Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Infineon Technologies AG
  6. News
  7. Übersicht
    IFX   DE0006231004   623100

INFINEON TECHNOLOGIES AG

(IFX)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Inflationsorgen und steigende Zinsen belasten Aktien

28.09.2021 | 18:22

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten ging es am Dienstag deutlich abwärts. Der DAX verlor 2,1 Prozent auf 15.249 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gab sogar um 2,6 Prozent auf 4.059 Punkte nach. Während die jüngsten Erholungen an den Börsen nur noch zu niedrigeren Hochs geführt haben, ist die Abgabebereitschaft auf der anderen Seite gestiegen. Diese risikoaverse Haltung wurde durch die Nachrichtenlage untermauert, die sich zuletzt weiter eingetrübt hat.

Zum einen ist der Versuch, die US-Schuldengrenze vorübergehend auszusetzen, zunächst gescheitert. Zum anderen treiben Inflationssorgen den Investoren Falten auf die Stirn, während die Zinsen weiter steigen. Der Zinsanstieg in den USA setzt sich fort, die zehnjährige US-Rendite notierte bei 1,52 Prozent und legte damit bereits den sechsten Handelstag in Folge zu. Es ist der höchste Stand seit rund drei Monaten. Auslöser ist die Aussicht auf eine Straffung der Geldpolitik, nicht nur durch die US-Notenbank.

Die Renditen "brechen nach oben aus durch steigende Ölpreise und respektable Wirtschaftsdaten", sagte Peter Cardillo von Spartan. Dies befeuert den Inflationsdruck und damit auch den Druck auf die Notenbanken, die lockere Geldpolitik zurückzufahren.

   Inflation das Thema allerorten 

"Politikmacher haben weiter mit steigender Inflation zu kämpfen, die sowohl höher ist als auch potenziell weniger 'temporär' als zuvor angenommen", so Marktstratege Craig Erlam von Oanda. Steigende Energiepreise würden nun noch die Rechnungen der Haushalte erhöhen und die Input-Preise der Industrie steigern.

Auch EZB-Präsidentin Christine Lagarde räumte in ihrer Rede zur Eröffnung des Geldpolitischen Forums der Europäischen Zentralbank ein, dass in den kommenden Jahren die Möglichkeit bestehe, dass die Preise in die Höhe getrieben würden, da die aktuellen Versorgungsengpässe die Unternehmen veranlassen könnten, ihre Lieferketten zu diversifizieren oder einen Teil ihrer Produktion ins Inland zu verlagern.

Der Ölsektor stieg um 0,3 Prozent und war damit der einzige Sektor, der den Tag mit einem Plus beendete. Die Ölpreise drehten allerdings im späten Verlauf, nach zwischenzeitlichen erneuten Gewinnen, leicht ins Minus. Der Technologie-Sektor fiel dagegen um 4,7 Prozent, im DAX waren Infineon mit einem Abschlag von 5,9 Prozent der schwächste Wert. Wachstumswerte wie auch die Technologiewerte werden durch die steigende Abzinsung künftiger Zahlungsströme besonders stark belastet, so Michael Winkler, Leiter der Anlagestrategie St. Galler Kantonalbank.

Sorgen um Lieferengpässe belasten 

Für die Adidas-Aktie ging es 4,3 Prozent abwärts. Hier bereiteten mögliche Lieferengpässe wie bei Wettbewerber Nike nun doch Sorgen. So haben die Analysten der Deutschen Bank die Umsatzprognose 2021 auf Grund möglicher Lieferproblemen um 1 Prozent gesenkt, die Bruttomarge um 90 Basispunkte auch wegen der gestiegenen Frachtkosten. "Dies mag angesichts der Tatsache, dass es sich größtenteils um ein Angebotsproblem handelt, zu konservativ sein", so die Analysten. Im Handel wird darauf verwiesen, dass der jüngste Lockdown in Vietnam sowohl Adidas wie auch andere Unternehmen treffen könnte, die dort produzieren ließen. Puma gaben um 2,6 Prozent nach.

Die Aktien der Pennon Group fielen um 2,7 Prozent, nachdem der britische Wasserversorger zwar einen Umsatzanstieg im ersten Halbjahr meldete, aber auch höhere Kosten prognostizierte. Das EBITDA blieb in den ersten sechs Monaten im Rahmen der Erwartungen des Managements, da die höheren Einnahmen die gestiegenen Kosten ausgeglichen haben, so RBC Capital. Pennon sei weiter ein starkes und gut positioniertes Unternehmen innerhalb des Wassersektors in Großbritannien. Die Analysten sehen jedoch die aktuelle Bewertung an der Börse aus fundamentaler Sicht als herausfordernd an.

Covestro stemmten sich mit plus 1,5 Prozent gegen den schwachen Gesamtmarkt. Die Aktien profitierten von einem positiv aufgenommenen Kapitalmarkttag. Die Ausblicke klängen zuversichtlich, hieß es im Handel. Unter anderem soll bis 2024 das EBITDA von 2,2 auf 2,8 Milliarden Euro steigen.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.058,82      -106,66        -2,6%        +14,3% 
Stoxx-50               3.474,55       -73,02        -2,1%        +11,8% 
Stoxx-600                452,35       -10,07        -2,2%        +13,4% 
XETRA-DAX             15.248,56      -325,32        -2,1%        +11,2% 
FTSE-100 London        7.037,22       -26,18        -0,4%         +9,3% 
CAC-40 Paris           6.506,50      -144,41        -2,2%        +17,2% 
AEX Amsterdam            773,71       -14,96        -1,9%        +23,9% 
ATHEX-20 Athen         2.076,92       -36,57        -1,7%         +7,4% 
BEL-20 Brüssel         4.124,07       -53,22        -1,3%        +13,9% 
BUX Budapest          51.446,20       +80,21        +0,2%        +22,2% 
OMXH-25 Helsinki       5.300,88      -144,18        -2,6%        +15,6% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.478,77       -10,11        -0,7%         -9,6% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.720,83       -50,15        -2,8%        +17,5% 
PSI 20 Lissabon        5.450,08       -61,72        -1,1%        +10,0% 
IBEX-35 Madrid         8.769,40      -233,50        -2,6%         +8,6% 
FTSE-MIB Mailand      25.573,25      -558,99        -2,1%        +17,5% 
RTS Moskau             1.756,26       -17,98        -1,0%        +26,6% 
OBX Oslo               1.024,05        -4,18        -0,4%        +19,2% 
OMXS-30 Stockholm      2.254,02       -49,99        -2,2%        +20,2% 
WIG-20 Warschau        2.275,68       -16,79        -0,7%        +14,7% 
ATX Wien               3.626,99       -69,48        -1,9%        +32,3% 
SMI Zürich            11.485,58      -205,60        -1,8%         +7,3% 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Di, 8:07 Uhr  Mo, 17:03 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1683      -0,1%        1,1697         1,1704   -4,4% 
EUR/JPY                130,06      +0,2%        130,12         129,88   +3,1% 
EUR/CHF                1,0845      +0,1%        1,0839         1,0831   +0,3% 
EUR/GBP                0,8629      +1,1%        0,8533         0,8540   -3,4% 
USD/JPY                111,36      +0,3%        111,22         110,95   +7,8% 
GBP/USD                1,3541      -1,2%        1,3710         1,3705   -0,9% 
USD/CNH (Offshore)     6,4627      +0,1%        6,4553         6,4593   -0,6% 
Bitcoin 
BTC/USD             41.530,01      -3,6%     42.478,26      43.211,26  +43,0% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               74,92      75,45         -0,7%          -0,53  +56,6% 
Brent/ICE               78,61      79,53         -1,2%          -0,92  +54,4% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.737,71   1.750,13         -0,7%         -12,42   -8,4% 
Silber (Spot)           22,45      22,68         -1,0%          -0,23  -14,9% 
Platin (Spot)          971,05     983,95         -1,3%         -12,90   -9,3% 
Kupfer-Future            4,25       4,29         -1,0%          -0,04  +20,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 28, 2021 12:21 ET (16:21 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 0.62%277.25 verzögerte Kurse.-6.93%
COVESTRO AG 0.69%55.38 verzögerte Kurse.9.71%
GOLD 0.43%1792.28 verzögerte Kurse.-5.97%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 1.81%38.61 verzögerte Kurse.23.00%
PENNON GROUP PLC 0.52%1152 verzögerte Kurse.21.26%
PUMA SE 0.98%103 verzögerte Kurse.11.62%
Alle Nachrichten zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
22.10.Aktien Frankfurt: Gewinne - Dax pendelt um 15 600-Punkte-Marke
AW
22.10.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Berichtssaison läuft gut an
DJ
22.10.MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison und Einkaufsmanager im Fokus
DJ
21.10.INFINEON TECHNOLOGIES : und Rainforest Connection entwickeln Echtzeit Monitoring System zu..
PU
21.10.BorgWarner erhält 5-Millionen-Dollar-Auftrag des US-Energieministeriums zur Entwicklung..
MT
21.10.INFINEON TECHNOLOGIES : vereinfacht mit CIRRENT™ Cloud ID-Service sichere Gerät-zu-C..
PU
21.10.Morning Briefing International
AW
20.10.INFINEON TECHNOLOGIES : und Picovoice ermöglichen künstliche Intelligenz in der nächsten G..
PU
20.10.INFINEON TECHNOLOGIES : präsentiert neues SECORA™ Pay-Portfolio auf 40-nm-Technologi..
PU
19.10.INFINEON TECHNOLOGIES : unterstützt den Smart-Home-Standard Matter und beschleunigt damit ..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
21.10.INFINEON TECHNOLOGIES : and Rainforest Connection create real-time monitoring system to de..
PU
21.10.BORGWARNER : Gets $5 Million US Department of Energy Contract to Develop Advanced Inverter..
MT
21.10.Infineon Technologies AG and Picovoice Collaborate to Jointly Develop an End-To-End Voi..
CI
21.10.INFINEON TECHNOLOGIES : simplifies secure IoT device-to-cloud authentication with CIRRENT&..
PU
20.10.INFINEON TECHNOLOGIES : and Picovoice collaborate to bring AI to next generation IoT devic..
PU
20.10.INFINEON TECHNOLOGIES : launches a new SECORA™ Pay portfolio on 40 nm technology wit..
PU
20.10.'THEY'LL HAVE TO PAY' : Malaysia chip crunch triggers new era in supply deals
RE
19.10.INFINEON TECHNOLOGIES : introduces software support for the Matter smart home standard to ..
PU
15.10.INFINEON TECHNOLOGIES AG : Release -4-
DJ
15.10.INFINEON TECHNOLOGIES AG : Release -3-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 10 997 Mio 12 803 Mio 11 727 Mio
Nettoergebnis 2021 1 026 Mio 1 195 Mio 1 095 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 143 Mio 3 660 Mio 3 352 Mio
KGV 2021 49,5x
Dividendenrendite 2021 0,64%
Marktkapitalisierung 50 244 Mio 58 443 Mio 53 580 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 4,85x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,25x
Mitarbeiterzahl 46 700
Streubesitz 99,6%
Chart INFINEON TECHNOLOGIES AG
Dauer : Zeitraum :
Infineon Technologies AG : Chartanalyse Infineon Technologies AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends INFINEON TECHNOLOGIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 38,61 €
Mittleres Kursziel 42,14 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,15%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Reinhard Ploss Chief Executive Officer
Sven Schneider Chief Financial Officer
Wolfgang Eder Chairman-Supervisory Board
Jochen Hanebeck Chief Operating Officer
Manfred Puffer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
INFINEON TECHNOLOGIES AG23.00%58 443
NVIDIA CORPORATION74.08%567 241
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED13.21%557 443
BROADCOM INC.17.71%212 151
INTEL CORPORATION-0.72%201 154
TEXAS INSTRUMENTS22.64%183 783