Das Unternehmen verwendet Kernerträge, um Anlegern die Analyse der prognostizierten Auswirkung der Übernahme auf die Betriebsleistung des Unternehmens während der hier dargestellten Perioden zu erleichtern. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass die Angabe von Kernerträgen Anlegern eine wertvolle Kennzahl für die laufenden Geschäftstätigkeiten des Unternehmens bietet, da diese Entwicklungen in unseren Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgeschäften aufzeigt, die durch die Einbeziehung des Nettoeffekts gewisser realisierter Gewinne und Verluste aus Kapitalanlagen, gewisser Restrukturierungs- und sonstiger Kosten, Integrations- und Transaktionskosten in Zusammenhang mit einem übernommenen Unternehmen, Pensionsabfindungen, Verluste aus der Tilgung von Schulden, Gewinne und Verluste aus Rückversicherungsgewinngeschäften, Ertragssteuervorteile aus der Senkung der Wertberichtung hinsichtlich latenter Ertragssteuern, Auswirkungen der Steuerreform auf latente Netto-Steueransprüche sowie die Ergebnisse aufgegebener Geschäftsbereiche verdeckt werden könnten. Einige realisierte Gewinne und Verluste aus Kapitalanlagen beruhen in erster Linie auf Investitionsentscheidungen und externen wirtschaftliche Entwicklungen, deren Natur und zeitlicher Ablauf ohne Beziehung zu den Versicherungs- und Underwriting-Aspekten unseres Geschäfts sind. Dementsprechend blenden Kernerträge den Effekt aller realisierter Gewinne und Verluste (nach Steuern und den Effekten von DAC) aus, die abhängig von den Bedingungen der Kapitalmärkte von Periode zu Periode stark schwanken können. Das Unternehmen ist allerdings der Überzeugung, dass einige realisierte Gewinne und Verluste aus Kapitalanlagen eng mit seinen Versicherungsgeschäften verknüpft sind. Deshalb beinhalten die Kernerträge realisierte Netto-Gewinne und -Verluste wie die regelmäßigen Abrechnungen von Kreditderivaten. Diese realisierten Netto-Gewinne und -Verluste stehen in einer direkten Beziehung zu einem Gegenposten wie die Nettokapitalerträge, der in die Erfolgsrechnung einbezogen ist.

Der Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrags ist die US-GAAP-konforme Finanzkennzahl, die am direktesten den Kernerträgen entspricht. Die Kernerträge sollten nicht mit dem Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag gleichgesetzt werden und spiegelen nicht die Gesamtrentabilität der Geschäfte des Unternehmens wider. Deshalb ist das Unternehmen der Überzeugung, dass es für Anleger sinnvoll ist, sowohl den Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag als auch die Kernerträge bei der Prüfung des Unternehmenserfolgs einzubeziehen. Eine quantitative Überleitung des Jahresüberschusses/Jahresfehlbetrags auf die Kernerträge (-verluste) kann nicht zukunftsgerichtet berechnet werden, da es nicht möglich ist, eine verlässliche Prognose realisierter Gewinne und Verluste aus Kapitalanlagen, die gewöhnlich von Periode zu Periode erheblichen Schwankungen unterliegen, vorzulegen.

Da die vom Unternehmen vorgenommene Berechnung der Kernerträge von ähnlichen Finanzkennzahlen anderer Unternehmen abweichen kann, sollten Anleger beim Vergleich der Kernerträge des Unternehmens mit nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen, die von anderen Unternehmen verwendet werden, vorsichtig sein.

Das Unternehmen verwendet hier den Jahresüberschuss vor Integrationskosten und akquisitionsbedingten Aufwendungen, um Anlegern die Analyse der prognostizierten Auswirkung der Übernahme auf die Betriebsleistung des Unternehmens während der hier dargestellten Perioden zu erleichtern. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass es sich um eine wertvolle Finanzkennzahl handelt, die die unmittelbare Run-Rate-Auswirkung auf die Erträge deutlich macht, die die Übernahme voraussichtlich haben wird. Diese könnte durch akquisitionsbedingten Aufwendungen, darunter Transaktionskosten und Veränderungen in den Schadenreserven oder weiteren Bilanzposten von Navigators verschleiert werden, die The Hartford bei Abschluss der Transaktion verzeichnen könnte. Der Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag ist die US-GAAP-konforme Finanzkennzahl, die am direktesten den Kernerträgen entspricht.

1 Quelle: Der Jahresbericht 2017 von Navigators auf Formblatt 10-K und die Quartalsberichte auf Formblatt 10-Q, die bei der US-Börsenaufsucht SEC eingereicht wurden, sowie weitere von Navigators vorgelegte Informationen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2018
Alle Nachrichten auf HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
2019HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2019HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2019HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2019HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
2018HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (T : Ex-Dividende Tag
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.
13.01.HARTFORD FINANCIAL SERVICES : UBS Adjusts Price Target on Hartford Financial Ser..
MT
12.01.Morgan Stanley Lifts Price Targets for Berkshire Hathaway, Allstate, Traveler..
MT
12.01.HARTFORD FINANCIAL SERVICES : Morgan Stanley Adjusts Price Target on Hartford Fi..
MT
08.01.HARTFORD FINANCIAL SERVICES : Goldman Sachs Adjusts Price Target for Hartford Fi..
MT
07.01.HARTFORD FINANCIAL SERVICES : The Hartford To Announce Fourth Quarter 2020 Finan..
PU
04.01.HARTFORD FINANCIAL SERVICES : Wells Fargo Adjusts Price Target for Hartford Fina..
MT
04.01.HARTFORD FINANCIAL SERVICES : JPMorgan Upgrades Hartford Financial Services Grou..
MT
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES : Gets Green Signal for $1.5 Billion Share Buyback P..
MT
2020HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP, I : Termination of a Material Definitive Agre..
AQ
2020THE HARTFORD : Announces $1.5 Billion Share Repurchase Authorization
BU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 20 186 Mio - 17 989 Mio
Nettoergebnis 2020 1 556 Mio - 1 387 Mio
Nettoverschuldung 2020 4 685 Mio - 4 175 Mio
KGV 2020 11,2x
Dividendenrendite 2020 2,52%
Marktkapitalisierung 18 515 Mio 18 515 Mio 16 501 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,15x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,11x
Mitarbeiterzahl 19 500
Streubesitz 92,7%
Chart HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.
Dauer : Zeitraum :
Hartford Financial Services Group (The), Inc. : Chartanalyse Hartford Financial Services Group (The), Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 17
Mittleres Kursziel 55,76 $
Letzter Schlusskurs 51,67 $
Abstand / Höchstes Kursziel 29,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,92%
Abstand / Niedrigstes Ziel -16,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Christopher J. Swift Chairman & Chief Executive Officer
Douglas G. Elliot President
William A. Bloom Executive Vice President-Operations & Technology
Beth Ann Bombara Co-Chief Financial Officer & Executive VP
Deepa Soni Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.5.49%18 515
ALLIANZ SE0.72%100 622
CHUBB LIMITED0.83%70 040
ZURICH INSURANCE GROUP LTD0.43%62 773
MARSH & MCLENNAN COMPANIES-4.28%56 724
BAJAJ FINSERV-3.03%18 788