Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

JOHNSON & JOHNSON

(JNJ)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

US-Behörde ergänzt Warnhinweise bei Johnson & Johnson-Impfstoff

13.07.2021 | 13:10

WASHINGTON (awp international) - Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat in ihre Warnhinweise zum Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson das Guillain-Barré-Syndrom aufgenommen. Die Wahrscheinlichkeit, die seltene entzündliche Nervenerkrankung zu bekommen, sei jedoch insgesamt sehr gering, hiess es in entsprechenden Hinweisen, die am Montag (Ortszeit) auf der Seite der Behörde veröffentlicht wurden.

Berichte deuteten auf ein erhöhtes Risiko innerhalb von 42 Tagen nach Verabreichung des Vakzins hin. Da Nebenwirkungen freiwillig gemeldet würden, sei es jedoch nicht immer möglich, "ihre Häufigkeit zuverlässig abzuschätzen oder einen kausalen Zusammenhang (mit der Impfung) herzustellen", hiess es weiter.

Es habe rund 100 vorläufige Meldungen über das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) bei Menschen gegeben, die das Mittel von Johnson & Johnson erhalten hätten, berichtete die "Washington Post" unter Berufung auf FDA und die Gesundheitsbehörde CDC. Bislang wurden mehr als 12,8 Millionen Dosen des Mittels landesweit gespritzt. Die Erkrankung trat demnach grösstenteils innerhalb von zwei Wochen nach der Impfung auf und betraf meist ältere Männer. Die meisten Betroffenen seien vollständig genesen. 95 der rund 100 Fälle seien schwerwiegend gewesen und erforderten eine Einweisung in ein Krankenhaus. Es habe einen Todesfall gegeben, zu dem keine weiteren Details bekannt waren.

Bei den vorliegenden Daten gebe es keine Hinweise auf ein ähnlich erhöhtes Risiko bei den Impfstoffen von Pfizer /Biontech und Moderna, schrieb die US-Zeitung weiter. Alle drei Mittel sind derzeit mit einer FDA-Notfallzulassung zur Verwendung in den USA freigegeben.

In anderen Regionen der Welt werde man die Informationen entsprechend der örtlichen Bestimmungen anpassen, teilte Johnson & Johnson mit. Alle Meldungen über Nebenwirkungen gebe das Unternehmen an Behörden wie FDA und die Europäische Arzneimittelagentur EMA weiter.

Beim GBS werden durch eine überschiessende Autoimmunreaktion Nerven geschädigt, so dass sie keine Reize mehr übertragen können. GBS tritt sowohl nach bakteriellen als auch nach viralen Infekten auf. Vergleichsweise häufig wird es als Folge einer Infektion mit dem Zika-Virus beobachtet. Es gibt auch Berichte von Corona-Patienten, die nach lange einer Infektion am GBS leiden.

Ende April hatten die FDA und die Gesundheitsbehörde CDC eine vorübergehende Aussetzung der Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson beschlossen, nachdem in den USA in diesem Zusammenhang mehrere Fälle von Hirnvenenthrombosen erfasst worden waren. Diese wurde einige Tage später wieder aufgehoben./vtc/DP/eas


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu JOHNSON & JOHNSON
20.09.Haltbarkeit von mehr als 100 Millionen Coronaimpfdosen läuft bald ab
DP
20.09.Mauna Kea leitet Kapitalerhöhung von 15 Millionen Dollar für zwei Investoren ..
MT
20.09.Mauna Kea und Johnson & Johnson arbeiten in der Lungenkrebsforschung zusammen
MT
17.09.Moderna fällt vor der Entscheidung des FDA-Ausschusses zum COVID-19-Booster z..
MT
17.09.Schizophrenie-Behandlung von Johnson & Johnson vor EU-Zulassung
DJ
17.09.Gehäufte Impfdurchbrüche bei Johnson & Johnson - was steckt dahinter?
AW
16.09.FDA sieht aktuelles COVID-19-Impfstoffprotokoll im Vorfeld des Treffens mit P..
MT
15.09.62,4 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft
DP
14.09.CORONA-BLOG/Französische Behörde will Schutzwirkung des J&J-Impfstoffs unters..
DJ
14.09.Ebola-Impfstoff von Johnson & Johnson-Tochter erzeugt Immunreaktion nach Stud..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JOHNSON & JOHNSON
20.09.JOHNSON & JOHNSON : The Janssen Pharmaceutical - RYBREVANT (amivantamab-vmjw) Pr..
AQ
20.09.JOHNSON & JOHNSON : Janssen Presents Results from Phase 1b/2 NORSE Study in Pati..
AQ
20.09.JOHNSON & JOHNSON : - New Data on RYBREVANT (amivantamab-vmjw) in Combination wi..
AQ
20.09.JOHNSON & JOHNSON : Unit Reports Additional Data from Early Stage Trial of Lung ..
MT
20.09.MAUNA KEA TECHNOLOGIES : Initiates $15 Million Capital Raise for Two Investors
MT
20.09.MAUNA KEA TECHNOLOGIES : Johnson & Johnson Enter Lung Cancer Research Collaborat..
MT
19.09.JOHNSON & JOHNSON : Chris Rock says he tested positive for COVID-19
AQ
19.09.JOHNSON & JOHNSON : Chris Rock says he has COVID-19, urges vaccination
AQ
19.09.JOHNSON & JOHNSON : RYBREVANT® (amivantamab-vmjw) Provides Higher Activity and L..
PU
19.09.JOHNSON & JOHNSON : New Data on RYBREVANT® (amivantamab-vmjw) in Combination wit..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu JOHNSON & JOHNSON
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 94 407 Mio - 87 599 Mio
Nettoergebnis 2021 22 809 Mio - 21 164 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 880 Mio - 1 744 Mio
KGV 2021 19,0x
Dividendenrendite 2021 2,54%
Marktkapitalisierung 431 Mrd. 431 Mrd. 400 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 4,59x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,39x
Mitarbeiterzahl 134 500
Streubesitz 84,3%
Chart JOHNSON & JOHNSON
Dauer : Zeitraum :
Johnson & Johnson : Chartanalyse Johnson & Johnson | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends JOHNSON & JOHNSON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 163,81 $
Mittleres Kursziel 185,83 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,4%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alex Gorsky Chairman & Chief Executive Officer
Joseph J. Wolk Chief Financial Officer & Executive Vice President
Paulus Stoffels Chief Scientific Officer
James D. Swanson Global Chief Information Officer & Executive VP
Charles O. Prince Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
JOHNSON & JOHNSON4.09%431 227
ROCHE HOLDING AG10.97%321 442
PFIZER, INC.19.23%246 078
NOVO NORDISK A/S50.80%232 556
ELI LILLY AND COMPANY37.20%208 604
ABBVIE INC.-0.70%190 378