1. Startseite
  2. Aktien
  3. Indien
  4. NSE India Stock Exchange
  5. Indian Oil Corporation Limited
  6. News
  7. Übersicht
    IOC   INE242A01010

INDIAN OIL CORPORATION LIMITED

(IOC)
  Bericht
Verzögert NSE India Stock Exchange  -  15:00 08.08.2022
73.35 INR   +0.34%
02.08.INDIAN OIL CORPORATION LIMITED : Bewertung von Nomura zum Kaufen erhalten
MM
01.08.Indian Oil verzeichnet im ersten Quartal des Geschäftsjahres einen Verlust
MT
29.07.Indian Oil Corp meldet Verlust im Juni-Quartal
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

HINTERGRUND/Indien deckt sich mit verbilligtem russischem Rohöl ein

22.06.2022 | 11:30

Von Anna Hirtenstein und Benoit Faucon

NEW YORK (Dow Jones)--Die indische Regierung hat die staatlichen Ölgesellschaften aufgefordert, riesige Mengen billigen Rohöls aus Russland zu beziehen. Das berichten Branchenmanager. Damit stärkt Indien die Handelsbeziehungen mit Russland zu einer Zeit, da der Westen die Sanktionen gegen Moskau verschärft, um Russland darin zu behindern, seine enormen Öl- und Gasexporte zur Finanzierung des Krieges in der Ukraine zu nutzen. So könnte Indien als wichtiger Abnehmer von russischem Öl den internationalen Sanktionen ihren Stachel nehmen. Auch andere Länder, darunter China und die Türkei, haben ihre Käufe von russischem Öl aufgestockt, obwohl die russischen Ölexporte unter dem Vorkriegsniveau liegen.

Indische Ölmanager sagen, dass sie in den vergangenen Wochen von Regierungsvertretern stark ermutigt wurden, Wege zu finden, weiter russisches Öl zu kaufen und vom Preisnachlass zu profitieren. Die staatseigene Indian Oil Corp. verhandelt nach Angaben eines Managers mit dem russischen Energieriesen Rosneft über weitere Lieferverträge. Ein indischer Regierungsbeamter sagte, die Regierung weise Unternehmen nicht an, russisches Öl zu kaufen. Auch stehe russisches Rohöl nicht unter internationalen Sanktionen, viele andere Länder kauften weiterhin. "Wir mischen uns nicht ein und geben den Unternehmen keine Anweisungen für ihre Handelsgeschäfte. Unsere Aufgabe ist es, eine Politik zu formulieren und nicht, den Unternehmen vorzuschreiben, was sie kaufen sollen und was nicht."

   Indiens gestiegene Nachfrage hat in Russland Schlüsselrolle 

Die Nachfrage aus Indien wird eine Schlüsselrolle spielen, wenn es darum geht, den Rückgang der Nachfrage aus Europa zu kompensieren, das sich verpflichtet hat, seine Einfuhren von russischem Öl bis Ende des Jahres zusammenzustreichen. Indien hat seine Einfuhren von russischem Öl seit Beginn des Krieges um mehr als das 25-fache gesteigert und kaufte im Juni durchschnittlich 1 Million Barrel pro Tag, verglichen mit 30.000 im Februar, so die Daten von Kpler. Dies entspricht nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) mehr als einem Viertel der europäischen Einfuhren von russischem Rohöl und Rohölprodukten.

   Niedriger Ölpreis von makroökonomischem Nutzen 

Die Entscheidung Indiens ist eine kommerzielle Entscheidung. Nach dem Einmarsch in der Ukraine stürzte der Preis für russisches Rohöl ab, und die beliebte Sorte Ural fiel bis auf 37 US-Dollar unter die Brent-Benchmark. In den vergangenen Tagen stieg er wieder an, und der Abschlag betrug zuletzt knapp 34 Dollar, was Analysten zufolge auf eine Erholung der Nachfrage hindeutet.

Für Indien ist es von großem makroökonomischem Nutzen, wenn es Öl zu einem niedrigeren Preis erhält. Das Land produziert nicht genug eigene Energie, um die Binnennachfrage zu decken. Wie ein Großteil der Welt kämpft es damit, dass die steigenden Kraftstoffpreise nicht zu einer galoppierenden Inflation führen. Die hohen Ölpreise haben in der Vergangenheit zu einem starken Verfall der indischen Währung geführt, da sie das Leistungsbilanzdefizit des Landes vergrößerten. Und die indische Regierung hat im Russland-Ukraine-Konflikt eine neutrale Position eingenommen. Diese Politik erinnert an Indiens Haltung gegenüber dem Iran. Wegen einer von den USA gewährten Ausnahmeregelung bezieht Indien weiterhin Rohöl aus dem mit Sanktionen belegten Land. "Wir schicken keine Leute los, die sagen: Kauft russisches Öl. Wir schicken Leute los, die sagen, kauft Öl", sagte jüngst der indische Außenminister S. Jaishankar. "Kaufen Sie das beste Öl, das auf dem Markt erhältlich ist. Ich glaube nicht, dass ich dem eine politische Botschaft beimessen würde."

   USA beknien Indien 

Der Energieberater der Regierung von US-Präsident Joe Biden, Amos Hochstein, sagte Anfang des Monats, er habe Indien dringend gebeten, nicht vom Ukraine-Krieg zu profitieren, der die Energiepreise weltweit in die Höhe getrieben hat. "Ich sagte: Gehen Sie nicht zu weit. Lassen Sie es nicht so aussehen, als würden Sie aus dem Schmerz, den die europäischen Haushalte und die Vereinigten Staaten verspüren, einen Vorteil ziehen."

   Indische Unternehmen finden Wege zu russischem Öl 

Doch indische Unternehmen finden Wege, damit trotz der jüngsten Sanktionen aus Europa russisches Öl weiter fließt. Die EU hat ein Versicherungsverbot für Schiffe mit russischem Öl angekündigt, das im Dezember in Kraft treten wird. Nach einer Analyse des in Helsinki ansässigen Centre for Research on Energy and Clean Air gehören etwa 80 Prozent der Schiffe, die das Rohöl zu indischen Häfen transportieren, EU-Reedern. Doch vier Ladungen, die im Juli ausgeliefert werden sollen, wurden mit indischen Versicherern und einem Makler aus Hongkong rückversichert, so ein Branchenmanager.

Nach Angaben von Rohstoffhändlern und eines mit den Plänen der indischen Regierung vertrauten Ölmanagers laufen in Indien auch Gespräche über eine längerfristige, staatlich unterstützte Versicherungslösung. Eine Idee, die diskutiert wird, ist, dass die indische Regierung eine Versicherung garantiert, damit russisches Rohöl weiter fließen kann. Rosneft wiederum macht sein Öl Käufern gegenüber schmackhaft, indem der Konzern Händlern erlaubt, für sein Rohöl Monate nach der Lieferung ohne ein Akkreditiv einer Bank zu zahlen - ein Zeichen der Verzweiflung, um seine Öleinnahmen am Laufen zu halten. Der Konzern hat auch versucht, bei Versicherungslösungen zu helfen und die russische Versicherung Ingosstrakh ins Spiel für mögliche Deckungen gebracht. Sprecher von Rosneft reagierten nicht auf Bitten um Stellungnahme. Ein Sprecher von Ingosstrakh sagte, alle Policen des Unternehmens seien auf ihre Übereinstimmung mit russischen und internationalen Gesetzen geprüft worden. Das staatliche Unternehmen Indian Oil hat dem Manager zufolge Rosnefts Angebot abgelehnt, da ein Großaktionär des russischen Versicherers Oleg Deripaska ist, ein Oligarch, der von den USA, Großbritannien und der EU mit Sanktionen belegt ist.

   Herkunft von Rohöl wird häufig kaschiert 

Die Händler geben sich große Mühe, die Herkunft des aus russischen Häfen kommenden Rohöls zu verschleiern. Dazu wird der Weg zu den Raffinerien in Indien absichtlich kaschiert, um Kontrollen, höhere Transportkosten und Probleme bei der Versicherung der Ladungen zu vermeiden, so Verlader.

Anfang Juni traf die Elandra Denali in Ostindien ein, um russisches Rohöl in der Raffinerie Visakhapatnam zu entladen, die im Besitz einer Sparte der staatlichen Oil and Natural Gas Co. ist. Der Tanker brachte die Ladung jedoch nicht aus Russland - sein vorerst letzter Anlegehafen lag vor drei Monaten in Südkorea. Dies geht aus den Aufzeichnungen der Schifffahrtswebsite MarineTraffic, den Angaben der Schiffsbetreiber gegenüber dem Tankerverband Intertanko und den an den Transfers beteiligten Besatzungen hervor. Stattdessen hatte die Elandra Denali eine Mischung von Ladungen von drei Tankerne erhalten, während sie sich auf dem Meer vor der Küste von Gibraltar befand. Die liefernden Schiffe kamen getrennt aus russischen Häfen im Schwarzen Meer und in der Ostsee. Eine Sprecherin der Vitol-Gruppe, zu deren Reederei Mansel Pte die Elandra Denali gehört, lehnte es ab, die Ladung des Schiffes zu kommentieren. Sie sagte, Vitol werde keine neuen Geschäfte mit russischem Öl abschließen und beabsichtige, die bestehenden vertraglichen Verpflichtungen bis Ende 2022 zu erfüllen.

"Die Verfolgung von Öltransporten kann manchmal sehr schwierig sein, und es kann unklar sein, wem eine Ladung gehört", meint Marcus Baker vom Versicherungsmakler Marsh. "Es ist durchaus möglich, dass ein europäisches Unternehmen eine Ladung versehentlich versichert."

(Mitarbeit: Rajesh Roy und Shan Li)

Kontakt zu den Autoren: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/axw/uxd

(END) Dow Jones Newswires

June 22, 2022 05:29 ET (09:29 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMOS GROUP LIMITED 14.89%0.162 verzögerte Kurse.1.25%
INDIAN OIL CORPORATION LIMITED 0.34%73.35 verzögerte Kurse.-1.66%
LONDON BRENT OIL 2.72%96.42 verzögerte Kurse.21.13%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 1.81%495.6044 Realtime Kurse.18.10%
S&P GSCI NATURAL GAS INDEX -5.91%355.1175 Realtime Kurse.116.12%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.92%61.675 verzögerte Kurse.-18.87%
WTI 2.98%90.591 verzögerte Kurse.17.49%
Alle Nachrichten zu INDIAN OIL CORPORATION LIMITED
02.08.INDIAN OIL CORPORATION LIMITED : Bewertung von Nomura zum Kaufen erhalten
MM
01.08.Indian Oil verzeichnet im ersten Quartal des Geschäftsjahres einen Verlust
MT
29.07.Indian Oil Corp meldet Verlust im Juni-Quartal
MR
29.07.Indian Oil Corporation Limited meldet Ergebnis für das erste Quartal zum 30. Juni 2022
CI
25.07.Rohölverarbeitung der indischen Raffinerien im Juni weiterhin robust, Produktion sinkt
MR
19.07.NTPC kooperiert mit Indian Oil für erneuerbare Energien
MT
18.07.Indische Indizes schließen zum zweiten Mal in Folge im Plus; Hindalco Industries an der..
MT
18.07.Hindalco gründet Partnerschaft zur Herstellung von Aluminium-Luft-Batterien in Indien
MT
01.07.Indian Oil bekommt einen neuen Vorsitzenden
MT
30.06.GAIL (Indien) bekommt einen neuen Vorsitzenden
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu INDIAN OIL CORPORATION LIMITED
12:41Indian Oil Corp to issue commercial papers maturing Sep-end -traders
RE
11:48Indian Oil Corp unit to open 50 fuel stations in Sri Lanka to help alleviate crisis
RE
05.08.Indian Oil Corp to issue short-term CP - traders
RE
01.08.Monsoon rains dampen India's July fuel demand
RE
01.08.Indian Oil Swings to Loss in Fiscal Q1
MT
01.08.India shares up on auto rally ahead of sales data
RE
30.07.Tullow Oil in talks with Indian groups over Kenyan project
RE
29.07.Indian Oil Corp reports June-quarter loss
RE
29.07.Indian Oil Corporation Limited Reports Earnings Results for the First Quarter Ended Jun..
CI
26.07.Crisis-hit Sri Lanka woos foreign oil firms amid fuel shortages
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu INDIAN OIL CORPORATION LIMITED
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 7 192 Mrd. 90 395 Mio 86 191 Mio
Nettoergebnis 2023 149 Mrd. 1 874 Mio 1 787 Mio
Nettoverschuldung 2023 1 097 Mrd. 13 794 Mio 13 153 Mio
KGV 2023 6,74x
Dividendenrendite 2023 7,24%
Marktwert 1 010 Mrd. 12 697 Mio 12 106 Mio
Marktwert / Umsatz 2023 0,29x
Marktwert / Umsatz 2024 0,31x
Mitarbeiterzahl 31 254
Streubesitz 26,0%
Chart INDIAN OIL CORPORATION LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Indian Oil Corporation Limited : Chartanalyse Indian Oil Corporation Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends INDIAN OIL CORPORATION LIMITED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 73,35 INR
Mittleres Kursziel 89,96 INR
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Sandeep Kumar Gupta Finance Director & Director
Shrikant Madhav Vaidya Chairman
S. S. V. Ramakumar Director & Director-Research & Development
Lata Usendi Independent Non-Executive Director
Prasenjit Biswas Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
INDIAN OIL CORPORATION LIMITED-1.66%12 680
EXXON MOBIL CORPORATION44.55%368 627
CHEVRON CORPORATION30.92%300 740
RELIANCE INDUSTRIES LTD7.00%202 750
BP PLC24.40%93 619
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION-1.38%69 294