Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Julius Bär Gruppe AG
  6. News
  7. Übersicht
    BAER   CH0102484968

JULIUS BÄR GRUPPE AG

(BAER)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe Europe - 14.06. 11:07:50
61.15 CHF   +0.41%
11.06.MÄRKTE EUROPA/Weiter seitwärts - Banken bremsen
DJ
10.06.Julius-Bär-CEO wird Präsident von Vermögensverwalter-Verband
AW
04.06.MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung vor US-Arbeitsmarktbericht
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ausblick Julius Bär: AuM 9M von 409 Milliarden Franken erwartet

16.10.2020 | 14:32

Zürich (awp) - Die Privatbankengruppe Julius Bär veröffentlicht am Montag, 19. Oktober, einen Zwischenbericht über den Geschäftsverlauf der ersten neun Monate 2019. Zum AWP-Konsens haben insgesamt fünf Analysten beigetragen.

Per Ende September 2020E
(in Mrd Fr.)              AWP-Konsens   Ende Juni 20A  

Kundenvermögen (AuM)          408,7          402            


(in Basispunkten)         AWP-Konsens   Ende Juni 20A   

Bruttomarge                   86,2            92            


(in Mrd Fr.)              AWP-Konsens   Ende Juni 20A  

Netto-Neugeldzufluss           7,3           5,0            

(in %)
Cost/Income Ratio             68,4          66,6            

FOKUS: Die Vermögensverwaltungsbank dürfte im dritten Quartal bei den verwalteten Vermögen zum einen von positiven Märkten profitiert haben, belastend hat sich dagegen wohl die Erstarkung des Frankens gegenüber dem Dollar und weiteren wichtigen Währungen ausgewirkt. Die Bruttomarge dürfte wieder schwächer ausgefallen sein als noch zum Halbjahr. In der ersten Jahreshälfte hatte die Bank allerdings noch von hoher Kundenaktivität in der Coronakrise profitiert.

ZIELE: Julius Bär hatte im Februar neue Mittelfristziele bis 2022 bekannt gegeben. So strebt die Bank ein adjustiertes Kosten-Ertragsverhältnis von unter 67 Prozent (2019: 71 Prozent) und eine Vorsteuermarge von 25 bis 28 Basispunkten (2019: 22 BP) an. Beim adjustierten Gewinn vor Steuern wird 2020 bis 2022 eine jährliche Wachstumsrate von über 10 Prozent angestrebt. Die adjustierte Rendite auf dem Kernkapital (CET1) soll 2022 mindestens 30 Prozent betragen (2019: 27 Prozent). Auf ein Ziel für den Neugeldzufluss verzichtet Bär dagegen.

In ihrer im Februar lancierten Strategie will Julius Bär die Kostenbasis bis ins Jahr 2022 um 200 Millionen Franken senken, wobei insgesamt 300 Stellen abgebaut werden sollen. Gleichzeitig will Bär auch den Ertrag um 150 Millionen Franken verbessern. Der Stellenabbau sei bereits zu einem grossen Teil umgesetzt, hatte CEO Philippe Rickenbacher im Juli erklärt.

PRO MEMORIA: Julius Bär führt am 2. November eine ausserordentliche Generalversammlung durch. An dieser soll über die Ausschüttung der zweiten Tranche der Jahresdividende befunden werden. Die Bank hatte im April angesichts der Coronakrise beschlossen, die ursprünglich vorgesehene Dividendenausschüttung für 2019 von 1,50 Franken pro Aktie in zwei Tranchen von je 0,75 Franken aufzuteilen. Wegen der GV veröffentlicht Julius Bär ausnahmsweise einen Zwischenbericht für neun Monate statt wie gewohnt für zehn Monate.

Im Zusammenhang mit Korruptionsvorfällen rund um den Weltfussballverband Fifa in den USA zeichnet sich laut einer Mitteilung von Julius Bär von Mitte September eine Lösung ab. Man sei "in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem US-Justizministerium (DOJ) über eine Lösung" in dieser Angelegenheit. Dies könnte zur Zahlung "eines zweistelligen Millionenbetrags in US-Dollar" führen.

Ende September erlitt Julius Bär im Rechtsstreit um verschollene DDR-Vermögen eine Niederlage vor Bundesgericht. Die Vermögensverwaltungsbank wurde nun endgültig zu einer Zahlung von rund 150 Millionen Franken verurteilt. Das höchste Schweizer Gericht bestätigte eine Klage der deutschen Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS) gegen Julius Bär in Höhe von rund 97 Millionen Franken plus Zinsen seit 2009. Die Bank hatte für den Betrag bereits 2019 eine Rückstellung getätigt. Allerdings will sie den Betrag von der UBS zurückfordern, da der Rechtsstreit wegen der Übernahme einer Privatbank von der UBS zu Julius Bär gelangt ist.

In den von einem internationalen Journalistennetzwerk veröffentlichten Dokumenten aus einem Datenleck des US-Finanzministeriums ist auch die Bank Julius Bär genannt worden. Die sogenannten "Fincen-Files" umfassen rund 2'100 Geldwäscherei-Verdachtsmeldungen von US-Banken, hauptsächlich aus den Jahren 2008 bis 2017. Neben Bär finden auch die Grossbanken Credit Suisse und UBS sowie Vontobel, Raiffeisen, Pictet, Sarasin und die Zürcher Kantonalbank aber auch in der Schweiz ansässige Auslandsbanken Erwähnung.

Über eine nachrangige ewige Tier1-Anleihe hat Julius Bär Ende September 350 Millionen Dollar aufgenommen. Mit den Mitteln könne die Bank ihre Kapitalstruktur optimieren. Die Anleihe qualifiziere als Kernkapital, womit die Kapitalisierung der Gruppe verstärkt werde. Das Wertpapier hat einen Coupon von 4,875 Prozent mit halbjährlicher Auszahlung.

Julius Bär denkt über eine Rückkehr in die USA nach. Derzeit werde der Aufbau einer US-Plattform erwogen, die sich an die lateinamerikanische Kundschaft der Bank richte, bestätigte Julius Bär Ende September einen entsprechenden Medienbericht. Entsprechende Angaben hatte die Leiterin des Lateinamerika-Geschäfts, Beatrice Sanchez, gemacht. Die Bank hatte bereits 2004 den Rückzug aus dem US-Geschäft eingeleitet.

Im Verwaltungsrat von Julius Bär ist Christian Meissner im Oktober mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Der Grund ist die Anstellung des Bankers in eine Führungsposition im Vermögensverwaltungsgeschäft der Grossbank Credit Suisse. Meissner war erst im Mai in den Julius Bär-VR gewählt worden.

AKTIENKURS: Die Julius Bär-Aktie hat wie auch weitere Bankentitel bisher ein schlechtes Börsenjahr hinter sich. Seit Jahresbeginn hat der Aktienkurs rund 18 Prozent eingebüsst. Für den Gesamtmarkt (SPI) steht im gleichen Zeitraum nur ein Minus von rund 3 Prozent zu Buche.

Homepage: www.juliusbaer.com

ab/tp


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CREDIT SUISSE GROUP AG -0.75%9.532 verzögerte Kurse.-15.77%
JULIUS BÄR GRUPPE AG 0.36%61.1 verzögerte Kurse.19.41%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG 0.88%20.6 verzögerte Kurse.22.42%
UBS GROUP AG -0.03%14.575 verzögerte Kurse.16.92%
VONTOBEL HOLDING AG 0.21%71.85 verzögerte Kurse.2.14%
Alle Nachrichten zu JULIUS BÄR GRUPPE AG
11.06.MÄRKTE EUROPA/Weiter seitwärts - Banken bremsen
DJ
10.06.Julius-Bär-CEO wird Präsident von Vermögensverwalter-Verband
AW
04.06.MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung vor US-Arbeitsmarktbericht
DJ
01.06.Julius Bär ernennt Rahul Malhotra zum Leiter des Indien-Geschäfts
AW
28.05.Julius Bär legt Fifa-Fall in den USA definitiv mit Vergleich bei
AW
28.05.JULIUS BÄR GRUPPE  : Bank Bär legt US-Fifa-Fall mit Vergleich bei
RE
27.05.FIFA-BESTECHUNGSSKANDAL : Bank Julius Bär zahlt in USA Millionenstrafe
DP
27.05.JULIUS BÄR GRUPPE  : gibt endgültige Regelung mit dem US-Justizministerium in FI..
EQ
27.05.EQS-ADHOC  : Julius Bär gibt endgültige Regelung mit dem US-Justizministerium in..
DJ
27.05.Julius Bär gibt endgültige Regelung mit dem US-Justizministerium in FIFA-Ange..
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JULIUS BÄR GRUPPE AG
04.06.Copper rebounds on bargain hunting and U.S. jobs data
RE
04.06.Gold set for worst week since March; focus on U.S. jobs data
RE
02.06.JULIUS BÄR GRUPPE  : Nico Rosberg to become Julius Baer's global brand ambassado..
PU
01.06.JULIUS BÄR GRUPPE  : Baer announces new Head Global India and Developed Markets
PU
28.05.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
28.05.JULIUS BÄR GRUPPE  : Bär Agrees to Pay $80 Million to Settle FIFA Corruption Cas..
MT
27.05.Financials Up Alongside Treasury Yields -- Financials Roundup
DJ
27.05.Swiss bank Julius Baer to pay $79.7 million in FIFA corruption settlement
RE
27.05.EQS-ADHOC  : Julius Bär gibt endgültige Regelung mit dem US-Justizministerium in..
DJ
27.05.JULIUS BÄR GRUPPE  : gibt endgültige Regelung mit dem US-Justizministerium in FI..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 672 Mio 4 084 Mio -
Nettoergebnis 2021 977 Mio 1 086 Mio -
Nettoverschuldung 2021 5 830 Mio 6 485 Mio -
KGV 2021 13,1x
Dividendenrendite 2021 3,24%
Marktkapitalisierung 13 023 Mio 14 483 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 5,13x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,95x
Mitarbeiterzahl 6 607
Streubesitz 96,2%
Chart JULIUS BÄR GRUPPE AG
Dauer : Zeitraum :
Julius Bär Gruppe AG : Chartanalyse Julius Bär Gruppe AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends JULIUS BÄR GRUPPE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 64,64 CHF
Letzter Schlusskurs 60,90 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 18,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,14%
Abstand / Niedrigstes Ziel -14,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Philipp Rickenbacher Chief Executive Officer
Dieter A. Enkelmann Chief Financial Officer
Romeo Lacher Non-Executive Chairman
Nic Dreckmann Chief Operating Officer & Head-Intermediaries
Yves Bonzon Chief Investment Officer
Branche und Wettbewerber