Kiwetinohk gab bekannt, dass die Produktion des Placid-Feldes derzeit wieder hochgefahren wird, da die Infrastruktur eines Drittanbieters, die aufgrund der Nähe des Waldbrandes unterbrochen wurde, nun wieder in Betrieb ist. Zu diesem Zeitpunkt sind etwa zwei Drittel der Placid-Produktion von Kiwetinohk wiederhergestellt. Bei Kiwetinohks Simonette-Betrieb brach am Wochenende südlich der Anlage 10-29 ein Feuer aus, das derzeit unter Kontrolle ist.

Ein Feuer im nördlichen Teil von Kiwetinohks Landbasis brennt weiterhin außer Kontrolle. Aus Vorsicht und zur Sicherheit der Arbeiter hat Kiwetinohk den Betrieb sicher eingestellt, die Anlagen gesichert und das Betriebspersonal an einen sicheren Ort gebracht. Zum Zeitpunkt dieser Meldung gab es keine Schäden an der Infrastruktur und das Unternehmen wird die Situation in enger Zusammenarbeit mit Alberta Wildfire weiter beobachten.

Ungefähr 18.000-20.000 boe/d der Gesamtproduktion von Kiwetinohk sind derzeit betroffen. Die sichere Wiederaufnahme des Betriebs bei Simonette wird täglich geprüft.