Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

JOHNSON & JOHNSON

(JNJ)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

US-Pharmakonzerne stimmen milliardenschwerem Opioid-Vergleich zu

21.07.2021 | 20:47

NEW YORK (dpa-AFX) - Im seit Jahren andauernden Rechtsstreit um süchtig machende Schmerzmittel haben vier große US-Pharmakonzerne einen milliardenschweren Vergleich mit zahlreichen Klägern akzeptiert. Die Arzneimittelgroßhändler McKesson, AmerisourceBergen und Cardinal Health sowie der Medikamentenhersteller Johnson & Johnson könnten dabei letztlich bis zu 26 Milliarden Dollar (22 Mrd Euro) zahlen, wie New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James und ihre Pendants aus etlichen anderen US-Bundesstaaten am Mittwoch verkündeten.

Allerdings würde das Geld, von dem unter anderem Hilfsprogramme finanziert werden sollen, über einen langen Zeitraum von 18 Jahren gestreckt fließen. Zudem handelt es sich bislang nur um einen Entwurf, den viele US-Bundesstaaten, Städte und Landkreise erst noch endgültig verabschieden müssen. Insgesamt sollen durch den großen Vergleich, über den seit über zwei Jahren verhandelt wurde, fast 4000 Klagen und diverse Verfahren auf einen Schlag beigelegt werden. McKesson, AmerisourceBergen, Cardinal Health und Johnson & Johnson würden durch den Kompromiss weiterer Strafverfolgung entgehen.

Die vier Konzerne waren beschuldigt worden, mit Schmerzmitteln zur grassierenden Medikamentenabhängigkeit und Drogen-Epidemie in den USA beigetragen zu haben. Bundesstaaten und örtliche Behörden fordern von Unternehmen der Pharma-Industrie schon länger viele Milliarden von Dollar zurück, die sie für den Kampf gegen Opiat-Abhängigkeit und Überdosierung ausgegeben haben. Zuvor hatten bereits einige andere Firmen einzelne Vergleiche erzielt. Im Mittelpunkt des Konflikts stand zunächst der Hersteller des Schmerzmittels Oxycontin, Purdue Pharma, der mittlerweile in einem Insolvenzverfahren steckt.

Den US-Medikamentenhändlern und -herstellern wird vorgeworfen, Schmerzmittel unter Verschleierung der Suchtgefahren mit rücksichtslosen und aggressiven Methoden vermarktet zu haben. Damit wurde aus Sicht der Kläger ein wesentlicher Grundstein für die verheerende Opioid-Epidemie in den Vereinigten Staaten gelegt, die in den vergangenen Jahren laut US-Behörden zu Hunderttausenden Toten durch Überdosierungen führte. Opioide sind Arzneimittel mit unter anderem schmerzlindernden Eigenschaften, bei denen jedoch auch enorme Abhängigkeitsrisiken und hohes Missbrauchspotenzial bestehen./hbr/DP/stk


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
JOHNSON & JOHNSON -0.36%163.93 verzögerte Kurse.4.16%
MCKESSON CORPORATION 0.76%202.63 verzögerte Kurse.16.51%
Alle Nachrichten zu JOHNSON & JOHNSON
22.09.Biden ruft andere Staaten zu großzügigen Corona-Impfspenden auf
DP
22.09.Deutschland hat bisher mehr als 5,3 Millionen Impfdosen abgegeben
DP
21.09.STUDIE : Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson wirksamer durch Zweitimpfung
DJ
21.09.Johnson & Johnson-Einheit arbeitet mit Persephone Biosciences bei der Stuhlanalyse zusa..
MT
21.09.Daten von Johnson & Johnson zeigen, dass COVID-19 Auffrischungsimpfungen zu 94 % wirksa..
MT
21.09.JOHNSON & JOHNSON : Neue Daten belegen Wirksamkeit der Auffrischungsimpfung für COVID-19-I..
MT
21.09.CORONA-BLOG/J&J-Booster-Impfung nach zwei Monaten erhöht Schutz
DJ
21.09.Der Impfstoff COVID-19 von Johnson & Johnson soll angeblich nächsten Monat in Indien an..
MT
20.09.Haltbarkeit von mehr als 100 Millionen Coronaimpfdosen läuft bald ab
DP
20.09.Mauna Kea leitet Kapitalerhöhung von 15 Millionen Dollar für zwei Investoren ein
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JOHNSON & JOHNSON
22.09.JOHNSON & JOHNSON : Unit Signs Deal for HealthVerity Patient Data Platform
MT
22.09.PRO BANKRUPTCY BRIEFING : J&J Beats Injury Lawyers on Talc Bankruptcy; Judge Questions Tal..
DJ
21.09.JOHNSON & JOHNSON : Unit Collaborates With Persephone Biosciences On Stool Analysis
MT
21.09.Shangula Rages Against West's Vaccine Nationalism
AQ
21.09.Johnson & Johnson Data Shows COVID-19 Booster Shots 94% Effective Against Moderate to S..
MT
21.09.Today on Wall Street: Markets at a pivot point
21.09.JOHNSON & JOHNSON : Says New Data Show Booster Shot Increases COVID-19 Protection
MT
21.09.J&J : Booster dose of its COVID shot prompts strong response
AQ
21.09.JOHNSON & JOHNSON : Says New Data Shows a Booster of its One-Shot Vaccine Increases COVID-..
MT
21.09.JOHNSON & JOHNSON : Announces Real-World Evidence and Phase 3 Data Confirming Strong and L..
PR
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu JOHNSON & JOHNSON
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 94 407 Mio - 87 449 Mio
Nettoergebnis 2021 22 809 Mio - 21 128 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 880 Mio - 1 741 Mio
KGV 2021 19,0x
Dividendenrendite 2021 2,54%
Marktkapitalisierung 432 Mrd. 432 Mrd. 400 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 4,59x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,39x
Mitarbeiterzahl 134 500
Streubesitz 84,3%
Chart JOHNSON & JOHNSON
Dauer : Zeitraum :
Johnson & Johnson : Chartanalyse Johnson & Johnson | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends JOHNSON & JOHNSON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 163,93 $
Mittleres Kursziel 185,83 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alex Gorsky Chairman & Chief Executive Officer
Joseph J. Wolk Chief Financial Officer & Executive Vice President
Paulus Stoffels Chief Scientific Officer
James D. Swanson Global Chief Information Officer & Executive VP
Charles O. Prince Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
JOHNSON & JOHNSON4.16%431 543
ROCHE HOLDING AG9.82%321 584
PFIZER, INC.19.32%246 246
NOVO NORDISK A/S52.07%234 070
ELI LILLY AND COMPANY35.22%208 668
ABBVIE INC.-0.69%189 353