Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Lanxess AG    LXS   DE0005470405

LANXESS AG

(LXS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Nach Schweinepest-Fall in Brandenburg: Elektrozaun um Fundort

11.09.2020 | 17:54

FORST (dpa-AFX) - Um die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu verhindern, laufen in Brandenburg die Schutzmaßnahmen auf Hochtouren. Mit dem Aufstellen eines mobilen Elektrozauns in einer Kernzone rund um den Fundort des infizierten Wildschweins im Ortsteil Sembten in der Gemeinde Schenkendöbern (Spree-Neiße) wurde am Freitag bereits begonnen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Der Landesforstbetrieb unterstützt den Aufbau. Außerdem wird in einem Radius von 15 Kilometern um den Fundort das sogenannte Gefährdete Gebiet mit Schildern und Hinweistafeln markiert. Das ist das Seuchengebiet, in dem neben Maßnahmen zur Bekämpfung der Tierseuche im Wildbestand auch Maßnahmen im Bereich Hausschweine umzusetzen sind.

Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) sagte in Potsdam: "Alle Landwirte, Schweinehalter und Jäger in den betroffenen Gebieten sind umfassend über die aktuelle Lage informiert. Jetzt muss schnellstmöglich das Kerngebiet um den Fundort eingezäunt werden." Die aktive Suche nach totem Wild im gefährdeten Gebiet sei angelaufen. Auch eine Drohne sei bereits eingesetzt worden. Sie bitte alle Brandenburger, die Restriktionszone nicht unnötig zu betreten.

Gemeinsam mit Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Innenminister Michael Stübgen (CDU) will sich die Ministerin am Samstag vor Ort ein Bild von der Lage machen.

Nachdem im Landkreis Spree-Neiße am Donnerstag der deutschlandweit erste ASP-Fall amtlich festgestellt wurde, hatten sich das Landeskrisenzentrum und die Krisenzentren der betroffenen Landkreise Spree-Neiße, Oder-Spree und Dahme-Spreewald auf die Ausmaße der Schutz-und Kontrollzonen abgestimmt. Für dieses Gebiet gelten ganz bestimmte Beschränkungen für den Tierverkehr. Die drei betroffenen Landkreise müssen laut Ministerium nach der Schweinepestverordnung per Allgemeinverfügung das Gefährdete Gebiet amtlich festlegen.

Entdeckt wurde das tote Wildschwein auf einem abgeernteten Maisfeld sieben Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt. Um den Fundort wurde ein vorläufiges gefährdetes Gebiet mit einem Radius von 15 Kilometern festgelegt. In der Zone gibt es nach Angaben des brandenburgischen Verbraucherministeriums rund 20 Schweinehalter, einer mit 5000 Schweinen ist sieben Kilometer vom Fundort entfernt.

"Es gilt, negative Folgen für die Tierhalter und andere Landwirtschaftsbetriebe geringzuhalten", sagte Landwirtschaftsminister Axel Vogel (Grüne). Das Ministerium stehe mit den Verbänden der Landwirte, Waldbesitzer und Jäger in Kontakt und stimme sich eng ab.

Inzwischen hat auch eine Kreisjägerschaft aus Schleswig-Holstein Unterstützung bei der Suche nach totem Wild angeboten. Auf Wildschweine spezialisierte Suchhundeteams sind zur Hilfe in Brandenburg bereit. "Wir wurden aus Brandenburg angefragt, ob wir mit unseren Hunden in den Einsatz gehen würden", sagte Hundeausbilderin Stefanie Hausser der Deutschen Presse-Agentur. Die Hunde seien darauf trainiert, verendete Wildschweine aufzuspüren und lebende Schweine anzuzeigen, die eventuell geschossen werden müssen. "Fünf bis sechs Teams - sie bestehen aus einem Hundeführer und einem Hund - haben bereits ihre Bereitschaft erklärt, nach Brandenburg zu fahren, wenn die Behörden uns dort brauchen."/na/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EVONIK INDUSTRIES AG 0.32%25.35 verzögerte Kurse.-7.13%
LANXESS AG 0.17%58.22 verzögerte Kurse.-2.84%
Alle Nachrichten auf LANXESS AG
25.11.Spezialchemiekonzern Clariant streicht weitere 1000 Stellen
RE
11.11.Zweite Corona-Welle belastet Chemiebranche - Umsatzeinbruch erwartet
AW
11.11.TROTZ ERHOLUNG IM SOMMER : Chemiebranche erwartet weiter Umsatzeinbruch
AW
09.11.Berenberg belässt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 54 Euro
DP
09.11.Jefferies senkt Ziel für Lanxess auf 50 Euro - 'Hold'
DP
09.11.Independent Research senkt Ziel für Lanxess - 'Halten'
DP
06.11.SocGen hebt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 56 Euro
DP
06.11.Goldman belässt Lanxess auf 'Sell' - Ziel 45 Euro
DP
05.11.DZ Bank hebt fairen Wert für Lanxess auf 50 Euro - 'Halten'
DP
05.11.UBS belässt Lanxess auf 'Neutral' - Ziel 51 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LANXESS AG
09.11.LANXESS AG : Berenberg remains its Buy rating
MD
09.11.LANXESS AG : Jefferies sticks Neutral
MD
09.11.LANXESS AG : Warburg Research remains its Buy rating
MD
09.11.LANXESS AG : Independant Research gives a Neutral rating
MD
06.11.LANXESS AG : Gets a Sell rating from Goldman Sachs
MD
05.11.LANXESS AG : DZ Bank remains Neutral
MD
05.11.LANXESS AG : Gets a Neutral rating from UBS
MD
05.11.LANXESS AG : Barclays reiterates its Neutral rating
MD
05.11.LANXESS AG : Warburg Research reiterates its Buy rating
MD
05.11.LANXESS AG : Gets a Neutral rating from JP Morgan
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 6 051 Mio 7 207 Mio 6 535 Mio
Nettoergebnis 2020 858 Mio 1 022 Mio 927 Mio
Nettoverschuldung 2020 1 293 Mio 1 540 Mio 1 397 Mio
KGV 2020 5,67x
Dividendenrendite 2020 1,57%
Marktkapitalisierung 5 027 Mio 5 985 Mio 5 429 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,04x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,96x
Mitarbeiterzahl 14 351
Streubesitz 90,1%
Chart LANXESS AG
Dauer : Zeitraum :
Lanxess AG : Chartanalyse Lanxess AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LANXESS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 54,65 €
Letzter Schlusskurs 58,22 €
Abstand / Höchstes Kursziel 34,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -6,14%
Abstand / Niedrigstes Ziel -22,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Matthias Zachert Chairman-Management Board
Matthias L. Wolfgruber Chairman-Supervisory Board
Michael Pontzen Chief Financial Officer
Werner Czaplik Member-Supervisory Board
Theo H. Walthie Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
LANXESS AG-2.84%5 976
BASF SE-10.60%65 859
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.39.68%65 278
DUPONT DE NEMOURS, INC.1.07%47 620
ROYAL DSM N.V.15.93%27 182
FMC CORPORATION18.45%15 140