Zürich (awp) - Julius Bär hat einen neuen Leiter für den Schweizer Markt ernannt. Per 1. August 2024 wird Patrick Prinz für den Heimmarkt der Privatbank verantwortlich sein.

Prinz ist derzeit noch Leiter des Marktes Deutschland & Österreich bei Julius Bär und werde diese Märkte noch bis Ende des Jahres weiter verantworten, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. In seiner neuen Funktion werde er ab August zudem alle elf Niederlassungen der Bank in der Deutsch- und Westschweiz führen.

Die Leitung des Schweizer Marktes ist derzeit interimistisch in den Händen von Sonia Gössi, Leiterin Schweiz & Europa. Der frühere Schweiz-Chef Gilles Stuck war im Februar von seinem Posten zurückgetreten, um sich beruflich neu zu orientieren. Er hatte den Posten als Leiter für den Schweizer Markt im November 2021 angetreten.

Prinz verfügt den Angaben zufolge über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung. Er stiess 2019 zur Bank Julius Bär. Zuvor war er bei der Bank Pictet & Cie SA tätig, wo er innerhalb der Division Private Wealth Management unter anderem Head CIO Office in Genf und Head UHNWIs/Family Offices in Zürich war.

ys/ra