(Alliance News) - Leonardo Spa gab am Montag bekannt, dass das Unternehmen den Zuschlag für das Studienprojekt "Military Space Cloud Architecture" im Rahmen des Nationalen Militärforschungsplans erhalten hat.

Wie das Unternehmen in einer Mitteilung erklärte, zielt das Projekt darauf ab, zum ersten Mal in Europa, ähnlich wie bei der terrestrischen Cloud, eine Weltraumarchitektur zu definieren, die in der Lage ist, Regierungsbehörden und nationalen Streitkräften leistungsstarke Rechen- und Speicherkapazitäten direkt im Weltraum zur Verfügung zu stellen.

Das mit integrierten Cybersicherheitsmodellen konzipierte System wird eine schnellere und flexiblere Informationsverarbeitung und -weitergabe gewährleisten.

Die Space Cloud, die mit Hilfe eines digitalen Zwillings der Architektur getestet wird, wird in der Lage sein, an Bord jedes Satelliten der Konstellation über 100 Terabyte an Daten zu speichern, die auf der Erde und im Weltraum erzeugt werden.

Leonardo leitet das Projekt unter Beteiligung der Gemeinschaftsunternehmen Telespazio und Thales Alenia Space.

Die Leonardo-Aktie notiert 0,2 Prozent im Minus bei 18,73 EUR je Aktie.

Von Claudia Cavaliere, Alliance News Reporterin

Kommentare und Fragen an redazione@alliancenews.com

Copyright 2024 Alliance News IS Italian Service Ltd. Alle Rechte vorbehalten.