Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Liberty Global plc    LBTYA   GB00B8W67662

LIBERTY GLOBAL PLC

(LBTYA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Salt nimmt erste Hürde im Verfahren gegen Sunrise-Käuferin Liberty

01.09.2020 | 14:21

Zürich (awp) - Im Streit mit Sunrise hat Salt die erste Hürde im angedrohten Rechtsverfahren genommen. Ein US-Gericht habe Salt erlaubt, Informationen von Liberty Global im Zusammenhang mit der milliardenschweren Übernahme von Sunrise einzuholen, gab der Mobilfunkanbieter am Dienstag in einem Communiqué bekannt.

Salt dürfe und werde nun Vorladungen an Liberty Global, den Schwesterkonzern Liberty Media, sowie Verwaltungsratspräsident John Malone und Konzernchef Michael Fries schicken. Diese so erlangten Informationen könne Salt in einem ausländischen Verfahren verwenden, hiess es weiter. Letzte Woche hatte der drittgrösste Mobilfunkanbieter der Schweiz angekündigt, rechtliche Schritte gegen die geplante Übernahme von Sunrise durch Liberty Global zu erwägen.

Glasfaserausbau auf Eis

Hintergrund ist der zwischen Salt und Sunrise vereinbarte gemeinsame Ausbau von Glasfaseranschlüssen. Beide hatten Mitte Mai das Gemeinschaftsunternehmen Swiss Open Fiber gegründet, um in den nächsten fünf bis sieben Jahren 1,5 Millionen neue Glasfaserleitungen in die Haushalte (FTTH) zu legen. Insgesamt sollten 3 Milliarden Franken in den Ausbau investiert werden.

Seit der Ankündigung der Übernahme von Sunrise durch Liberty Global vor drei Wochen liegt das Projekt allerdings auf Eis. Durch den Deal habe sich die Ausgangslage fundamental geändert, hatte Sunrise-Chef André Krause vergangenen Donnerstag bei der Vorlage der Halbjahreszahlen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AWP erklärt.

Deshalb werde erst nach dem Abschluss der Milliardentransaktion die Situation analysiert und entschieden, wie es mit dem Gemeinschaftsunternehmen weitergehen werde.

Verfahren in der Schweiz

Salt veröffentlichte gleichentags ein Communiqué, wonach die Übernahme von Sunrise vertragliche Vereinbarungen verletze, die beide bei Swiss Open Fiber eingegangen seien. Die einstimmige Genehmigung des Deals durch den Sunrise-Verwaltungsrat und die unwiderrufliche Verpflichtung von Grossaktionär Freenet, seine 24,4 Prozent-Beteiligung an Sunrise an Liberty zu verkaufen, hätten "bereits erheblichen Wert für Salt und seine Aktionäre vernichtet", schrieb Salt. Deshalb erwäge man, ein Verfahren in der Schweiz einzuleiten.

Sunrise bestätigte vergangene Woche, ein entsprechendes Schreiben von Salt erhalten zu haben, und wies die Vorwürfe zurück: Gemäss den Abmachungen mit Salt stehe es beiden Parteien frei, die Gespräche bezüglich des Projekts jederzeit zu beenden, erklärte der zweitgrösste Schweizer Telekomkonzern.

Salt lehnte offenbar Kauf durch Liberty ab

Zum Hintergrund der Geschichte schrieb die NZZ am Dienstag, dass Liberty Global nach dem Scheitern der Übernahme von Tochter UPC durch Sunrise im vergangenen Jahr, Salt kaufen wollte. Salt-Besitzer Xavier Niel habe allerdings abgelehnt mit der Begründung, dass die Vereinbarung zwischen Salt und Sunrise zum Glasfaserbau Fusions- und Übernahmegespräche für eine gewisse Zeit untersagt habe.

Sunrise habe dagegen verstossen, als die Firma das Kaufangebot von Liberty Global angenommen habe. Dadurch sei Salt ein Schaden in Milliardenhöhe entstanden, schrieb die NZZ. Man wolle deshalb eine Zivilklage beim Zürcher Handelsgericht einreichen. Zu diesem Zweck wolle Salt an die Informationen von Liberty Global gelangen.

jb/ra


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FORMULA ONE GROUP 0.47%42.59 verzögerte Kurse.-7.34%
FREENET AG 0.12%17.37 verzögerte Kurse.-15.02%
LIBERTY BROADBAND CORPORATION 0.13%157.97 verzögerte Kurse.25.62%
LIBERTY GLOBAL PLC -0.40%22.68 verzögerte Kurse.-0.26%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG 0.09%110.1 verzögerte Kurse.44.77%
THE LIBERTY BRAVES GROUP -0.54%25.95 verzögerte Kurse.-12.15%
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP 1.44%42.23 verzögerte Kurse.-12.28%
Alle Nachrichten auf LIBERTY GLOBAL PLC
20.11.Freenet nutzt Verkauf von Sunrise-Anteil wie erwartet für Schuldenabbau
AW
16.11.Sunrise-Chef Krause wird CEO der fusionierten Sunrise-UPC
AW
12.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 12.11.2020 - 15.15 Uhr
DP
12.11.Liberty Global übernimmt zweitgrößten Schweizer Telekom-Anbieter
DP
12.11.Liberty Global hat Übernahme von Sunrise abgeschlossen
AW
11.11.Sunrise zahlt Anleihe über 200 Millionen Franken vorzeitig zurück
AW
09.11.SUNRISE : Neuer Verwaltungsrat an aoGV gewählt
AW
04.11.ComCom genehmigt Konzessionsübergang von Sunrise auf Liberty Global
AW
03.11.UPC hält 96,6 Prozent der Sunrise-Anteile am Ende der Nachfrist
AW
30.10.Liberty Global darf Schweizer Mobilfunker Sunrise kaufen
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LIBERTY GLOBAL PLC
19.11.LIBERTY GLOBAL : Telefonica Seek Fast-Track Approval for UK Merger -- 2nd Update
DJ
19.11.LIBERTY GLOBAL : EU Refers Liberty Global, Telefonica Deal to UK Competition Aut..
DJ
19.11.LIBERTY GLOBAL : European Commission Refers Liberty Global, Telefonica Deal to U..
DJ
19.11.LIBERTY GLOBAL : EU refers Liberty Global, Telefonica deal to UK watchdog
RE
18.11.Canadian-Danish Group Strikes $9.6 Billion Deal for U.K. Insurer RSA
DJ
17.11.LIBERTY GLOBAL : Virgin Media Condensed Consolidated Financial Statements &ndash..
PU
17.11.LIBERTY GLOBAL : UPC Holding Group Condensed Combined Financial Statements &ndas..
PU
16.11.LIBERTY GLOBAL : André Krause named CEO of combined Sunrise UPC businessLiberty ..
PU
16.11.UK watchdog to review Liberty Global, Telefonica deal - source
RE
16.11.LIBERTY GLOBAL : Announces Executive Leadership in Switzerland
BU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 11 578 Mio - 10 475 Mio
Nettoergebnis 2020 5,82 Mio - 5,27 Mio
Nettoverschuldung 2020 20 504 Mio - 18 550 Mio
KGV 2020 -92,6x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 12 888 Mio 12 888 Mio 11 660 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,88x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,65x
Mitarbeiterzahl 20 200
Streubesitz 93,2%
Chart LIBERTY GLOBAL PLC
Dauer : Zeitraum :
Liberty Global plc : Chartanalyse Liberty Global plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LIBERTY GLOBAL PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 32,38 $
Letzter Schlusskurs 22,68 $
Abstand / Höchstes Kursziel 120%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 42,8%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,41%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Michael Thomas Fries President, Chief Executive Officer & Director
John C. Malone Chairman
Charles Henry Rowland Bracken Chief Financial Officer & Executive Vice President
Enrique Rodríguez Chief Technology Officer & Executive VP
Paul Alan Gould Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
LIBERTY GLOBAL PLC-0.26%12 888
DISH NETWORK CORPORATION1.24%18 887
DISCOVERY, INC.-16.07%17 644
MEGACABLE HOLDINGS, S. A. B. DE C. V.-3.80%3 141
TOKYO BROADCASTING SYSTEM HOLDINGS, INC.0.00%3 134
FUJI MEDIA HOLDINGS, INC.-29.31%2 462