Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. LANXESS AG
  6. News
  7. Übersicht
    LXS   DE0005470405   547040

LANXESS AG

(LXS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Lanxess stemmt sich gegen Autoflaute - Aktie dennoch stark unter Druck

02.08.2019 | 09:37

KÖLN (awp international) - Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat im zweiten Quartal den trüberen Konjunkturaussichten und der Autoflaute weitgehend getrotzt. Zu der nahezu stabilen Konzernentwicklung trugen unter anderem weiterhin gut laufende Geschäfte mit Wasseraufbereitungsprodukten sowie das Projektgeschäft der Feinchemietochter Saltigo bei. Zudem lieferte der schwächere Eurokurs Rückenwind. Mit Blick auf die Jahresziele sieht Lanxess-Chef Matthias Zachert am Freitag in Köln den MDax-Konzern auf Kurs. Er rechnet zwar mit einem etwas schwächeren dritten Quartal, will das aber im Schlussviertel mit einer im Jahresvergleich besseren Entwicklung ausgleichen.

Wie bereits Anfang Juli bestätigte Lanxess den Jahresausblick erneut. Damals hatte Zachert den Anlegern nach einer Gewinnwarnung des Chemieriesen BASF eine Beruhigungspille verabreicht. Lanxess peilt beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) vor Sondereinflüssen 2019 weiter 1,0 bis 1,05 Milliarden Euro an, nach 1,02 Milliarden ein Jahr zuvor.

Im abgelaufenen zweiten Quartal fielen Umsatz und operatives Ergebnis um jeweils rund 1 Prozent auf 1,81 Milliarden Euro beziehungsweise 286 Millionen Euro. Unter dem Strich blieben 100 Millionen Euro hängen. Während der Umsatz leicht unter den vom Unternehmen zur Verfügung gestellten durchschnittlichen Markterwartung lag, übertraf der operative Gewinn sie etwas.

Die insgesamt robusten Resultate dürften bei den Investoren gut ankommen, zumal viele andere Chemiekonzerne zuletzt deutliche Einbussen hinnehmen mussten, schrieb Analystin Georgina Iwamoto von der Investmentbank Goldman Sachs in einer ersten Einschätzung. Das gelte insbesondere wegen der recht umfangreichen Geschäfte mit der Autobranche.

Die Aktien fielen am Freitag kurz nach dem Handelsstart zwar zunächst um rund 7 Prozent, was aber eher an der Eskalation des Handelskonfliktes zwischen den USA und China nach der Ankündigung neuer Zölle durch US-Präsident Donald Trump lag. So geriet der gesamte Aktienmarkt deutlich unter Druck, insbesondere zyklische Branchen wie Rohstoffe, Autos und Chemie. Zuletzt dämmten die Aktien die Verluste ein und büssten noch knapp vier Prozent ein.

Gegenwind bekommt Lanxess durch die Auto-Flaute, die zu den wichtigen Kunden gehört. Potenzielle Käufer hielten sich zuletzt auch wegen trüberer Konjunkturaussichten vor dem Hintergrund des Handelsstreits zwischen den USA und China zurück. Hinzu kommt die Brexit-Ungewissheit, die zuletzt vor allem die in Grossbritannien ansässigen Autobauer schwer belastete. All das drückt auf die Nachfrage etwa nach Spezial-Kunststoffen, die Lanxess in der Sparte Engineering Materials anbietet. Deren Umsatz und Gewinn fielen denn auch deutlich.

Auch die Sparte für Zusatzstoffe etwa für Schmier- und Flammschutzmittel, Special Additives, litt unter der Auto-Schwäche. Gerade gute Geschäfte mit Flammschutzmitteln konnten das aber ausgleichen. Diesen Bereich hatte Lanxess in den vergangenen Jahren gezielt mit den Übernahmen von Chemtura sowie des Phosphorchemikalien-Geschäfts von Solvay gestärkt.

In etwa stabil entwickelte sich auch das Segment Performance Chemicals, das von guten Geschäften mit antimikrobiellen Wirkstoffen infolge der Ausbreitung der Schweinepest profitierte. Auch die Nachfrage nach Produkten zur Wasseraufbereitung war gut, während das Geschäft mit der Lederchemie schwächelte. Letzteres lag auch an einem Streik in einer Mine in Südafrika, in der Lanxess Chromsalze abbaut, die bei der Lederbearbeitung eingesetzt werden.

Lanxess-Chef Zachert sprach hier in einer Telefonkonferenz mit Analysten von einem Desaster, eigentlich könne es in der zweiten Jahreshälfte nur besser werden. Zu Spekulationen über einen Verkauf der Lederchemie wollte er sich nicht äussern. Er bestätigte lediglich, dass weiter nach Lösungen gesucht werde.

Deutliche Zuwächse verzeichneten indes das Geschäft mit chemischen Zwischenprodukten für die Industrie (Advanced Intermediates). Hier profitierte Lanxess auch von einer Erholung im Feinchemikalien-Geschäft Saltigo, das Kunden Lösungen als Grundlage etwa von Agrar- und Pharmawirkstoffen anbietet.

Vor dem Hintergrund der insgesamt stabilen Konzernentwicklung sieht Lanxess-Chef Zachert sich in seinem Umbau hin zur profitableren und weniger schwankungsanfälligen Spezialchemie bestätigt: "Unsere strategische Neuausrichtung und stabilere Aufstellung zahlen sich aus - gerade in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten."

So war Lanxess erst im vergangenen Jahr komplett aus dem Kunstkautschukunternehmen Arlanxeo ausgestiegen, um die Abhängigkeit vom stark schwankenden Geschäft mit der Autoindustrie zu verringern. Die Erlöse von 1,4 Milliarden Euro flossen zum Teil in den Schuldenabbau sowie in einen Aktienrückkauf, der weitaus grösste Teil steht aber für Übernahmen zur Verfügung./mis/elm/jha/


© AWP 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.64%63.2 verzögerte Kurse.-2.97%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.26%0.84342 verzögerte Kurse.-5.27%
LANXESS AG 1.20%59.04 verzögerte Kurse.-7.04%
MDAX 0.07%34849.02 verzögerte Kurse.13.08%
SOLVAC S.A. 0.44%113.5 Realtime Kurse.0.44%
SOLVAY SA 0.91%105.45 Realtime Kurse.7.87%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. 0.10%414.75 verzögerte Kurse.57.11%
Alle Nachrichten zu LANXESS AG
25.10.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
21.10.STEIGENDE ENERGIEKOSTEN : LANXESS passt temporär Preise für anorganische Pigmente an
PU
14.10.LANXESS : 17-Jährige leitet Produktion für Kunststoffe bei LANXESS in Krefeld-Uerdingen
PU
14.10.EFFECTEN-SPIEGEL AG : Net Asset Value zum 30.09.2021
DJ
13.10.GBC INSIDER FOCUS INDEX (VON GBC AG) :
DJ
13.10.LANXESS : Bp und LANXESS bündeln Kräfte bei erneuerbaren Rohstoffen für die Kunststoffprod..
PU
13.10.LANXESS : bringt nachhaltigen Hochleistungs-Kunststoff auf den Markt
PU
13.10.LANXESS : Neue nachhaltige Kunststoffe für die Kreislaufwirtschaft
PU
13.10.Warburg Research belässt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 85 Euro
DP
11.10.LANXESS : Getrimmt auf kurze Zykluszeiten
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LANXESS AG
18.10.LANXESS : expands production capacities in Asia
PU
13.10.LANXESS : Bp and LANXESS join forces on renewable raw materials for plastics production
PU
13.10.LANXESS : launches sustainable high-performance plastic
PU
13.10.LANXESS : New sustainable plastics for the circular economy
PU
11.10.LANXESS : Designed for short cycle times
PU
08.10.LANXESS : Lightweight load compartment well for luxury sedans
PU
07.10.Automakers funding new tech aimed at making greener lithium for EVs
RE
07.10.LANXESS : at the international trade fair for plastics processing Fakuma 2021
PU
06.10.LANXESS : Pretty biological
PU
30.09.LANXESS Aktiengesellschaft's Equity Buyback Plan announced on September 15, 2021 has ex..
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu LANXESS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 7 019 Mio 8 149 Mio 7 492 Mio
Nettoergebnis 2021 260 Mio 302 Mio 278 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 924 Mio 2 234 Mio 2 054 Mio
KGV 2021 19,3x
Dividendenrendite 2021 1,84%
Marktkapitalisierung 5 093 Mio 5 914 Mio 5 435 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,00x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,93x
Mitarbeiterzahl 14 304
Streubesitz 93,6%
Chart LANXESS AG
Dauer : Zeitraum :
LANXESS AG : Chartanalyse LANXESS AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends LANXESS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 59,04 €
Mittleres Kursziel 72,00 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Matthias Zachert Chairman-Management Board
Michael Pontzen Chief Financial Officer
Matthias L. Wolfgruber Chairman-Supervisory Board
Werner Czaplik Member-Supervisory Board
Theo H. Walthie Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
LANXESS AG-7.04%5 854
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.5.79%69 840
BASF SE-2.97%67 094
DUPONT DE NEMOURS, INC.1.41%37 718
ROYAL DSM N.V.32.03%36 876
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED29.41%15 715