Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Intel Corporation    INTC

INTEL CORPORATION

(INTC)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Starke Unternehmenszahlen und PMIs im Fokus

22.01.2021 | 08:30

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit leichten Konsolidierungstendenzen werden Europas Börsen am Freitag erwartet. Der Fokus dürfte auf die zahlreichen Unternehmen mit Zahlenvorlagen gerichtet sein. Hier sieht es bislang sehr gut aus. In den USA haben Intel begeistert, in Deutschland sieht es quer durch alle Branchen von Siemens über Salzgitter bis Prosieben gut aus. Bei den Konjunkturdaten stehen die zahlreichen frischen Einkaufsmanager-Indizes (PMIs) im Fokus. Der DAX wird zum Start knapp unter der 13.900er-Marke erwartet.

Die EZB hat am Vortag keine Impulse gesetzt, um die Börsen weiter nach oben zu treiben. Im Blick steht nun das geplante Konjunkturprogramm von US-Präsident Joe Biden. Während dieses im Repräsentantenhaus zügig durchgewunken werden sollte, verfügen die Demokraten im Senat nur über eine hauchdünne Mehrheit. Nach Einschätzung von Beobachtern wird das Gesetz ohne die Unterstützung einiger Republikaner kaum durchzusetzen sein.

  EU könnte Reisefreiheit einschränken 

Die Einschränkung von Grundrechten der EU-Bürger könnte weiter ausgedehnt werden. Mit Verweis auf Corona-Mutationen ist auch eine Einschränkung der Reisefreiheit in der EU nicht mehr ausgeschlossen. "Von allen nicht unbedingt notwendigen Reisen sollte dringend abgeraten werden, sowohl innerhalb eines Landes als auch grenzüberschreitend", sagte EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen. Bundeskanzlerin Merkel hatte vor den Beratungen die Einführung von Grenzkontrollen nicht ausgeschlossen. Damit steigen die wirtschaftlichen Risiken.

   Bei Unternehmen läuft es rund 

Positive Signale kommen derweil von Unternehmensseite. Intel hat nachbörslich besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen vorgelegt, die den Techsektor stützen könnten.

Im DAX gefällt Siemens mit besseren Quartalszahlen. Diese sind über den Schätzungen der Analysten ausgefallen. Im Handel wird auf eine überraschend starke Nachfrage aus China verwiesen. Das Unternehmen will nun den Ausblick für das Gesamtjahr für mögliche Zielanpassungen überprüfen. Vor allem die Gewinnmarge lag mit 22,5 Prozent klar über der Schätzung von 16,6 Prozent. Auch der Auftragseingang übertraf die Prognosen.

Die Geschäftszahlen von Salzgitter sind nach Einschätzung aus dem Handel dank eines starken vierten Quartals besser als erwartet ausgefallen. Salzgitter verwies auf eine positive Entwicklung in den Bereichen Flachstahl, Handel und Technologie.

Auch bei Prosieben werden die Zahlen vom Vorabend als überraschend stark bezeichnet. Daraufhin erhöhten Banken wie Citigroup und Barclays bereits ihre Kursziele, die Aktien werden am Freitag sehr fest erwartet. Beim bereinigten Gewinn hatte das Unternehmen für 2020 bis zu 650 Millionen Euro erwartet, konnte hier aber rund 700 Millionen Euro erzielen.

Und auch Cognac-Hersteller Remy Cointreau sind weiter auf Erholungskurs. Das Geschäft in Asien sei schon fast wieder "back to normal", heißt es dort. Unter Covid leide man eigentlich nur noch beim fehlenden Absatzkanal der Reisesmitbringsel.

=== 
DEVISEN          zuletzt      +/- %   0:00 Uhr  Do, 17:08  % YTD 
EUR/USD           1,2160     -0,07%     1,2169     1,2149  -0,4% 
EUR/JPY           126,07     +0,11%     125,94     125,81  -0,0% 
EUR/CHF           1,0768     -0,08%     1,0776     1,0765  -0,4% 
EUR/GBP           0,8891     +0,35%     0,8860     0,8849  -0,5% 
USD/JPY           103,68     +0,16%     103,51     103,56  +0,4% 
GBP/USD           1,3677     -0,40%     1,3733     1,3730  +0,1% 
USD/CNH           6,4795     +0,23%     6,4646     6,4655  -0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD        31.764,50      2,926  30.861,50  31.925,00  +9,3% 
 
ROHOEL           zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex          52,45      53,13      -1,3%      -0,68  +7,9% 
Brent/ICE          55,38      56,10      -1,3%      -0,72  +7,1% 
 
METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)     1.861,92   1.869,60      -0,4%      -7,68  -1,9% 
Silber (Spot)      25,52      25,98      -1,8%      -0,46  -3,3% 
Platin (Spot)   1.110,60   1.129,83      -1,7%     -19,23  +3,8% 
Kupfer-Future       3,61       3,65      -1,0%      -0,04  +2,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/err

(END) Dow Jones Newswires

January 22, 2021 02:29 ET (07:29 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.67%13786.29 verzögerte Kurse.0.49%
GOLD -2.12%1732.526 verzögerte Kurse.-6.73%
INTEL CORPORATION 0.63%60.78 verzögerte Kurse.21.24%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE -0.82%16.98 verzögerte Kurse.23.45%
RÉMY COINTREAU -2.47%158 Realtime Kurse.3.74%
SALZGITTER AG -3.77%24.74 verzögerte Kurse.14.01%
SIEMENS AG -1.69%127.98 verzögerte Kurse.8.90%
Alle Nachrichten auf INTEL CORPORATION
22.02.Aktien New York Schluss: Sorge vor Überhitzung drückt Nasdaq
AW
22.02.Aktien New York: Sorge vor Überbewertung belastet Nasdaq - Dow auf Rekord
AW
17.02.Conti-Beteiligung AEye geht durch die Hintertür an die Nasdaq
RE
05.02.Bernstein hebt Ziel für ASML auf 435 Euro - 'Market-Perform'
DP
04.02.INTEL CORPORATION : Ex-Dividende Tag
FA
02.02.MICROSOFT IM FOKUS : Software-Riese profitiert von Corona-Beschränkungen
DP
01.02.RBC belässt Intel auf 'Underperform' - Ziel 47 Dollar
DP
28.01.Aktien New York Schluss: Robuste Job-Daten sorgen für Erholung
AW
28.01.Aktien New York: Deutliche Erholung - Gegenbewegung nach Kursrutsch am Vortag
AW
28.01.Apple bricht Rekorde im Weihnachtsquartal - 90 Millionen iPhones
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu INTEL CORPORATION
26.02.ANALYSIS : How idled car factories super-charged a push for U.S. chip subsidies
RE
26.02.INTEL : Mobileye Transdev ATS and Lohr Group to Develop AV Shuttles
AQ
26.02.AT&T Carves Out Pay-TV Business in Deal With TPG -- 7th Update
DJ
26.02.AT&T Carves Out Pay-TV Business in Deal With TPG -- 6th Update
DJ
26.02.AT&T Carves Out Pay-TV Business in Deal With TPG -- 5th Update
DJ
26.02.AT&T Carves Out Pay-TV Business in Deal With TPG -- 4th Update
DJ
25.02.DELL TECHNOLOGIES : VMware's 4Q Results Beat Wall Street Targets
DJ
25.02.CF FINANCE ACQUISITION III : Continental AG to Participate in $225 Million PIPE ..
MT
25.02.INTEL : Thunderbolt Tech Turns 10
AQ
25.02.INTEL : Mobileye, Transdev ATS and Lohr Group To Develop AV Shuttles
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 72 927 Mio - 66 255 Mio
Nettoergebnis 2021 18 334 Mio - 16 657 Mio
Nettoverschuldung 2021 8 407 Mio - 7 637 Mio
KGV 2021 13,6x
Dividendenrendite 2021 2,27%
Marktkapitalisierung 247 Mrd. 247 Mrd. 224 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,50x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,45x
Mitarbeiterzahl 110 600
Streubesitz 99,9%
Chart INTEL CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Intel Corporation : Chartanalyse Intel Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse INTEL CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 43
Mittleres Kursziel 63,67 $
Letzter Schlusskurs 60,78 $
Abstand / Höchstes Kursziel 48,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,76%
Abstand / Niedrigstes Ziel -34,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Patrick P. Gelsinger Chief Executive Officer & Director
George S. Davis Chief Financial Officer & Executive Vice President
Omar S. Ishrak Independent Chairman
Daniel J. McKeon Vice President-Information Technology Group
Ann B. Kelleher Senior Vice President & GM-Technology Development
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
INTEL CORPORATION21.24%246 949
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED14.34%563 502
NVIDIA CORPORATION5.05%339 571
BROADCOM INC.7.31%191 813
TEXAS INSTRUMENTS3.90%158 530
QUALCOMM INCORPORATED-11.03%154 712