1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. K+S AG
  6. News
  7. Übersicht
    SDF   DE000KSAG888   KSAG88

K+S AG

(SDF)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:40 04.07.2022
21.60 EUR   -0.64%
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start bei ruhigem Geschäft
DJ
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start und volatiler Handel erwartet
DJ
30.06.WDH : Putin beklagt Behinderung russischer Dünge- und Lebensmittelexporte
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

K+S sieht Trendwende erreicht und erwartet Rekord-Ergebnis

12.05.2022 | 15:13

KASSEL (awp international) - Nach Jahren sehr hoher Verschuldung sieht sich der Dünger- und Salzkonzern K+S wieder auf Kurs. "Ich bin davon überzeugt, dass wir nach herausfordernden Jahren nun die Trendwende hin zu einer erfolgreichen Zukunft geschafft haben", sagte Konzernchef Burkhard Lohr am Donnerstag auf der Online-Hauptversammlung in Kassel. "Wir erwarten erneut eine sehr hohe Kalinachfrage im laufenden Jahr, die auch ohne Sanktionen auf ein limitiertes Angebot treffen würde", erklärte er mit Blick auf den Krieg in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland und Belarus. Ein Grossteil der weltweiten Düngemittel-Produktion stammt aus den beiden Ländern.

2021 sei ein sehr erfolgreiches Jahr für K+S gewesen, betonte Lohr. Mit dem Verkauf ihres amerikanischen Salzgeschäftes habe sich die Aktiengesellschaft wie geplant deutlich entschuldet. Der Schritt hatte dem MDax -Konzern 3,2 Milliarden Dollar eingebracht. "Die Neustrukturierung unserer Organisation macht uns schlanker, effizienter und entlastet unsere Kostenbasis."

Zudem sei der Zusammenschluss mit der Remondis-Tochter Remex zum Gemeinschaftsunternehmen Reks ein wichtiger Baustein bei der strategischen Neuausrichtung von K+S. Das Joint Venture will unter anderem in das Geschäft mit der Verwertung und Beseitigung von Abfällen einsteigen.

Im vergangenen Jahr profitierte K+S vor allem von den hohen Kalipreisen und einem guten Geschäft mit Auftausalz. Der Konzern hatte für 2021 steigenden Umsatz und Gewinn gemeldet, nachdem 2020 auch wegen hoher Abschreibungen im Kaligeschäft ein Minus von knapp 1,9 Milliarden Euro verbucht werden musste. Damals hatte es keine Dividende gegeben; für 2021 sollen die Aktionäre 20 Cent pro Aktie bekommen. Eine Möglichkeit für eigene Wortbeiträge hatten die Anteilseigner in der virtuellen Hauptversammlung nicht. Sie hatten zuvor 120 Fragen eingereicht, denen sich Vorstand und Aufsichtsrat stellten.

Trotz gestiegener Preise für Kalidünger rechnet Lohr auch künftig mit einer robusten Nachfrage. "Die Ertragsperspektiven in der Landwirtschaft sind weiterhin intakt und bieten einen Anreiz, den Ertrag je Hektar durch einen ausgewogenen Düngemitteleinsatz zu steigern." Für das laufende Jahr erwarte K+S ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 2,3 bis 2,6 Milliarden Euro. "Das entspricht mehr als einer Verdopplung unseres operativen Ergebnisses zum Vorjahr. Und mehr noch: Es wäre das mit Abstand beste Ergebnis unserer Firmengeschichte", betonte Lohr.

Auf der Hauptversammlung bekräftigte der Konzernchef auch den Kurs des Unternehmens in Umweltfragen. Die Versenkung von salzhaltigen Produktionswässern sei endgültig beendet worden. Die Genehmigung für die Einstapelung von Salzwässern unter Tage werde voraussichtlich im Jahresverlauf erteilt. Der Konzern sei zugleich gut gerüstet, die von der Weserministerkonferenz beschlossene deutliche Verringerung der Salz-Einleitung in die Werra bis Ende 2027 einzuhalten. Ab 2028 sollten dann keine Produktionswässer mehr eingeleitet werden. "Bei der Entsorgung der festen Rückstände werden wir die laufenden Haldenerweiterungen an mehreren Standorten bis Anfang 2023 abgeschlossen haben", erklärte Lohr.

K+S steht seit Jahren wegen der Versalzung von Werra und Weser in der Kritik. Für den Konzern, der mehr als 4000 seiner weltweit 10 700 Mitarbeiter in Hessen und Thüringen beschäftigt, hängt die Produktion im hessisch-thüringischen Kalirevier an der Entsorgung von Abwässern. Um diese umweltgerecht zu gestalten, setzt das Unternehmen insbesondere auf Einstapelung und Haldenabdeckung.

Dem hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der in diesem Zusammenhang mehrere Klagen gegen K+S führt, gehen die Anstrengungen des Konzerns nicht weit genug. Die Umweltprobleme des Kalibergbaus seien weiter ungelöst, sagte Naturschutzreferent Thomas Norgall. Die Salzeinleitungen in die Werra müssten zügig reduziert werden. "Bessere Wirtschaftsergebnisse verpflichten zu mehr Umweltschutz", erklärte Norgall. "K+S muss das Haldenwachstum beenden und die salzhaltigen Abfälle in die ausgebeuteten Salzbergwerke zurückbringen oder vermarkten", forderte er./nis/DP/ngu


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
K+S AG -0.64%21.6 verzögerte Kurse.42.25%
MDAX -1.28%25505.48 verzögerte Kurse.-27.38%
S&P GSCI AGRICULTURE INDEX -0.04%460.5494 Realtime Kurse.3.48%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 4.27%56.25 verzögerte Kurse.-26.27%
Alle Nachrichten zu K+S AG
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start bei ruhigem Geschäft
DJ
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start und volatiler Handel erwartet
DJ
30.06.WDH : Putin beklagt Behinderung russischer Dünge- und Lebensmittelexporte
DP
28.06.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - aber Tauziehen hält an
DJ
28.06.XETRA-SCHLUSS/Abgaben über 13.300 bremsen DAX aus
DJ
28.06.MÄRKTE EUROPA/Fester - aber Abgabebereitschaft über 13.300
DJ
28.06.K+S erschließt sich Zugriff auf Kaliumsulfat aus Skandinavien
DJ
28.06.K+S : will sich Zugriff auf Kaliumsulfat in Skandinavien erschließen
PU
28.06.MÄRKTE EUROPA/Fester - Chinesische Lockerung stützt
DJ
28.06.K+S : Meilensteine in der Sicherung der Trinkwasserversorgung von Gerstungen
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu K+S AG
11.05.K+S AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports ..
EQ
11.05.K+S Aktiengesellschaft Reports Earnings Results for the First Quarter Ended March 31, 2..
CI
11.05.K+S Aktiengesellschaft Proposes Dividend Payment
CI
11.05.TRANSCRIPT : K+S Aktiengesellschaft, Q1 2022 Earnings Call, May 11, 2022
CI
06.05.S&P Upgrades Rating On Potash Producer K+S On Potential Earnings Growth
MT
02.05.Fertilizer sector set for biggest profits in years on Russia-Ukraine conflict
RE
27.04.K+S : Additional information on ITEM 5 - Election of the auditor for the 2022 financial ye..
PU
26.04.K+S : participates in water recovery project
PU
13.04.K+S Aktiengesellschaft raises EBITDA outlook for the 2022 financial year to EUR 2.3 to ..
EQ
31.03.K+S : Curriculum Vitae of Mr. Thomas Kölbl
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu K+S AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 5 647 Mio 5 889 Mio 5 661 Mio
Nettoergebnis 2022 1 564 Mio 1 631 Mio 1 568 Mio
Nettoverschuldung 2022 99,5 Mio 104 Mio 99,7 Mio
KGV 2022 2,62x
Dividendenrendite 2022 5,01%
Marktwert 4 134 Mio 4 311 Mio 4 145 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,75x
Marktwert / Umsatz 2023 0,71x
Mitarbeiterzahl 10 772
Streubesitz 100%
Chart K+S AG
Dauer : Zeitraum :
K+S AG : Chartanalyse K+S AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends K+S AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Letzter Schlusskurs 21,60 €
Mittleres Kursziel 30,97 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 43,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Burkhard Lohr Chairman-Executive Board & Chief Financial Officer
Andreas Kreimeyer Chairman-Supervisory Board
Holger Riemensperger Chief Operating Officer
Philip Freiherr von dem Bussche Independent Member-Supervisory Board
Thomas Kölbl Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
K+S AG42.25%4 328
SOCIEDAD QUÍMICA Y MINERA DE CHILE S.A.67.90%24 185
PJSC PHOSAGRO31.87%18 323
ICL GROUP LTD6.46%11 670
YUNNAN YUNTIANHUA CO., LTD.70.34%9 014
UPL LIMITED-12.34%6 114