Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Julius Bär Gruppe AG    BAER   CH0102484968

JULIUS BÄR GRUPPE AG

(BAER)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 19.01. 17:31:34
55.22 CHF   +0.55%
19.01.Aktien Schweiz verteidigen Anfangsgewinne nicht
DJ
19.01.Julius Bär wirbt Credit Suisse mehrere Banker ab
DJ
19.01.Julius Bär engagiert neues Team für die Subregion spanisches Amerika
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Julius Bär könnte Fifa-Angelegenheit in USA mit Millionenzahlung beenden

16.09.2020 | 07:26

Zürich (awp) - Die Privatbankengruppe Julius Bär will Untersuchungen im Zusammenhang mit Korruptionsvorfällen rund um den Weltfussballverband Fifa zu einem Ende bringen. In den USA zeichnet sich nun eine Lösung ab.

Die Bank befinde sich derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem US-Justizministerium (DOJ) über eine Lösung in dieser Angelegenheit, teilte Julius Bär am Mittwoch mit. Dies könnte laut den Angaben zur Zahlung eines zweistelligen Millionenbetrags in US-Dollar führen.

Man kooperiere seit 2015 mit dem Ministerium bei dessen Untersuchung von mutmasslicher Geldwäscherei und Korruption, in die Funktionäre und Tochtergesellschaften der Fifa und angeschlossene Sportmedien- und Marketingunternehmen involviert sind.

Im Februar 2020 hatte die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht Finma in diesem Zusammenhang bereits ein so genanntes Enforcement-Verfahren gegen Julius Bär abgeschlossen. Sie stellte beim Vermögensverwalter schwere Mängel bei der Geldwäsche-Bekämpfung fest.

Die Bank müsse wirkungsvolle Massnahmen zur Durchsetzung der geldwäschereirechtlichen Pflichten ergreifen und die fehlgeleitete Vergütungspolitik anpassen, hiess es damals. Vorher dürfe die Bank keine grossen und komplexen Übernahmen durchführen. Zudem stellte ihr die Finma einen Aufpasser ins Haus: Ein unabhängiger Beauftragter sollte die Umsetzung der Massnahmen überprüfen.

Die Gruppe treibe die Lösung der verbleibenden regulatorischen und rechtlichen Angelegenheiten in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden weiter voran, hiess es am Mittwoch von Bär. Bis zur Erzielung einer Vereinbarung mit dem DOJ könnten indes keine weiteren Kommentare abgegeben werden.

Es ist nicht davon auszugehen, dass die Bank Rückstellungen für die Angelegenheit getätigt hat - zumindest erwähnt sie nichts dergleichen. Für verschiedene Rechtsfälle waren insgesamt per Ende Juni 189,8 Millionen Franken zurückgelegt, wie zuletzt aus dem Halbjahresbericht hervorging.

GV befindet im November über zweite Dividendentranche

Gleichzeitig plant Julius Bär, am 2. November eine ausserordentliche Generalversammlung über den zweiten Teil der Dividende für das Geschäftsjahr 2019 abstimmen zu lassen, wie ebenfalls aus der Mitteilung vom Mittwoch hervorging. Wegen der Coronakrise war die Gewinnausschüttung auf Druck der Finma in diesem Jahr aufgeteilt worden.

An der Börse sorgen die Nachrichten für keine grosse Bewegung - die Aktie legt gegen 9.45 Uhr 0,1 Prozent auf 41,02 Franken zu und bewegt sich damit auf Gesamtmarktniveau. Die Meldung bezüglich des Fifa-Falles habe keinen dramatischen Einfluss, kommentiert etwa ZKB-Analyst Michael Kunz. Einerseits sei es gut, "diese Kuh vom Eis zu bekommen". Andererseits rieche es wieder nach einer Ablasszahlung, wenn auch in moderatem Umfang.

Auch, dass Julius Bär die fehlende Hälfte der Dividende für 2019 zahlen will, sei keine Überraschung angesichts des relativ unspektakulären Geschäftsganges. "Wir hatten im Frühjahr schon nicht verstanden, warum ein Vermögensverwalter, der per definitionem keine Unternehmenskredite vergibt, wegen Corona die Dividende zurückhalten sollte."

ys/rw


© AWP 2020
Alle Nachrichten auf JULIUS BÄR GRUPPE AG
19.01.Aktien Schweiz verteidigen Anfangsgewinne nicht
DJ
19.01.Julius Bär wirbt Credit Suisse mehrere Banker ab
DJ
19.01.Julius Bär engagiert neues Team für die Subregion spanisches Amerika
AW
15.01.Aktien Schweiz gehen moderat fester ins Wochenende
DJ
06.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Sieg der Demokraten sorgt für Sektorrotation
DJ
06.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen halten an Gewinnen fest
DJ
06.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Konjunkturaktien gesucht
DJ
06.01.Bankaktien fester - höhere US-TB-Rendite stützt
AW
04.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - DAX mit neuem Allzeithoch
DJ
2020MÄRKTE EUROPA/Hoffen auf Weihnachtsrally dank starker PMIs
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JULIUS BÄR GRUPPE AG
19.01.Julius Baer Poaches Credit Suisse Bankers to Boost Latin America Business
DJ
19.01.JULIUS BÄR GRUPPE : Bär Expands Hispanic America Division
MT
19.01.JULIUS BÄR GRUPPE : Baer hires six Relationship Managers to support growth in th..
PU
18.01.GAM FY20 Net Loss Estimated to Grow on $424 Million Impairment Hit
MT
15.01.JULIUS BÄR GRUPPE : Exane BNP Paribas Lifts Price Target on Julius Baer, Maintai..
MT
08.01.JULIUS BÄR GRUPPE : Bär Calls Two Instruments on Swiss Bourse for Early Redempti..
MT
08.01.Mercuria teams up with Singapore fund manager Envysion for project investment
RE
07.01.Mercuria teams up with Singapore fund manager Envysion for project investment
RE
07.01.JULIUS BÄR GRUPPE : Bär Calls Early Redemption of Three Swiss-listed Products
MT
2020JULIUS BÄR GRUPPE : Bär to Redeem Eight Swiss Bourse-listed Products Early
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 563 Mio 4 013 Mio -
Nettoergebnis 2020 683 Mio 769 Mio -
Nettoverschuldung 2020 6 234 Mio 7 021 Mio -
KGV 2020 17,3x
Dividendenrendite 2020 2,90%
Marktkapitalisierung 11 878 Mio 13 362 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 5,08x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,43x
Mitarbeiterzahl 6 729
Streubesitz 97,1%
Chart JULIUS BÄR GRUPPE AG
Dauer : Zeitraum :
Julius Bär Gruppe AG : Chartanalyse Julius Bär Gruppe AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse JULIUS BÄR GRUPPE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 54,00 CHF
Letzter Schlusskurs 55,22 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 17,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,20%
Abstand / Niedrigstes Ziel -24,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Philipp Rickenbacher Chief Executive Officer
Romeo Lacher Non-Executive Chairman
Nic Dreckmann Chief Operating Officer
Dieter A. Enkelmann Chief Financial Officer
Claire Giraut Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber