Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Liberty Global plc    LBTYA   GB00B8W67662

LIBERTY GLOBAL PLC

(LBTYA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Salt nimmt erste Hürde im geplanten Verfahren gegen Sunrise

01.09.2020 | 16:22

Zürich (awp) - Im Streit mit Sunrise hat Salt die erste Hürde im angedrohten Rechtsverfahren genommen. Ein US-Gericht habe Salt erlaubt, Informationen von Liberty Global im Zusammenhang mit der milliardenschweren Übernahme von Sunrise einzuholen, gab der Mobilfunkanbieter am Dienstag in einem Communiqué bekannt.

Salt dürfe und werde nun Vorladungen unter Strafandrohung ("Subpoena") an Liberty Global, den Schwesterkonzern Liberty Media, sowie Verwaltungsratspräsident John Malone und Konzernchef Michael Fries schicken. Diese sollen nun Dokumente, Schriftverkehr oder Stellungnahmen in Zusammenhang mit dem Deal herausrücken.

Die so erlangten Informationen dürften für das geplante juristische Verfahren in der Schweiz relevant sein, hiess es in dem Gesuch an das Bezirksgericht in Denver. Denn mit der Annahme des Liberty-Kaufangebots habe Sunrise Exklusivvereinbarungen mit Salt verletzt und somit Salt einen milliardenschweren Schaden zugefügt.

Glasfaserausbau auf Eis

Hintergrund der Geschichte ist die vor knapp einem Jahr geplatzte Übernahme der Liberty-Tochter UPC durch Sunrise. Der Zusammenschluss mit der Kabelbetreiberin war im letzten Herbst am Widerstand der Sunrise-Aktionäre unter der Führung von Grossaktionär Freenet gescheitert. Danach wollte Liberty Salt kaufen, was allerdings nicht von Erfolg gekrönt war, wie aus dem Gerichtsdokument hervorgeht, das der Nachrichtenagentur AWP vorliegt und über das die NZZ zuerst berichtet hatte.

Nach beiden gescheiterten Annäherungsversuchen spannten in der Folge Salt und Sunrise zusammen, um ein eigenes Festnetz zu bekommen, damit sie nicht länger die Leitungen von Swisscom oder den Stromversorgern mieten müssen. Beide gründeten Mitte Mai das Gemeinschaftsunternehmen Swiss Open Fiber, um in den nächsten fünf bis sieben Jahren 1,5 Millionen neue Glasfaserleitungen in die Haushalte (FTTH) zu legen. Insgesamt sollten 3 Milliarden Franken in den Ausbau investiert werden.

Seit der Ankündigung der Übernahme von Sunrise durch Liberty Global vor drei Wochen liegt das Projekt allerdings auf Eis. Durch den Deal habe sich die Ausgangslage fundamental geändert, hatte Sunrise-Chef André Krause vergangenen Donnerstag bei der Vorlage der Halbjahreszahlen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AWP erklärt. Deshalb werde erst nach dem Abschluss der Milliardentransaktion die Situation analysiert und entschieden, wie es mit dem Gemeinschaftsunternehmen weitergehen werde.

Verfahren in der Schweiz

Salt sieht in dem Deal allerdings eine Verletzung der Exklusivvereinbarung durch Sunrise, die beide bei Swiss Open Fiber eingegangen seien. Darin hätten Salt und Sunrise ein mehrmonatiges Verbot für Fusions- und Übernahmegespräche vereinbart, schrieb Salt in dem Gesuch an das US-Gericht.

Salt habe sich daran gehalten: Besitzer Xavier Niel habe ein erneutes Kaufangebot von Liberty Global abgelehnt mit der Begründung, dass die Vereinbarung zwischen Salt und Sunrise zum Glasfaserbau Fusions- und Übernahmegespräche für eine gewisse Zeit untersagt habe.

Dagegen habe Sunrise die Vereinbarung gebrochen: Die einstimmige Genehmigung des Deals durch den Sunrise-Verwaltungsrat und die unwiderrufliche Verpflichtung von Grossaktionär Freenet, seine 24,4 Prozent-Beteiligung an Sunrise an Liberty zu verkaufen, hätten einen Milliardenwert von Salt und seinen Aktionären vernichtet, schrieb das Unternehmen.

Deshalb plane Salt einen Zivilklage am Handelsgericht in Zürich einzureichen. Zu diesem Zweck wolle man an die Informationen von Liberty Global gelangen.

Sunrise bestätigte vergangene Woche, ein entsprechendes Schreiben von Salt erhalten zu haben, und wies die Vorwürfe zurück, wonach die Transaktion mit Liberty Global die vertraglichen Rechte von Salt verletzen würde: "Das Übernahmeangebot verläuft wie geplant, der Abschluss wird bis Ende des Jahres erwartet."

jb/ra/rw


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FORMULA ONE GROUP 2.93%44.2 verzögerte Kurse.-3.84%
FREENET AG -1.05%17.01 verzögerte Kurse.-16.78%
LIBERTY BROADBAND CORPORATION 0.18%161.13 verzögerte Kurse.27.90%
LIBERTY GLOBAL PLC 3.36%23.99 verzögerte Kurse.2.07%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG 0.00%110.1 verzögerte Kurse.44.77%
SWISSCOM AG -0.21%479 verzögerte Kurse.-6.36%
THE LIBERTY BRAVES GROUP 2.70%26.59 verzögerte Kurse.-9.99%
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP -0.96%41.22 verzögerte Kurse.-14.37%
Alle Nachrichten auf LIBERTY GLOBAL PLC
02.12.Aktien New York Schluss: Stimmung kühlt nach S&P- und Nasdaq-Rekorden ab
DP
20.11.Freenet nutzt Verkauf von Sunrise-Anteil wie erwartet für Schuldenabbau
AW
16.11.Sunrise-Chef Krause wird CEO der fusionierten Sunrise-UPC
AW
12.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 12.11.2020 - 15.15 Uhr
DP
12.11.Liberty Global übernimmt zweitgrößten Schweizer Telekom-Anbieter
DP
12.11.Liberty Global hat Übernahme von Sunrise abgeschlossen
AW
11.11.Sunrise zahlt Anleihe über 200 Millionen Franken vorzeitig zurück
AW
09.11.SUNRISE : Neuer Verwaltungsrat an aoGV gewählt
AW
04.11.ComCom genehmigt Konzessionsübergang von Sunrise auf Liberty Global
AW
03.11.UPC hält 96,6 Prozent der Sunrise-Anteile am Ende der Nachfrist
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LIBERTY GLOBAL PLC
02.12.LIBERTY GLOBAL : to Present at the UBS Global TMT Virtual Conference
BU
29.11.LIBERTY GLOBAL : VodafoneZiggo Group B.V. Condensed Consolidated Financial State..
PU
19.11.LIBERTY GLOBAL : Telefonica Seek Fast-Track Approval for UK Merger -- 2nd Update
DJ
19.11.LIBERTY GLOBAL : EU Refers Liberty Global, Telefonica Deal to UK Competition Aut..
DJ
19.11.LIBERTY GLOBAL : European Commission Refers Liberty Global, Telefonica Deal to U..
DJ
19.11.LIBERTY GLOBAL : EU refers Liberty Global, Telefonica deal to UK watchdog
RE
18.11.Canadian-Danish Group Strikes $9.6 Billion Deal for U.K. Insurer RSA
DJ
17.11.LIBERTY GLOBAL : Virgin Media Condensed Consolidated Financial Statements &ndash..
PU
17.11.LIBERTY GLOBAL : UPC Holding Group Condensed Combined Financial Statements &ndas..
PU
16.11.LIBERTY GLOBAL : André Krause named CEO of combined Sunrise UPC businessLiberty ..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 11 612 Mio - 10 380 Mio
Nettoergebnis 2020 -164 Mio - -147 Mio
Nettoverschuldung 2020 21 482 Mio - 19 203 Mio
KGV 2020 -65,4x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 13 603 Mio 13 603 Mio 12 160 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 3,02x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,75x
Mitarbeiterzahl 20 200
Streubesitz 93,2%
Chart LIBERTY GLOBAL PLC
Dauer : Zeitraum :
Liberty Global plc : Chartanalyse Liberty Global plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LIBERTY GLOBAL PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 32,85 $
Letzter Schlusskurs 23,99 $
Abstand / Höchstes Kursziel 108%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 36,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -12,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Michael Thomas Fries President, Chief Executive Officer & Director
John C. Malone Chairman
Charles Henry Rowland Bracken Chief Financial Officer & Executive Vice President
Enrique Rodríguez Chief Technology Officer & Executive VP
Paul Alan Gould Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
LIBERTY GLOBAL PLC2.07%13 177
LIBERTY BROADBAND CORPORATION27.90%28 681
DISH NETWORK CORPORATION4.26%19 008
CYFROWY POLSAT S.A.-3.36%4 575
COGECO COMMUNICATIONS INC.-16.95%3 462
MEGACABLE HOLDINGS, S. A. B. DE C. V.-2.57%3 149